30.01.2013 15:00
Bewerten
 (0)

Strompreise - ifo und ZEW könnten sich positiv auswirken

Die an der Warenterminbörse European Energy Exchange (EEX) gehandelten Strom-Futures deuten seit Monaten nur noch in eine Richtung: Nach unten.

Vontobel
Strompreise - ifo und ZEW könnten sich positiv auswirken

Die an der Warenterminbörse European Energy Exchange (EEX) gehandelten Strom-Futures deuten seit Monaten nur noch in eine Richtung: Nach unten. Nachdem die Phelix Baseload Year Futures für eine Strommenge von 1MW/H von einem Jahr noch einen Preis von über 53 EUR indizierten, sind für ein und dieselbe Menge nur noch 41 EUR zu entrichten (http://www.eex.de/). Wann endet die Talfahrt und könnte es Sinn machen, bei den deutlich gefallenen Strompreisen an steigenden Strompreisen über Investitionen in Mini Futures Long zu partizipieren?

Immerhin deuten die jüngsten Konjunkturdaten für Deutschland darauf hin, dass die Wachstumsdelle bald vorüber sein könnte. Das bestätigte auch der Chef des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung Franz: "Die konjunkturellen Perspektiven für Deutschland haben sich verbessert", sagte er anlässlich der Veröffentlichung des Index der ZEW-Konjunkturerwartungen, der im Januar auf 31,5 Punkte von 6,9 Punkten im Dezember gestiegen ist. Auch beim ifo-Geschäftsklimaindex sind die Ampeln auf Grün: Er steigt im Januar auf 104,2 Punkte nach 102,4 Punkten im Vormonat.

Auch der DAX indiziert zurzeit, dass die Konjunkturerwartungen in Deutschland sich verbessert haben. Er sprang am Freitag auf ein neues Jahreshoch. Nachdem das Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal in Deutschland leicht schrumpfte könnte sich nun ein Stimmungswechsel an den Märkten breitmachen. Auch die Preise für die zur Stromgewinnung benötigten Güter wie Öl könnten auf diese Entwicklungen reagieren. Erdöl der Sorte Brent stieg seit Jahresbeginn bereits um 5% auf zuletzt 113,22 USD. Es könnte also sein, dass die gute Stimmung an den Märkten den Strompreis von seinen Tiefstkursen wieder ansteigen lassen wird.

Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass wie aus den oben stehenden Ausführungen deutlich wird, die Entwicklung der Strompreise von einer Vielzahl wirtschaftlicher und politischer Faktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten. Es ist jederzeit möglich, dass sich der Markt anders entwickelt als es ein Anleger erwartet und deshalb Verluste eintreten. Ferner sind vergangene Wertentwicklungen kein Indikator für die Zukunft.


Index-Zertifikat auf auf den Phelix Baseload Year Future
Basiswert Phelix Baseload Year Future
WKN / ISIN VT14PX / DE000VT14PX2
Laufzeit Open End

Mini Future Long auf Phelix Baseload Future Cal-14
Basiswert Phelix Baseload Year Future Cal-14
WKN / ISIN VTA1K5 / DE000VTA1K56
Laufzeit Open End
Typ Long
Basispreis / Stop-Loss-Barriere* 33,40 EUR / 34,40 EUR
Hebel* 5,27
Abstand zur Stop-Loss-Barriere* 16,30%

Mini Future Long auf Phelix Baseload Future Cal-14
Basiswert Phelix Baseload Year Future Cal-14
WKN / ISIN VTA1K0 / DE000VTA1K07
Laufzeit Open End
Typ Long
Basispreis / Stop-Loss-Barriere* 36,30 EUR / 37,40 EUR
Hebel* 8,38
Abstand zur Stop-Loss-Barriere* 8,95%
*Stand: 29.01.2013

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten zudem beachten, dass es sich bei Mini Futures um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.203,736,28
0,52%
Kupferpreis5.896,2630,86
0,52%
Ölpreis (WTI)52,25-0,39
-0,74%
Silber16,840,02
0,10%
Super Benzin1,360,00
0,29%
Weizen169,750,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren46,09
+0,5
5g Goldbarren200,44
+0,5
10g Goldbarren389,21
+0,5
1 Uz Goldbarren1.174,27
+0,5
Krügerrand1.184,01
+0,5
Maple Leaf1.184,01
+0,5
American Eagle1.194,15
+0,5
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.017,91
0,36
1,01-1,03 ctE15.457,12
0,36
1,01-1,03 ctF12.959,47
0,36
1,01-1,03 ctG11.027,33
0,36
1,01-1,03 ctH9.377,95
0,36

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow im Feiertag -- Neue Dokumente belasten Winterkorn im VW-Abgasskandal -- Trump droht deutschen Autobauern mit hohen Strafzöllen -- Samsung, HUGO BOSS im Fokus

IWF hebt Wachstumsprognose für China an - Schwellenländer im Trump-Fokus. Schäuble sieht Griechenland-Programm ohne Beteiligung des IWF am Ende. So viel kostet es Neukunden jetzt, ihren Tesla aufzuladen. Oxfam: Buffett, Gates, Bezos und Co. besitzen so viel wie gesamte ärmere Hälfte der Menschheit.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BMW AG 519000
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
HUGO BOSS AG A1PHFF
Nordex AG A0D655
Bayer BAY001
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212