22.10.2012 12:17
Bewerten
(0)

Wie krisenfest ist Schokolade?

The Wall Street Journal: Wie krisenfest ist Schokolade? | Nachricht | finanzen.net
The Wall Street Journal
Lange Zeit glaubten Spekulanten daran, dass Kakao auch in Rezessionszeiten stabil bleibt. Doch jetzt rutscht der Preis für den schmackhaften Rohstoff um zweistellige Prozentzahlen ab. Haben Spekulanten den Abschwung der Preise überschätzt?


Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Von MICHAEL HADDON und NEENA RAI

Die Kakaopreise leiden derzeit darunter, dass die klammen Europäer womöglich stärker an Süßigkeiten sparen könnten. Doch Analysten glaubten, dass Spekulanten den Abschwung der Preise überschätzt haben.

Die Preise für den Dezembervertrag an der Londoner Terminbörse NYSE Liffe sind seit Ende August um etwa elf Prozent gefallen und standen am Montag bei £1.514 (1.864 Euro) pro Tonne.

„Die Idee, dass Schokolade immun gegenüber Rezessionen ist, wird gerade auf die Probe gestellt", sagt Marcia Mogelonsky, Analystin beim Analysehaus Mintel. „Viele Verbraucher wechseln momentan zu günstigeren Hausmarken oder kaufen erst nach Feiertagen ihre Schokolade, wenn diese reduziert ist."

16,2 Prozent weniger als im Vorjahr

Am Dienstag veröffentlichte die European Cocoa Association Zahlen zur Menge des verarbeiteten Kakaos in den drei Monaten bis Ende September. Im Vorjahresvergleich fiel diese Menge um 16,2 Prozent. Viele Experten hatten jedoch mit Abnahmen von 20 bis 30 Prozent gerechnet.

Eric Sivry, Leiter für Agrar-Optionen beim Brokerhaus Marex Spectron, sagt, das dritte Quartal 2011 sei ... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum

Nachrichten zu Kakao

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.255,400,50
0,04%
Kupferpreis6.026,3340,79
0,68%
Ölpreis (WTI)46,430,83
1,82%
Silber16,50-0,02
-0,10%
Super Benzin1,31-0,00
-0,23%
Weizen169,00-1,50
-0,88%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,09
+0,1
5g Goldbarren190,43
+0,1
10g Goldbarren369,38
+0,1
1 Uz Goldbarren1.112,46
+0,1
Krügerrand1.122,18
+0,1
Maple Leaf1.122,18
+0,1
American Eagle1.130,29
+0,1
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet im Minus -- Alphabet-Aktie nach guten Quartalszahlen nachbörslich dennoch leichter -- Mögliches Kartell: Druck auf Autobauer steigt -- Ryanair im Fokus

Luxottica legt im ersten Halbjahr dank Europa-Geschäft zu. Ausverkauf im Autosektor. Philips nach Leuchtenabspaltung mit Gewinneinbruch. Trump bringt in Russland-Affäre Recht auf Begnadigung ins Spiel. Brexit treibt Bank of America von London nach Dublin. EZB-Direktor Mersch: Notenbank-Krisenpolitik wird nicht notwendig bleiben. Deutsche Bank und JP Morgan wollen Libor-Klagen beilegen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Porsche Holding SE VzPAH003
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Bechtle AG515870
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
BASFBASF11