06.09.2013 09:50
Bewerten
(0)

Bergbau-Branche – Ausrüster-Aktien längerfristig kaufenswert?

Geradezu fatal ist es für Unternehmen, wenn die Preise für ihre Produkte kollabieren und zudem die Produktionskosten massiv in die Höhe schnellen.
Betrifft dieses Problem gleich eine ganze Branche, ergeben sich daraus durchaus interessante Investment-Chancen. So verhält es sich aktuell im Bergbau-Sektor, der mit besagten Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Aber welche Konzerne profitieren eigentlich von besagter Situation.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Innovation zur Kosten-Senkung erforderlich!

Um dem Teufelskreis aus steigenden Kosten bei gleichzeitig sinkenden Umsätzen zu entkommen, müssen die Bergbau-Firmen zum Einen konsequent den Rotstift ansetzen. Aber allein damit ist es nicht getan. Vielmehr müssen die monetären Aufwendungen auch dadurch reduziert werden, dass man auf neue innovative Produkte zurückgreift, welche die Förderung verbilligen. Für die Hersteller von Maschinen und sonstigen Gerätschaften dürften daher sprichwörtlich goldene Zeiten anbrechen. Für Anleger deutet dies, dass sie sich insbesondere die Top-Ausrüster-Werte unbedingt genauer ansehen sollten.

Aktien mit Potenzial!

Investoren, die einen Faible für deutsche Aktien haben, können sich z.B. das Papier des Tiefbau-Spezialisten Bauer überlegen, die automatisierte Geräte entwickeln, die weitgehend ohne den zusätzlichen Einsatz von Menschen auskommen. Interessant könnten auch die Anteilscheine von Atlas Copco sein, der gemeinsam mit Sandvik kürzlich ein neues Gestein-Bohr-Programm, das 20 bis 30 Prozent schneller arbeitet. Zudem werden Spezial-Minen-Laster getestet, bei denen sich platte Reifen schneller wechseln lassen. Bei Kurs-Schwäche könnte ein durchaus Einstieg lohnen!

Marc Nitzsche ist Chefredakteur des Rohstoff-Trader Börsenbriefs. Der Börsenbrief ist ein Spezialist für Rohstoffe und bietet konkrete Kaufempfehlungen mit Analysen und Kursprognosen. Mehr Infos unter: www.rohstoff-trader.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.263,634,63
0,37%
Kupferpreis6.327,260,00
0,00%
Ölpreis (WTI)49,160,01
0,02%
Silber16,660,09
0,53%
Super Benzin1,290,00
0,00%
Weizen169,250,50
0,30%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,12
+0,1
5g Goldbarren190,59
+0,1
10g Goldbarren369,69
+0,1
1 Uz Goldbarren1.113,40
+0,1
Krügerrand1.123,12
+0,1
Maple Leaf1.123,12
+0,1
American Eagle1.131,23
+0,1
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX mit Verlusten -- adidas verdoppelt Gewinnprognose - Aktie schießt hoch -- Linde bestätigt Jahresziel -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Intel, Credit Suisse, BNP Paribas im Fokus

US-Wirtschaft wächst im 2. Quartal in etwa wie erwartet. ExxonMobil kann Gewinn fast verdoppeln. Inflation in Japan stabilisiert sich auf niedrigem Niveau weiter. Siltronic steigert Gewinn deutlich - Erhöhte Prognose bekräftigt. Santander verdient wie erwartet deutlich mehr. Nemetschek bleibt beim Ergebnisausblick vorsichtig.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
adidas AGA1EWWW
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Porsche Holding SE VzPAH003
BMW AG519000
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750