10.09.2013 12:54
Bewerten
 (0)

Rohstoffe am Mittag: US Öl unter 109, Gold unter 1.373 Dollar

New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - Die Rohstoffmärkte tendieren heute uneinheitlich.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Am Ölmarkt herrscht Zurückhaltung. Leichtes US Öl (Oktober-Kontrakt) notiert bei 108,68 Dollar (-0,84 Dollar). Der Oktober-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 3,12 Dollar unverändert, der Oktober-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,80 Dollar ebenfalls unverändert gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (Oktober-Kontrakt) bei 113,45 Dollar je Barrel und damit 0,27 leichter zum Vortag. Das leichte US-Öl WTI (Oktober-Kontrakt) notiert 0,79 Dollar je Barrel leichter bei 108,74 Dollar je Barrel.

Die Futures für Edelmetalle tendieren ebenfalls schwächer. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Dezember-Kontrakt) notiert 14,20 Dollar leichter bei 1.372,50 Dollar. Die Feinunze Silber (Dezember-Kontrakt) notiert 0,40 Dollar leichter bei 23,32 Dollar. Die Feinunze Platin (Oktober-Kontrakt) wird bei 1.480,70 Dollar (-2,30 Dollar) gehandelt.

Auch die Industriemetalle tendieren abwärts. Aluminium notiert 3,07 Dollar leichter bei 1.811 Dollar. Kupfer tendiert unverändert bei 7.206 Dollar. Nickel notiert 116,57 Dollar leichter bei 13.832 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren hingegen überwiegend aufwärts. Der Zucker-Future (Oktober-Kontrakt) notiert 0,01 Dollar fester bei 17,02 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (Dezember-Kontrakt) notiert bei 118,40 Dollar je Pfund 0,35 Dollar fester. Kakao (Dezember-Kontrakt) wird bei 2.547 Dollar je Tonne 7 Dollar leichter gehandelt.

Der Mais-Future (Dezember-Kontrakt) notiert 0,6 Cents stärker bei 464,0 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen steigt der Dezember-Kontrakt um 1,2 Cents auf 642,4 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der November-Kontrakt 8,0 Cents leichter bei 1.348,4 Cents.

Heute Morgen wurden bereits folgende Daten veröffentlicht:

Der japanische Ausgabenindex im Dienstleistungsbereich ist im Juli gegenüber dem Vormonat um 0,4 % auf 99,9 zurückgegangen.

Die französische Industrieproduktion ist gegenüber dem Vormonat um 0,6 % gesunken. Auf Jahressicht ergibt sich ein Rückgang um 0,3 %.

Das italienische BIP-Wachstum lag gegenüber dem Vorquartal bei -0,3 %. Auf das Jahr gesehen lag das Wachstum bei -2,1 %.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:55 - US Redbook (Woche) 19:00 - US Auktion 4-wöchiger Bills 19:00 - US Auktion 3-jähriger Notes (10.09.2013/rc/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.207,389,58
0,80
Kupferpreis4.465,50-44,50
-0,99
Ölpreis (WTI)29,721,23
4,32
Silber15,330,06
0,38
Super Benzin1,190,00
0,34
Weizen153,502,75
1,82

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,88
+0,6
5g Goldbarren190,41
+0,6
10g Goldbarren367,02
+0,6
1 Uz Goldbarren1.112,15
+0,7
Krügerrand1.122,32
+0,7
Britannia1.132,51
+0,6
Maple Leaf1.119,10
+0,7
American Eagle1.130,28
+0,6
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt über 9.000 Punkten -- Dow im Minus -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

Zynga weiter in roten Zahlen. Cisco begeistert Anleger mit Quartalszahlen. Tesla vermeldet Verlust je Aktie - Papier im Plus. Twitter vermeldet klares Umsatzwachstum - Aktie dennoch im Sinkflug. Boeing streicht Stellen. United Internet größter Aktionär von Tele Columbus.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?