09.01.2013 12:56
Bewerten
 (0)

Rohstoffe am Mittag: Brent unter 112, Gold bei 1.663 Dollar

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - Der Rohstoffmarkt zeigt sich heute unentschieden.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Bei den Ölwerten herrscht wenig Bewegung. Leichtes US Öl (Februar-Kontrakt) notiert bei 93,01 Dollar (-0,14 Dollar). Der Februar-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 3,06 Dollar unverändert, der Februar-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,77 Dollar 2 Cents leichter gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (Februar-Kontrakt) bei 111,82 Dollar je Barrel und damit 0,11 Dollar leichter. Das leichte US-Öl WTI (Februar-Kontrakt) notiert 0,14 Dollar je Barrel leichter bei 93,01 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle notieren uneinheitlich. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) notiert 0,80 Dollar fester bei 1.663,00 Dollar. Die Feinunze Silber (März-Kontrakt) notiert 0,02 Dollar leichter bei 30,45 Dollar. Die Feinunze Platin (April-Kontrakt) wird bei 1.592,80 Dollar (+9,60 Dollar) gehandelt.

Die Industriemetalle tendieren heute stärker. Aluminium notiert 17,33 Dollar fester bei 2.097 Dollar. Kupfer tendiert 0,13,80 Dollar fester bei 8.105 Dollar. Nickel notiert 82,57 Dollar fester bei 17.487 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren uneinheitlich. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,04 Dollar fester bei 18,71 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (März-Kontrakt) notiert bei 50,20 Dollar je Pfund 0,75 Dollar leichter. Kakao (März-Kontrakt) wird bei 2.226 Dollar je Tonne 3 Dollar fester gehandelt.

Der Mais-Future (März-Kontrakt) notiert 0,6 Cents leichter bei 688,0 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen notiert der März-Kontrakt 2,0 Cents fester bei 752,4 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der März-Kontrakt 0,2 Cents fester bei 1.386,6 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Der australische Einzelhandelsumsatz ist saisonbereinigt um 0,1% auf 21,5 Mrd. Australische Dollar gefallen. Im Vormonat war der Umsatz des australischen Einzelhandels unverändert geblieben, im September um 0,4% gestiegen.

Die Produktion im verarbeitenden Gewerbe ist in Deutschland im November zum Vormonat preis- und saisonbereinigt um 0,2% gestiegen. Erwartet worden war ein Anstieg in Höhe von 1,0%. Im Vormonat war die Produktion um revidierte 2,0% gesunken (revidiert von -2,6%). Auf das Jahr gesehen fiel die Produktion nach Bereinigung der Arbeitstage um 3,0%.

Die britische Leistungsbilanz weist für November ein Defizit in Höhe von 3,5 Mrd. Britische Pfund aus, nach einem Minus von 3,7 Mrd. im Vormonat. Das Handelsdefizit liegt bei 9,2 Mrd. Pfund nach zuvor -9,5 Mrd. Pfund. Die Dienstleistungsbilanz weist hingegen einen Überschuss in Höhe von 5,7 Mrd. Pfund aus. Im Vormonat hatte das Plus hier noch bei 5,9 Mrd. Pfund gelegen.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

16:00 - EU ifo/INSEE/ISAE Wirtschaftsausblick Eurozone 16:30 - US EIA Ölmarktbericht (Woche) 19:00 - US Auktion 10-jähriger Notes 22:45 - NZ Baugenehmigungen November (09.01.2013/rc/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.249,7519,50
1,59%
Kupferpreis6.030,7442,99
0,71%
Ölpreis (WTI)53,990,63
1,18%
Silber18,060,08
0,43%
Super Benzin1,370,00
0,22%
Weizen171,00-0,25
-0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,19
+0,4
5g Goldbarren205,98
+0,4
10g Goldbarren400,18
+0,4
1 Uz Goldbarren1.207,87
+0,4
Krügerrand1.216,59
+0,4
Maple Leaf1.216,59
+0,4
American Eagle1.225,71
+0,4
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.008,40
0,01
1,01-1,03 ctE15.450,13
0,01
1,01-1,03 ctF12.953,61
0,01
1,01-1,03 ctG11.022,35
0,01
1,01-1,03 ctH9.373,70
0,01

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen -- Gerüchte über Fusion von Sprint und T-Mobile US beflügeln Telekom-Aktie -- Covestro, Kraft Heinz, Unilever im Fokus

TOTAL und OMV sollen helfen: Der Iran hat bei der Ölförderung Großes vor. Schweizerische Nationalbank gibt erneut Milliarden für stabilen Franken aus. Umstrukturierung von Saudi Aramco könnte Riesen-Börsengang verzögern. Borussia Dortmund kann Ergebnis und Umsatz deutlich steigern. Facebook kommt bald auch im Fernsehen - Direktangriff auf YouTube.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken

Umfrage

Die USA fordern von ihren Nato-Verbündeten, wie vereinbart 2 Prozent ihres BIP für das Militär auszugeben. Sollte Deutschland deshalb seine Verteidigungsausgaben erhöhen??
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Allianz840400
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Unilever N.V.A0JMZB
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
BASFBASF11
Covestro AG606214
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T