15.08.2012 12:51
Bewerten
 (0)

Schneeballsystem schädigte 50.000 Goldanleger

The Wall Street Journal
Über Jahre hinweg blühte in Polen ein betrügerischer Anlegerring. Tausende Anleger fielen auf die Masche mit angeblich hoch lukrativen Goldderivaten herein. Die Machenschaften reichen bis in die höchsten Ränge der Politik.


Von MARCIN SOBCZYK

Trotz mehrfacher Warnungen der Finanzkontrolleure blühte in Polen offenbar über Jahre hinweg ein betrügerischer Anlegerring, in den sogar der Sohn des polnischen Ministerpräsidenten verwickelt war. Jetzt brach das Geschäft zusammen und hinterlässt Zehntausende von geprellten Investoren. Die Aufsichtsbehörden sprechen von einem Schneeballsystem.

Anfang der Woche meldete die zweifelhafte Vermögensverwaltung Amber Gold, die Anleger mit selbst konzipierten Goldderivaten lockte und höhere Zinsen als reguläre Banken versprach, dass sie sämtliche Geschäfte eingestellt habe. Das Unternehmen versicherte, dass es irgendwann die rund 24 Millionen US-Dollar zurückzahlen werde, die es seinen knapp 50.000 Klienten in Polen schuldet.

Der Gründer von Amber Gold, der 28-jährige Marcin Plichta, ist bereits in der Vergangenheit als Anlagebetrüger aufgefallen und wurde auch schon wegen Untreue verurteilt ...Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant5
  • Alle8
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
Goldpreis
Sowohl das allgemeine Interesse an Gold-Futures als auch der Optimismus großer Goldspekulanten tendierte laut aktuellem COT-Report der CFTC in der Woche zum 18. November deutlich höher.
13:38 Uhr
Dutch Repatriate Gold Reserves (EN, Wall Street Journal Europe)
13:38 Uhr
06:08 Uhr
5 Gold Miners Ready to Shine (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
04:14 Uhr
Gold No Longer Slumbers (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
21.11.14
Ja beim Gold-Referendum brächte SNB in die Zwickmühle (The Wall Street Journal Deutschland)
21.11.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.201,6012,00
1,01
Kupferpreis6.700,5040,25
0,60
Ölpreis (WTI)76,630,90
1,19
Silber16,450,17
1,07
Super Benzin1,410,01
0,71
Weizen178,003,00
1,71

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,74
0,0
5g Goldbarren169,32
0,0
10g Goldbarren328,28
0,0
1 Uz Goldbarren1.004,24
0,0
Krügerrand1.019,85
0,0
Britannia1.028,00
0,0
Maple Leaf1.016,83
0,0
American Eagle1.025,98
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

träger

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige