23.01.2013 14:08
Bewerten
 (0)

Rohstoffe am Mittag: Aufwärtstendenzen

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - An den Rohstoffmärkten zeigt sich heute eine überwiegend positive Stimmung.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Bei den Ölwerten herrscht leichte Kauflaune. Leichtes US Öl (März-Kontrakt) notiert bei 96,88 Dollar (+0,20 Dollar). Der März-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 3,06 Dollar unverändert, der März-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,85 Dollar 1 Cent fester ehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (März-Kontrakt) bei 112,54 Dollar je Barrel und damit 0,12 Dollar fester. Das leichte US-Öl WTI (März-Kontrakt) notiert 0,14 Dollar je Barrel fester bei 96,82 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle notieren ebenfalls stärker. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) notiert 0,40 Dollar fester bei 1.693,60 Dollar. Die Feinunze Silber (März-Kontrakt) notiert 0,01 Dollar fester bei 32,17 Dollar. Die Feinunze Platin (April-Kontrakt) wird bei 1.700,30 Dollar (+1,80 Dollar) gehandelt.

Auch die Industriemetalle tendieren stärker. Aluminium notiert 18,28 Dollar fester bei 2.107 Dollar. Kupfer tendiert 8,17 Dollar fester bei 8.161 Dollar. Nickel notiert 36,97 Dollar fester bei 17.569 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren ebenfalls aufwärts. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,03 Cents leichter bei 18,09 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (Mai-Kontrakt) notiert bei 152,40 Dollar je Pfund 0,90 Cents fester. Kakao (Mäi-Kontrakt) wird bei 2.232 Dollar je Tonne 8 Dollar fester gehandelt.

Der Mais-Future (März-Kontrakt) notiert 1,2 Cents fester bei 729,6 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen steigt der März-Kontrakt um 0,8 Cents auf 780,0 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der März-Kontrakt 0,8 Cents fester bei 1.452,4 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Die britische Arbeitslosenrate der letzten drei Monate bis November liegt bei 7,7 Prozent und damit auf gleichem Niveau wie schon für die vorangegangenen drei Monate. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Berichtszeitraum auf Dreimonatssicht um 37.000 auf 2,49 Mio. zurückgegangen, ein Minus von 185.000 auf das Jahr gesehen.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:55 - US Redbook (Woche) 15:00 - CA BoC Sitzungsergebnis 15:00 - CA BoC Sitzungsergebnis 15:30 - CA BoC Bericht zur Geldpolitik 16:00 - US FHFA Hauspreisindex November 19:00 - US Auktion 4-wöchiger Bills (23.01.2013/rc/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.219,65-6,85
-0,56
Kupferpreis4.622,3050,65
1,11
Ölpreis (WTI)49,290,53
1,09
Silber16,310,10
0,64
Super Benzin1,30-0,00
-0,23
Weizen164,500,50
0,30

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,69
-0,4
5g Goldbarren194,52
-0,4
10g Goldbarren375,15
-0,4
1 Uz Goldbarren1.132,71
-0,5
Krügerrand1.145,17
-0,5
Maple Leaf1.145,17
-0,5
American Eagle1.155,35
-0,4
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich stärker -- Wall Street im Plus -- ifo-Index höher als erwartet -- Bayer-Aktie fährt Achterbahn: Höheres Gebot für Monsanto befürchtet -- VW, STADA im Fokus

Renschler sieht die MAN-Scania-Kooperation auf gutem Weg. Heidelbergcement platziert Euroanleihe über 750 Mio Euro. Aktionäre von PNE Wind verweigern Ex-Vorstandschef die Entlastung. Neue Proteste gegen französische Arbeitsmarktreform. Apple erforscht Ladetechnologie für Elektroautos. Stada-Chef bändelt mit Finanzinvestor CVC an. Umfrage - 2016 keine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik erwartet. Millionenstrafe gegen Großbank Citigroup.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?