05.02.2013 17:00
Bewerten
 (5)

Silbermünzen: Lady Liberty auf Rekordjagd

Silbermünzen: Lady Liberty auf Rekordjagd
Silber ist gefragt
US-Prägestätten haben im Januar so viele Silbermünzen verkauft wie noch nie. Und auch bei Münzauktionen gab es einen neuen Rekord.
€uro am Sonntag

von Andreas Höß, Euro am Sonntag

Lady Libertys Anziehungskraft ist ungebrochen: Die Amerikaner haben im Januar so viele Silver Eagle gekauft wie noch nie seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 1986. Fast 7,5 Millionen Silberstücke, deren Vorderseite die Statue ziert, verließen die US-Prägeanstalt. Im Dezember waren es nur 1,65 Millionen. Ein Silver Eagle enthält eine Unze (31,1 Gramm) Silber.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

US-Edelmetallhändler begründen das mit einem Vertrauensverlust in den US-Dollar. „Die lockere Geld­politik hat uns bessere Verkäufe beschert“, so Anthem Blanchard von Blanchard Vault. „Die Amerikaner fürchten sich vor Inflation.“ Die Silbernotierungen haben davon bisher nicht profitiert. Sie pendeln seit Sommer 2012 zwischen 35 und 30 Dollar je Unze. Allerdings wetteten Spekulanten zuletzt vermehrt auf steigende Kurse.

Einen weiteren Rekord gab es bei einer Auktion für Sammlermünzen: Für zehn Millionen Dollar kam bei Stack’s Bowers ein Flowing Hair Silver Dollar von 1794 unter den Hammer. Der bisherige Rekord, erzielt von einem Double Eagle aus dem Jahr 1933, lag bei 7,6 Millionen. Der Flowing Hair Silver Dollar könnte der erste Silberdollar sein, der jemals geprägt wurde. Auf seiner Vorderseite abgebildet: Lady Liberty.

Bildquellen: Andrew Olscher / Shutterstock.com, keko64 / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Silber

  • Relevant
  • Alle
  • ?
20.05.15
Barclays Is Fine With Silver Linings -- Overheard (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.05.15
Barclays Is Fine With Silver Linings (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.05.15
18.05.15
13.05.15
Gold, Silver ETFs Headed for Multi-Week Highs (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.190,502,05
0,17
Kupferpreis6.020,50-87,50
-1,43
Ölpreis (WTI)60,182,30
3,97
Silber16,750,26
1,55
Super Benzin1,44-0,00
-0,21
Weizen176,00-2,75
-1,54

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,80
0,0
5g Goldbarren189,30
0,0
10g Goldbarren366,92
0,0
1 Uz Goldbarren1.120,71
0,0
Krügerrand1.133,99
0,0
Britannia1.144,17
0,0
Maple Leaf1.130,75
0,0
American Eagle1.141,92
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?