17.12.2012 12:32
Bewerten
(0)

Rohstoffe am Mittag: Brent unter 108, Gold unter 1.692 Dollar

DRUCKEN

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - Der Rohstoffmarkt geht gemischt in die neue Woche.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Bei den Ölwerten herrscht wenig Bewegung. Leichtes US Öl (Januar-Kontrakt) notiert bei 86,62 Dollar (-0,11 Dollar). Der Januar-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 2,98 Dollar unverändert, der Januar-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,66 Dollar ebenfalls unverändert gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (Januar-Kontrakt) bei 107,99 Dollar je Barrel und damit 0,19 Dollar leichter Das leichte US-Öl WTI (Januar-Kontrakt) notiert 0,12 Dollar je Barrel leichter bei 86,61 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle tendieren erneut schwächer. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) notiert 5,40 Dollar fester bei 1.691,60 Dollar. Die Feinunze Silber (März-Kontrakt) notiert 0,05 Dollar leichter bei 32,25 Dollar. Die Feinunze Platin (Januar-Kontrakt) wird bei 1.606,40 Dollar (-8,10 Dollar) gehandelt.

Auch die Industriemetalle tendieren schwächer. Aluminium notiert 10,96 Dollar leichter bei 2.118 Dollar. Kupfer tendiert 36,02 Dollar leichter bei 8.040 Dollar. Nickel notiert 62,00 Dollar leichter bei 7.775 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren ebenfalls stärker. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,18 Dollar fester bei 19,19 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (März-Kontrakt) notiert bei 143,80 Dollar je Pfund 0,65 Dollar fester. Kakao (März-Kontrakt) wird bei 2.426 Dollar je Tonne 16 Dollar leichter gehandelt.

Der Mais-Future (März-Kontrakt) notiert 0,2 Cents leichter bei 730,4 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen notiert der März-Kontrakt 3,2 Cents fester bei 817,2 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der März-Kontrakt 7,2 Cents fester bei 1.498,6 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Beschäftigten im Bereich des verarbeitenden Gewerbes insgesamt im Oktober um 1,7% auf 5,3 Mio. gestiegen. Gleichzeitig wurden 6,6% mehr, nämlich insgesamt 706 Mio., Arbeitsstunden registriert. Die Entgelte stiegen im selben Zeitraum um 5,4% auf 19 Mrd. Euro.

Der Arbeitskostenindex der Eurozone ist im dritten Quartal zum Vorjahr um 2,0% gestiegen. Im Quartal zuvor war der Arbeitskostenindex um 1,9% (revidiert von 1,6%) geklettert. Der Arbeitskostenindex für die gesamte EU ist im dritten Quartal um 2,0% geklettert. Im vorangegangenen Quartal war der Index um 2,1% gestiegen. Die zuvor veröffentlichte Zunahme um 1,7% wurde demnach nach oben revidiert.

Die Handelsbilanz der Euro-Zone weist in der ersten Schätzung für Oktober (nicht saisonbereinigt) einen Überschuss von 10,2 Mrd. Euro aus verglichen mit einem Minus in Höhe von 0,7 Mrd. Euro ein Jahr zuvor. Das Plus des Vormonats lag bei 9,5 Mrd. Euro. Die Ausfuhren sind im Berichtsmonat zum Vormonat saisonbereinigt um 1,4% gesunken, die Einfuhren um 0,6% geklettert. In der ersten Schätzung für den gesamten Bereich der EU weist die Handelsbilanz (nicht saisonbereinigt) ein Defizit von 9,4 Mrd. Euro aus verglichen mit -11,3 Mrd. Euro im Vorjahresmonat. Das Minus im Vormonat lag bei 12,5 Mrd. Euro. Die Ausfuhren sind im Berichtsmonat zum Vormonat saisonbereinigt um 1,7% gesunken, gleichzeitig sind die Einfuhren um 0,3% geklettert.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:00 - US Ankündigung 4-wöchiger Bills 14:30 - US NY Empire State Index Dezember 14:30 - CA Internationale Wertpapiertransaktionen Oktober 15:00 - US Internationale Kapitalströme Oktober 17:30 - US Auktion 3- u. 6-monatiger Bills 19:00 - US Auktion 2-jähriger Notes (17.12.2012/rc/n/m)

Melden Sie sich jetzt an!

Wäre es nicht genial, wenn Sie für jede Marktsituation und jedes Anlagebedürfnis den passenden ETF hätten? Welche ETFs sich wann und wofür am besten eignen, erfahren Sie im Online-Seminar am 12. Dezember.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.244,632,45
0,20%
Kupferpreis6.546,858,35
0,13%
Ölpreis (WTI)58,300,28
0,48%
Silber15,760,06
0,36%
Super Benzin1,340,01
0,83%
Weizen156,00-0,50
-0,32%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,34
+0,2
5g Goldbarren186,64
+0,2
10g Goldbarren361,87
+0,2
1 Uz Goldbarren1.089,49
+0,2
Krügerrand1.099,22
+0,2
Britannia1.107,32
+0,2
Maple Leaf1.099,22
+0,2
American Eagle1.107,32
+0,2
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet fester -- Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts -- Uniper, Deutsche Post, BVB, Siemens im Fokus

LANXESS ist wohl an Spezialchemie-Geschäft von Akzo Nobel interessiert. Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam. Adidas schwächeln weiter - Experte: Anleger schichten um. Zurich Insurance baut Australien-Geschäft mit Milliardenübernahme aus. 3M verkauft Sparte Communication Markets für 900 Millionen Dollar. Experten rechnen fest mit Zinserhöhung in den USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
BVB (Borussia Dortmund)549309
Volkswagen (VW) St.766400
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737
MorphoSys AG663200
BB BIOTECH AGA0NFN3
Merck KGaA659990
Rocket Internet SEA12UKK
First Cobalt CorpA2ASGU
Berkshire Hathaway Inc. BA0YJQ2
Aareal Bank AG540811
Procter & Gamble Co.852062
Upco International Inc Registered ShsA2H7JC
Cisco Inc.878841
SGL Carbon SE723530