24.01.2013 08:13
Bewerten
 (0)

Silber: Charttechnische Hochspannung

Silber und Rohöl: Silber: Charttechnische Hochspannung | Nachricht | finanzen.net
Silber: Charttechnische Hochspannung
Silber und Rohöl

Silber begeistert derzeit die Anleger deutlich stärker als Gold. In den vergangenen vier Wochen legte sein Preis mit plus 6,7 Prozent um den Faktor vier deutlicher zu.

von Jörg Bernhard

Nachdem bei den Anlegern die Angst um den Euro und den US-Staatshaushalt spürbar nachgelassen hat, konzentrierte sich ihr Interesse weniger auf den sicheren Hafen Gold, sondern eher auf die zyklischen Edelmetalle wie zum Beispiel Silber. Die Hoffnung auf eine wirtschaftliche Erholung würde vor allem die industrielle Nachfrage dieses Edelmetalls stimulieren. So landet bei Silber mehr als die Hälfte des globalen Angebots in diversen Industriesektoren. Mit den jüngsten Kursavancen wächst nun aber aus charttechnischer Sicht die Spannung. Mit dem Vorstoß über 32 Dollar gelangte der Silberpreis in eine Kursregion, die sich bereits im Oktober und im Dezember als zu heftige Hürde erwiesen hatte. Und auch die als Timingindikatoren fungierenden Bollingerbänder mahnen zur Vorsicht. So prallte Silber mittlerweile am oberen Bollingerband ab. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Rücksetzer in Richtung unteres Bollingerband. Dieses verläuft bei 29,34 Dollar. In der zweiten Novemberhälfte war dies letztmals der Fall – danach fiel Silber innerhalb von drei Wochen um in der Spitze 15 Prozent zurück.
Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Silberpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Silber (März) um 0,519 auf 31,92 Dollar pro Feinunze.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Lagermengen gestiegen

Laut Wochenbericht des American Petroleum Institute gab es bei den gelagerten Ölmengen einen Anstieg um 3,2 Millionen Barrel. Wegen des US-Feiertags am Montag erfolgt der Wochenbericht der US-Energiebehörde – entgegen den sonstigen Gepflogenheiten einen Tag später – also am Donnerstagnachmittag. Zuvor dürften die Akteure an den Energiemärkten aber noch die wöchentlichen Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe verfolgen. Laut einer Bloomberg-Umfrage unter Analysten soll es hier einen Anstieg von 335.000 auf 360.000 Anträge gegeben haben.
Am Donnerstagvormittag präsentierte sich der Ölpreis mit uneinheitlichen Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,35 auf 95,58 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,01 auf 112,79 Dollar zurückfiel.

Die Top- und Flop-Rohstoffe 2012:

 

Platz 36: Kaffee

-35,24% (2011: 15. Platz)

Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Silber

  • Relevant
  • Alle
  • ?
19.01.17
Nothing Precious About Gold, Silver Prices (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
18.01.17
Troubled Toshiba Looks to Sell the Family Silver (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
03.01.17
Gold, Silver Start 2017 With Gains (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
02.01.17
China Infrastructure Is No Silver Bullet for Commodities (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.218,4325,08
2,10%
Kupferpreis5.760,6724,25
0,42%
Ölpreis (WTI)53,260,01
0,02%
Silber17,230,15
0,89%
Super Benzin1,350,00
0,07%
Weizen169,750,25
0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren46,07
+0,2
5g Goldbarren200,38
+0,3
10g Goldbarren389,09
+0,3
1 Uz Goldbarren1.173,91
+0,3
Krügerrand1.182,63
+0,3
Maple Leaf1.182,63
+0,3
American Eagle1.191,76
+0,3
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.757,12
-0,29
1,01-1,03 ctE15.265,33
-0,29
1,01-1,03 ctF12.798,67
-0,29
1,01-1,03 ctG10.890,51
-0,29
1,01-1,03 ctH9.261,59
-0,29

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Nestle SA A0Q4DC
Deutsche Telekom AG 555750
BMW AG 519000
Commerzbank CBK100
Airbus SE 938914
Facebook Inc. A1JWVX