27.11.2012 14:25
Bewerten
 (0)

Rohstoffe am Mittag: Brent unter 111, Gold über 1.746 Dollar

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - .Der Rohstoffmarkt zeigt sich heute überwiegend freundlich.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Bei den Ölwerten zeigt sich heute Kauflaune. Leichtes US Öl (Januar-Kontrakt) notiert bei 87,83 Dollar (+0,09 Dollar). Der Januar-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 3,06 Dollar unverändert, der Januar-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,72 Dollar ebenfalls unverändert gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (Januar-Kontrakt) bei 110,99 Dollar je Barrel und damit 0,01 Dollar fester. Das leichte US-Öl WTI (Januar-Kontrakt) notiert 0,16 Dollar je Barrel fester bei 88,04 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle tendieren eher schwächer. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Dezember-Kontrakt) notiert 3,30 Dollar leichter bei 1.746,30 Dollar. Die Feinunze Silber (Dezember-Kontrakt) notiert 0,07 Dollar leichter bei 34,07 Dollar. Die Feinunze Platin (Januar-Kontrakt) wird bei 1.617,60 Dollar (+6,60 Dollar) gehandelt.

Die Industriemetalle tendieren hingegen stärker. Aluminium notiert 25,65 Dollar fester bei 2.027 Dollar. Kupfer tendiert 24,30 Dollar fester bei 7.814 Dollar. Nickel notiert 155,49 Dollar fester bei 16.748 Dollar.

Die Agrarrohstoffe weisen Aufwärtstendenzen auf. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,22 Dollar fester bei 19,37 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (März-Kontrakt) notiert bei 149,75 Dollar je Pfund 0,85 Dollar fester. Kakao (März-Kontrakt) wird bei 2.469 Dollar je Tonne 9 Dollar leichter gehandelt.

Der Mais-Future (Dezember-Kontrakt) notiert 4,4 Cents fester bei 751,6 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen notiert der März-Kontrakt 8,0 Cents fester bei 871,6 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der Januar-Kontrakt 10,8 Cents fester bei 1.435,4 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Die deutschen Einfuhrpreise sind im Oktober zum Vorjahr um 1,5% gestiegen nach zuletzt +1,8%. Im Monatsvergleich sind die Preise auf der Importseite um 0,6% gefallen nach zuvor -0,7%. Ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse ist der Index der deutschen Einfuhrpreise auf Jahresbasis um 0,4% gestiegen. Gegenüber dem Vormonat fiel der Index um 0,4%. Die Ausfuhrpreise haben in Deutschland zum Vorjahresmonat um 1,7% angezogen nach zuletzt ebenfalls +1,7%. Auf Monatssicht gaben die deutschen Exportpreise mit -0,2% nach nach -0,1% im Monat zuvor.

Der Veröffentlichung der Zahlen der Association des Constructeurs Européens d´Automobiles (ACEA) zufolge ist die Zahl der Neuzulassungen bei den leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 t im Oktober verglichen mit dem Vorjahr um 9,7% gesunken. Gleichzeitig fielen die Neuzulassungen bei den Nutzfahrzeugen über 3,5 t um 5,6%. Bei den Lastkraftwagen über 16 t wurde ein Rückgang der Zulassungen um 5,3% registriert und bei Bussen waren über 3,5 t auf das Jahr gesehen 30,4% weniger Zulassungen zu verzeichnen.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - US Rede Fed-Chairman Bernanke 14:30 - US Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter Oktober 14:55 - US Redbook (Woche) 15:00 - US Case Shiller Composite-20 Hauspreisindex September 15:30 - EU EZB Ausschreibung Langfrist-Refi-Tender 15:30 - EU EZB Ausschreibung Langfrist-Refi-Tender 16:00 - US State Street Investor Confidence Index November 16:00 - US Verbrauchervertrauen November 16:00 - US FHFA Hauspreisindex September 16:00 - US Richmond Fed Herstellerindex November 18:00 - FR Arbeitsmarktdaten Oktober 19:00 - US Auktion 4-wöchiger Bills 22:45 - NZ Außenhandel Oktober (27.11.2012/rc/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.349,8014,30
1,07
Kupferpreis4.862,00-7,35
-0,15
Ölpreis (WTI)41,200,10
0,24
Silber20,310,14
0,68
Super Benzin1,26-0,00
-0,08
Weizen166,000,25
0,15

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren48,60
+0,1
5g Goldbarren212,18
+0,1
10g Goldbarren411,94
+0,1
1 Uz Goldbarren1.245,25
+0,1
Krügerrand1.257,48
+0,1
Britannia1.267,66
+0,1
Maple Leaf1.257,48
+0,1
American Eagle1.267,66
+0,1
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.948,41
-0,81
1,01-1,03 ctE15.218,93
-0,81
1,01-1,03 ctF12.533,24
-0,81
1,01-1,03 ctG10.698,01
-0,81
1,01-1,03 ctH9.131,36
-0,81

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- QIAGEN überrascht mit guten Zahlen -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft. ExxonMobil-Gewinn bricht wegen Ölpreisverfall ein. Chinesischer Investor legt Übernahmeangebot für AIXTRON vor. CANCOM legt weiter zu. Sony mit Gewinneinbruch. HeidelbergCement verdient kräftig.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?