22.03.2013 11:55
Bewerten
 (0)

Tipp des Tages: Stay-High-OS auf Silber

Tipp des Tages: Stay-High-OS auf Silber
Trading-Idee
Silber, das mit großem Abstand günstigste Edelmetall, verfügt im Bereich von 26 bis 29 Dollar über eine starke Unterstützungszone. Mit einem Stay-High- Optionsschein können Anleger vom erfolgreichen Verteidigen dieser Linie profitieren.
von Jörg Bernhard

Silber zeichnet sich dadurch aus, dass es sowohl bei Finanzinvestoren als alternative Anlagewährung als auch in diversen Industriesektoren sehr gefragt ist. Nachdem das Edelmetall Mitte 2011 auf nahezu 50 Dollar regelrecht explodiert war, hat sich mittlerweile Ernüchterung breitgemacht. Seit eineinhalb Jahren bewegt sich der Silberpreis eher seitwärts, wenngleich bei relativ starken Ausschlägen. Unter der Marke von 26 Dollar notierte das Edelmetall zuletzt gegen Ende 2010. Seither drehte es in diesem Kursbereich bereits dreimal nach oben. Mit dem nachfolgend aufgeführten Stay-High-Optionsschein der Société Générale setzen Anleger darauf, dass die Marke von 25 Dollar bis einschließlich 13. September 2013 unverletzt bleibt. Geht die Spekulation auf, erhält der Anleger pro Schein eine Rückzahlung von zehn Euro. Sollte die Marke von 25 Dollar wider Erwarten verletzt werden, wird der Schein sofort wertlos. Aus diesem Grund bietet sich zum Vermeiden eines Totalverlusts das Setzen einer Stopp-Loss-Marke bei 26,00 Euro an.

Stopp-Loss bei 26 Euro setzen

Mit dem von der Société Générale emittierten StayHigh Optionsschein auf Silber (WKN: SG3V1N) kann man bei einer Laufzeit bis zum 13. September 2013 derzeit eine potenzielle Renditechance von 23 Prozent (52 Prozent p.a.) wahrnehmen. Da der Knock-Out-Level aktuell bei 25,00 Dollar verläuft, ergibt sich ein Risikopuffer in Höhe von 14 Prozent.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bildquellen: Julian Mezger
Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
Neue VorwürfeDeutsche Bank soll Silberpreis manipuliert habenDie Deutsche Bank bleibt in den Schlagzeilen: Nach Vorwürfen wegen angeblicher Manipulation des Goldpreises sieht sich das Geldhaus nun ähnlichen Vorwürfen beim Silberpreis ausgesetzt.
27.07.14
Deutsche Bank soll auch Silberpreis manipuliert haben (The Wall Street Journal Deutschland)
25.07.14
18.07.14
Silber: Positiv denken (finanzen.net)
16.07.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.299,550,65
0,05
Kupfer7.130,85-5,95
-0,08
Ölpreis (WTI)100,810,00
0,00
Silber20,57-0,00
-0,01
Super Benzin1,53-0,01
-0,33
Weizen175,00-4,75
-2,64

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,63
0,0
5g Goldbarren168,74
+0,0
10g Goldbarren327,12
0,0
1 Uz Goldbarren1.000,64
0,0
Krügerrand1.016,25
0,0
Britannia1.024,39
0,0
Maple Leaf1.013,24
0,0
American Eagle1.022,38
0,0
Zum Edelmetallshop



Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige