09.12.2012 10:00
Bewerten
 (0)

Adobe Systems bringt Jahreszahlen

Adobe Systems bringt Jahreszahlen
Software-Wert im Visier
Beim Softwareunternehmen Adobe Systems ging am 30. November das Geschäftsjahr zu Ende – am Donnerstag zieht das Management Bilanz.
von Jörg Bernhard

Unter Medien- und Internetprofis ist Adobe mit seinen diversen Programmen das Maß aller Dinge, Anleger kommen meist nur über die von dem Unternehmen erfundenen PDF-Dateien in Berührung. Innerhalb des Nasdaq-100 gehörte die Adobe-Aktie mit plus 27,4 Prozent in den vergangenen 12 Monaten zu den Softwarewerten mit der besten Performance. Zwei Tage vor der Präsentation der Jahreszahlen wird Adobe im Rahmen eines Online-Event die neuen Versionen von Adobe (R), Creative Cloud und Adobe Photoshop präsentieren. Sollte das mediale Echo positiv ausfallen, könnte dies der Aktie zu Impulsen nach oben verhelfen. Die Konsenserwartungen der Analysten bezüglich der beiden nächsten Quartalszahlen fallen indes weniger spektakulär aus.

Analysten erwarten stabile Gewinne

Die von Analysten geschätzten Unternehmensgewinne tendierten in den vergangenen drei Monaten zwar abwärts, für das abgelaufene vierte Quartal und das laufende erste Quartal werden pro Aktie Werte von 0,57 Dollar (Q4 2012) bzw. 0,56 Dollar (Q1 2012/2013) prognostiziert. Bei den Ratings überwiegen positive Urteile. Die Zahl der „Buys“ (Kaufen) beläuft sich auf 10 bei einem „Overweight“ (Übergewichten). Neutrale „Hold“-Urteile (Halten) sind mit 10 ebenfalls stark verbreitet, während lediglich 3 den Wert als „Sell“ (Verkaufen) einstufen. Bei den prognostizierten Kurszielen reicht die Bandbreite von 24,00 bis 41,00 Dollar und ergeben einen Durchschnittswert von 34,61 Dollar. Unter diesem Aspekt scheint kein Aufwärtspotenzial vorhanden zu sein. Aus charttechnischer Sicht eröffnet sich derzeit eher Korrekturpotenzial. Grund: Nach dem Markieren eines neuen Jahreshochs legte die Aktie den Rückwärtsgang ein. Der Respekt vor den Hochs aus dem ersten Halbjahr 2011 war offensichtlich zu groß.

Bildquellen: Maynard Case / Shutterstock.com

Nachrichten zu Adobe Systems Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Adobe Systems Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.09.2016Adobe Systems OutperformRBC Capital Markets
21.09.2016Adobe Systems BuyPivotal Research Group
22.06.2016Adobe Systems BuyUBS AG
22.06.2016Adobe Systems BuyRosenblatt
12.04.2016Adobe Systems Mkt PerformFBR Capital
21.09.2016Adobe Systems OutperformRBC Capital Markets
21.09.2016Adobe Systems BuyPivotal Research Group
22.06.2016Adobe Systems BuyUBS AG
22.06.2016Adobe Systems BuyRosenblatt
04.04.2016Adobe Systems BuyDougherty & Company LLC
12.04.2016Adobe Systems Mkt PerformFBR Capital
18.03.2016Adobe Systems HoldWunderlich
11.12.2015Adobe Systems HoldWunderlich
11.12.2015Adobe Systems Mkt PerformFBR Capital
07.10.2015Adobe Systems Mkt PerformFBR Capital
12.12.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
10.11.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
21.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
13.09.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
12.08.2011Adobe Systems underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Adobe Systems Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schwächer -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec einigt sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Tesla mit 'Autopilot'-Assistent kollidiert mit Bus. Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?