06.05.2013 09:05
Bewerten
 (0)

Rohstoffe – Rudert die FED beim QE3-Programm zurück?

EMFIS.COM - Vereinfacht ausgedrückt: Je stärker die US-Valuta gegen andere Welt-Leitwährungen abwertet, desto besser performen in der Regel die genannten Rohwaren. Zwischen Anfang Februar und Ende März verteuerte sich der Greenback in Euro jedoch von 1,36 auf 1,30 US-Dollar.  Hintergrund waren Mutmaßungen, dass die FED ihr Anleihe-Kauf-Programm QE3 früher als erwartet einstellen könnte. Von daher ist es keine Überraschung, dass die Notierungen vieler harter Rohstoffe im erwähnten Zeitraum regelrecht in sich zusammengebrochen sind. Doch damit könnte es demnächst vorbei sein.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop


Verlängerung statt Beendigung?
Denn im Offenmarktausschuss der FED scheint sich ein Umdenkungsprozess anzudeuten. Vor einigen Monaten wurde angesichts der erfreulichen Konjunktur-Daten über ein baldiges Ende des QE3-Programms nachgedacht. Bei der letzten Sitzung plädierten dann jedoch sieben Mitglieder für eine Verlängerung der Stützungsmaßnahmen. Fünf von diesen Befürwortern entscheiden direkt mit über die Politik der amerikanischen Notenbank.

Stimulus unverzichtbar!
Der Sinneswandel der sieben Mitglieder dürfte insbesondere daher rühren, dass die Konjunktur ausweislich jüngster Daten doch nicht so dynamisch ins Laufen kommt wie gehofft. Abgesehen davon sind nach wie vor 11,7 Millionen Amerikaner arbeitslos. Sollten sich die Befürworter einer Verlängerung durchsetzen, könnte der Dollar wieder den Rückwärtsgang einlegen. Dann wäre zumindest ein Belastungsfaktor für die Rohstoffe nicht mehr gegeben. Erfolgreiche Rohstoff-Trades wünscht Ihnen

Ihre
Rohstoff-Trader-Redaktion
http://www.rohstoff-trader.de


Der Rohstoff-Trader liefert Ihnen wöchentlich konkrete Empfehlungen für Rohstoff-Aktien sowie Zertifikate und Optionsscheine auf Gold, Silber & Co. Setzen auch Sie auf den Mega-Markt Rohstoffe u. testen Sie den Rohstoff-Trader unter
http://www.rohstoff-trader.de/abo.htm

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.252,93-3,23
-0,26%
Kupferpreis5.883,03-1,10
-0,02%
Ölpreis (WTI)48,780,33
0,68%
Silber18,15-0,04
-0,20%
Super Benzin1,310,00
0,15%
Weizen166,750,50
0,30%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren46,92
-0,1
5g Goldbarren204,66
-0,1
10g Goldbarren397,55
-0,1
1 Uz Goldbarren1.199,82
-0,1
Krügerrand1.208,54
-0,1
Maple Leaf1.208,54
-0,1
American Eagle1.217,66
-0,1
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.134,40
0,25
1,01-1,03 ctE15.201,94
0,25
1,01-1,03 ctF12.745,53
0,25
1,01-1,03 ctG10.845,28
0,25
1,01-1,03 ctH9.223,13
0,25
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens uneinheitlich -- Deutsche Bank in den USA zu weiterer Millionenstrafe verurteilt -- EU blockiert Fusion von Deutscher Börse und LSE -- Ströer, Tesla, STADA im Fokus

SolarWorld verspricht bis 2019 wieder schwarze Zahlen. SMA Solar: Verkauf von Bahntechnikgeschäft zahlt sich aus. Mercedes und VW rufen in China fast eine Million Autos zurück. Siemens-Medizinsparte ergattert Milliardenauftrag in den USA. Premierministerin May unterzeichnet historischen Brexit-Antrag.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460