15.08.2012 12:51
Bewerten
 (0)

Schneeballsystem schädigte 50.000 Goldanleger

The Wall Street Journal
Über Jahre hinweg blühte in Polen ein betrügerischer Anlegerring. Tausende Anleger fielen auf die Masche mit angeblich hoch lukrativen Goldderivaten herein. Die Machenschaften reichen bis in die höchsten Ränge der Politik.


Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Von MARCIN SOBCZYK

Trotz mehrfacher Warnungen der Finanzkontrolleure blühte in Polen offenbar über Jahre hinweg ein betrügerischer Anlegerring, in den sogar der Sohn des polnischen Ministerpräsidenten verwickelt war. Jetzt brach das Geschäft zusammen und hinterlässt Zehntausende von geprellten Investoren. Die Aufsichtsbehörden sprechen von einem Schneeballsystem.

Anfang der Woche meldete die zweifelhafte Vermögensverwaltung Amber Gold, die Anleger mit selbst konzipierten Goldderivaten lockte und höhere Zinsen als reguläre Banken versprach, dass sie sämtliche Geschäfte eingestellt habe. Das Unternehmen versicherte, dass es irgendwann die rund 24 Millionen US-Dollar zurückzahlen werde, die es seinen knapp 50.000 Klienten in Polen schuldet.

Der Gründer von Amber Gold, der 28-jährige Marcin Plichta, ist bereits in der Vergangenheit als Anlagebetrüger aufgefallen und wurde auch schon wegen Untreue verurteilt ...Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: Schaefer Elvira / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant1
  • Alle+
  • ?
Gold und Rohöl
Der am gestrigen Montagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report fiel vor allem durch die massiven Verkäufe großer Spekulanten auf.
06.07.15
06.07.15
01.07.15
Sizing Up Europe Stocks, Junk Bonds, and Gold (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
01.07.15
Gold Prices Fall on Pressure From Dollar's Rally (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.156,93-13,23
-1,13
Kupferpreis5.398,50-170,50
-3,06
Ölpreis (WTI)53,270,40
0,76
Silber15,12-0,63
-4,01
Super Benzin1,460,00
0,00
Weizen200,00-4,50
-2,20

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren42,66
-0,8
5g Goldbarren184,60
-1,0
10g Goldbarren355,57
-1,0
1 Uz Goldbarren1.085,46
-1,0
Krügerrand1.098,75
-1,0
Britannia1.108,93
-1,0
Maple Leaf1.095,57
-1,0
American Eagle1.106,75
-1,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow im Plus -- Sondergipfel hat begonnen -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- ProSieben, Axel Springer, Airbus, Samsung im Fokus

Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger. Eurogruppe will laut Tsakalotos Athen neue Chance geben. Deutsche Bank findet Postbank-Aktionäre mit 35,05 Euro pro Stück ab. Börsengang soll German Startups Group 62 Millionen Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?