06.08.2013 14:21
Bewerten
(0)

Rohstoffe am Mittag: Ölwerte legen zu, Edelmetalle geben nach

DRUCKEN

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - An den Rohstoffmärkten herrschen heute uneinheitliche Tendenzen.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Ölwerte legen leicht zu. Leichtes US Öl (September-Kontrakt) notiert bei 107,11 Dollar (+0,55 Dollar). Der September-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 3,06 Dollar 1 Cent fester, der September-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,97 Dollar 2 Cents fester gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (September-Kontrakt) bei 109,00 Dollar je Barrel und damit 0,30 fester zum Vortag. Das leichte US-Öl WTI (September-Kontrakt) notiert 0,42 Dollar je Barrel fester bei 106,98 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle tendieren schwächer. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Dezember-Kontrakt) notiert 11,00 Dollar leichter bei 1.291,40 Dollar. Die Feinunze Silber (September-Kontrakt) notiert 0,05 Dollar leichter bei 19,67 Dollar. Die Feinunze Platin (Oktober-Kontrakt) wird bei 1.440,60 Dollar (-7,50 Dollar) gehandelt.

Die Industriemetalle notieren uneinheitlich. Aluminium notiert 4,00 Dollar leichter bei 1.821 Dollar. Kupfer tendiert 63,31Dollar fester bei 7.052 Dollar. Nickel notiert 98,41 Dollar fester bei 13.961 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren ebenfalls gemischt. Der Zucker-Future (Oktober-Kontrakt) notiert 0,01 Dollar leichter bei 16,55 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (Dezember-Kontrakt) notiert bei 121,45 Dollar je Pfund 1,06 Dollar leichter. Kakao (Dezember-Kontrakt) wird bei 2.376 Dollar je Tonne 3 Dollar fester gehandelt.

Der Mais-Future (Dezember-Kontrakt) notiert 0,2 Cents leichter bei 460,2 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen steigt der Dezember-Kontrakt um 4,8 Cents auf 662,4 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der November-Kontrakt 3,6 Cents leichter bei 1.179,6 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Die Australische Notenbank hat die Zinsen in ihrer heutigen Sitzung mit Wirkung zum 07. August um 0,25 Basispunkte auf 2,5% reduziert.

Die australische Handelsbilanz weist im Berichtsmonat einen Überschuss in Höhe von 628 Mio. Australischen Dollar aus, verglichen mit 552 Mio. im Vormonat und 354 Mio. im Monat davor. Saisonbereinigt ergibt sich im Berichtsmonat ein Plus von 602 Mio. Dollar, nach 507 Mio. bzw. 55 Mio. in den Vormonaten.

Der japanische Frühindikator notiert in seiner vorläufigen Veröffentlichung für Juni bei 107,0. Im Vormonat hatte der Index bei 110,7 gelegen.

Der Auftragseingang ist im Juni in Deutschland auf Monatssicht saison- und preisbereinigt um 3,8% gegenüber Vormonat gestiegen. Erwartet worden war ein Anstieg um etwa 1,0%. Im Vormonat war der Auftragseingang aufwärts revidiert um 0,5% zurückgegangen.

Der britische Produktionsindex ist im Juni auf Jahressicht um 1,2% gestiegen. Auf Monatssicht stieg die Produktion um 1,1%. Die Produktion im verarbeitenden Gewerbe kletterte in gleicher Zeit um 1,9%.

Das italienische BIP-Wachstum lag im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorquartal bei -0,2%. Auf das Jahr gesehen lag das Wachstum bei -2,0%. Die italienische Industrieproduktion ist auf Jahressicht um 2,1% gesunken, gegenüber dem Vormonat liegt ein Anstieg um 0,3% vor.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - US Handelsbilanz Juni 14:30 - CA Handelsbilanz Juni 14:55 - US Redbook (Woche) 19:00 - US Auktion 3-jähriger Notes 19:00 - US Auktion 4-wöchiger Bills 21:00 - US Treasury STRIPS Juli (06.08.2013/rc/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.294,78-7,23
-0,55%
Kupferpreis6.438,59-63,93
-0,99%
Ölpreis (WTI)50,520,23
0,46%
Silber16,96-0,21
-1,25%
Super Benzin1,33-0,00
-0,23%
Weizen163,750,50
0,31%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,33
-0,6
5g Goldbarren191,62
-0,6
10g Goldbarren371,73
-0,7
1 Uz Goldbarren1.119,65
-0,7
Krügerrand1.129,37
-0,7
Maple Leaf1.129,37
-0,7
American Eagle1.137,48
-0,7
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX fester -- Berlin favorisiert angeblich Fusion von Commerzbank und BNP Paribas -- Apple räumt Probleme mit neuer Watch ein -- MorphoSys-Aktie mit Rückenwind -- Air Berlin im Fokus

Deutsche Bank- & Commerzbank-Aktien legen zu. S&P stuft Kreditwürdigkeit Chinas ab. AMD-Aktien steigen kräftig: Angebliche Kooperation mit Tesla. Warren Buffett: US-Aktien zu shorten ist ein Spiel in dem man nur verlieren kann. EZB entwickelt eigenen unbesicherten Tagesgeldzins.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
GeelyA0CACX
UniperUNSE01
BASFBASF11
SolarWorldA1YCMM
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480