07.11.2012 15:38
Bewerten
 (4)

Amerika gibt Gas

Die US-Bürger haben entschieden und Barack Obama erneut zum Präsidenten gewählt. Die Finanzmärkte nehmen es gelassen.
Aktienindizes wie der DAX notieren am Morgen nach der Wahl kaum verändert. Auch bei Öl, Gold und Euro-Dollar halten sich die Ausschläge in Grenzen. Warum auch in Hektik verfallen, dürften sich viele Börsianer denken. Politische Börsen haben ohnehin kurze Beine.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

In der Energiepolitik dürfte Obama weiterhin auf die eigenen Ressourcen setzen. Neben Erneuerbaren Energien steht dabei vor allem der Abbau von Schiefergas (Shale Gas) im Vordergrund. Hier verfügen die USA mit 30,4 Billionen Kubikmeter bestätigter Vorkommen über das zweitgrößte Förderpotenzial der Welt. Obama hat bereits im vergangenen Jahr eine entsprechende Arbeitsgruppe einberufen. Bei dieser Gelegenheit sprach er vom “hundertjährigen Naturvorrat direkt unter unseren Füßen”, der “unsere Ölimporte bis 2020 halbieren und mehr als 600.000 neue Arbeitsplätze schaffen” werde.

Wie Anleger vom Schiefergas-Boom profitieren können

Laut Prognose der US-Energiestatistikbehörde EIA wird sich der Anteil von Schiefergas an der gesamten US-Gasproduktion bis zum Jahr 2035 mehr als verdoppeln, auf dann 49 Prozent. Dies würde einer Jahresproduktion von 13,6 Billionen Kubikfuß (rund 480 Milliarden Kubikmeter) entsprechen. Partizipieren an dem erwarteten Schiefergas-Boom können Anleger mit dem Solactive Shale Gas Index-Zertifikat von UBS (DE000UU78D12). Der zugrunde liegende Index bildet die Wertentwicklung von 25 Unternehmen ab, zu deren Hauptgeschäftsfeldern die Erschließung, Förderung und Vermarktung von Schiefergas gehören. Dividenden werden angerechnet. Die jährliche Managementgebühr beträgt 0,75 Prozent.

Lesen Sie weitere interessante Scoach Artikel im Scoach Blog.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Erdgaspreis - Natural Gas

  • Relevant
  • Alle
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
29.01.15
22.01.15
Natural Gas Futures Sell Off (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
21.01.15
Natural Gas Takes Unseasonal Plunge (EN, Wall Street Journal)
21.01.15
Natural Gas Takes Unseasonal Plunge (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.01.15
13.01.15
12.01.15
Natural Gas Prices Slide as Weather Forecast Warms Up (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.283,6025,25
2,01
Kupferpreis5.496,0068,00
1,25
Ölpreis (WTI)47,693,11
6,98
Silber17,250,30
1,78
Super Benzin1,250,00
0,32
Weizen185,75-2,00
-1,07

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren46,52
0,0
5g Goldbarren199,17
0,0
10g Goldbarren387,48
0,0
1 Uz Goldbarren1.181,37
0,0
Krügerrand1.197,71
0,0
Britannia1.205,85
0,0
Maple Leaf1.194,34
0,0
American Eagle1.203,48
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?