20.09.2012 07:25
Bewerten
 (0)

Ölpreise geben weiter nach - Asien-Daten belasten

Schwache Konjunkturdaten
Die Ölpreise haben am Donnerstag nach schwachen Konjunkturdaten aus China und Japan an ihre Vortagesverluste angeknüpft.
Am Mittwochnachmittag hatte bereits ein überraschend deutlich ausgefallener Anstieg der US-Ölreserven die Notierungen unter Druck gebracht. Am heutigen Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 107,81 US-Dollar. Das waren 38 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI (West Texas Intermediate) zur Oktober-Lieferung fiel um 1,05 Dollar auf 90,93 Dollar.

    Händler nannten vor allem schwache Konjunkturmeldungen aus Asien als Belastung für die Ölmärkte. In China weisen die jüngsten Umfragewerte der Einkaufsmanagerindizes darauf hin, dass die Produktion im September den elften Monat in Folge sinken wird. In Japan fielen die Exporte im vergangenen Monat abermals schwach aus, wie am Morgen veröffentlichte Zahlen zeigen. Im weiteren Handelsverlauf stehen vor allem die Einkaufsmanagerindizes für den Euroraum im Fokus der Anleger. Sie dürften signalisieren, dass sich die Wirtschaft in der Währungszone weiter auf Schrumpfkurs befindet.

 SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle4
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
Hohe Chancen mit InlinernRohöl-Preis: Mit Inlinern auf Stabilisierung setzenNach der deutlichen Korrektur dürfte der Ölpreis schon bald einen Boden finden und sich dann seitwärts bewegen. Risikobereite Investoren spekulieren auf dieses Szenario mit Inline-Optionsscheinen.
21.10.14
20.10.14
Europe Awaits Signs of Brent Price Rally (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
17.10.14
Der Ölpreis erhält nur eine kurze Atempause (The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.239,55-1,65
-0,13
Kupferpreis6.681,5045,00
0,68
Ölpreis (WTI)80,510,08
0,10
Silber17,140,09
0,51
Super Benzin1,43-0,01
-0,49
Weizen168,004,25
2,60

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,97
-0,3
5g Goldbarren170,47
-0,3
10g Goldbarren330,56
-0,3
1 Uz Goldbarren1.011,33
-0,3
Krügerrand1.026,96
-0,3
Britannia1.035,10
-0,3
Maple Leaf1.023,93
-0,3
American Eagle1.033,07
-0,3
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX dreht ins Plus -- Deutscher Einkaufsmanagerindex auf 3-Monats-Hoch -- Daimler-Gewinn zieht an -- Nokia mit starken Zahlen -- Credit Suisse verdient mehr -- Unilever, FMC, AT&T, Boeing im Fokus

Frankreichs Geschäftsklima im Oktober stabil. Morphosys hebt Prognose an. Bechtle-Kunden bestellen kräftig. Rekordpreis bei Auktion für einen der ersten Apple-Computer. Aareal-Bank könnte Jahresprognose erneut anheben. Michelin wegen Euro-Stärke mit Umsatzrückgang. Amgen vor Aufspaltung? MTU hebt Jahresprognose an.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige