24.06.2013 09:07
Bewerten
 (0)

Wie Ölhändler den Markt manipulieren

The Wall Street Journal
Die EU-Kommission sucht nach eigenen Angaben nach Beweisen, dass Rohölhändler die Marktpreise manipulieren. Wenn Ölhändler Halis Bektas Recht behält, dann dürfte sie schnell fündig werden.


Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Besonders raffiniert und ausgeklügelt sind die Strategien nämlich nicht, die die Händler verfolgen, um den Ölpreis zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Eine Vorgehensweise, die Bektas selbst bereits angewendet hat, besteht darin, einen kleinen Betrag zu einem Verlust zum Verkauf zu stellen, um die offiziellen Ölpreise zu drücken, nur um danach in großem Stil zum niedrigeren Preis zuzuschlagen.

Wie Bektas dabei genau vorgeht, beschreibt er wie folgt: Sein Auftrag könnte etwa darin bestehen, 80.000 Tonnen Heizöl... lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: iStock, Mark III Photonics / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle3
  • ?
Größtes IPO aller Zeiten
Mit einem geschätzten Börsenwert von zwei Billionen US-Dollar dürfte der Aramco-Börsengang der größte aller Zeiten werden. Saudi-Arabien versilbert den weltgrößten Öl-Produzenten jedoch nicht ohne Grund.
27.09.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.324,15-2,25
-0,17
Kupferpreis4.773,85-20,05
-0,42
Ölpreis (WTI)44,890,38
0,85
Silber19,09-0,05
-0,28
Super Benzin1,28-0,00
-0,08
Weizen161,501,25
0,78

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,75
-0,2
5g Goldbarren207,90
-0,2
10g Goldbarren403,45
-0,2
1 Uz Goldbarren1.219,22
-0,2
Krügerrand1.231,39
-0,2
Britannia1.241,57
-0,2
Maple Leaf1.231,39
-0,2
American Eagle1.241,57
-0,2
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.887,08
0,15
1,01-1,03 ctE15.174,37
0,15
1,01-1,03 ctF12.496,54
0,15
1,01-1,03 ctG10.666,69
0,15
1,01-1,03 ctH9.104,62
0,15

Heute im Fokus

DAX baut Gewinne deutlich aus -- Deutsche Bank-Chef: "Brauchen weder Staatshilfe noch Kapitalerhöhung" -- ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise -- Nike im Fokus

Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen. Hella kommt glänzend ins neue Geschäftsjahr. EU-Kommissarin prüft nach VW-Skandal Wege für mehr Sammelklagen. RBS legt weiteren Hypothekenstreit in USA mit Milliardensumme bei. SpaceX-Chef Musk will den Mars kolonisieren.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?