06.09.2013 09:50
Bewerten
 (0)

Bergbau-Branche – Ausrüster-Aktien längerfristig kaufenswert?

Geradezu fatal ist es für Unternehmen, wenn die Preise für ihre Produkte kollabieren und zudem die Produktionskosten massiv in die Höhe schnellen.
Betrifft dieses Problem gleich eine ganze Branche, ergeben sich daraus durchaus interessante Investment-Chancen. So verhält es sich aktuell im Bergbau-Sektor, der mit besagten Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Aber welche Konzerne profitieren eigentlich von besagter Situation.

Innovation zur Kosten-Senkung erforderlich!

Um dem Teufelskreis aus steigenden Kosten bei gleichzeitig sinkenden Umsätzen zu entkommen, müssen die Bergbau-Firmen zum Einen konsequent den Rotstift ansetzen. Aber allein damit ist es nicht getan. Vielmehr müssen die monetären Aufwendungen auch dadurch reduziert werden, dass man auf neue innovative Produkte zurückgreift, welche die Förderung verbilligen. Für die Hersteller von Maschinen und sonstigen Gerätschaften dürften daher sprichwörtlich goldene Zeiten anbrechen. Für Anleger deutet dies, dass sie sich insbesondere die Top-Ausrüster-Werte unbedingt genauer ansehen sollten.

Aktien mit Potenzial!

Investoren, die einen Faible für deutsche Aktien haben, können sich z.B. das Papier des Tiefbau-Spezialisten Bauer überlegen, die automatisierte Geräte entwickeln, die weitgehend ohne den zusätzlichen Einsatz von Menschen auskommen. Interessant könnten auch die Anteilscheine von Atlas Copco sein, der gemeinsam mit Sandvik kürzlich ein neues Gestein-Bohr-Programm, das 20 bis 30 Prozent schneller arbeitet. Zudem werden Spezial-Minen-Laster getestet, bei denen sich platte Reifen schneller wechseln lassen. Bei Kurs-Schwäche könnte ein durchaus Einstieg lohnen!

Marc Nitzsche ist Chefredakteur des Rohstoff-Trader Börsenbriefs. Der Börsenbrief ist ein Spezialist für Rohstoffe und bietet konkrete Kaufempfehlungen mit Analysen und Kursprognosen. Mehr Infos unter: www.rohstoff-trader.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.192,50-6,08
-0,51
Kupferpreis6.549,50-28,75
-0,44
Ölpreis (WTI)69,15-4,37
-5,94
Silber16,25-0,28
-1,68
Super Benzin1,410,00
0,00
Weizen180,50-2,00
-1,10

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,24
-0,3
5g Goldbarren166,78
-0,4
10g Goldbarren323,25
-0,4
1 Uz Goldbarren988,57
-0,4
Krügerrand1.004,16
-0,4
Britannia1.012,30
-0,4
Maple Leaf1.001,17
-0,4
American Eagle1.010,31
-0,4
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street geschlossen -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Aufspaltungsforderung - Was Europa von Google will -- Infineon, BASF, Amazon, Google im Fokus

Infineon leidet unter herausforderndem Marktumfeld. E.ON verkauft Spanien-Geschäft für 2,5 Milliarden Euro. Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt und steigt. Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit. Inflation in Deutschland weiter im Sinkflug. GfK-Konsumklima hellt sich auf. Misstrauensvotum gegen Juncker im Europaparlament gescheitert. GoPro entwickelt eigene Drohnen.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige