13.01.2013 10:00
Bewerten
(0)

Zahlen von JPMorgan, Goldman Sachs und Citigroup

US-Berichtssaison: Zahlen von JPMorgan, Goldman Sachs und Citigroup | Nachricht | finanzen.net
Zahlen von JPMorgan, Goldman Sachs und Citigroup
US-Berichtssaison
In der kommenden Woche liefern einige große US-Banken ihre Quartalszahlen ab. Darunter befinden sich Branchengrößen wie JPMorgan, Goldman Sachs und Citigroup.
von Jörg Bernhard

Die Performance der drei Bankaktien kann sich sehen lassen. Auf Dollarbasis verteuerten sich im vierten Quartal die Titel von JPMorgan um 8,6 Prozent, während sich Goldman Sachs (+12,2 Prozent) und Citigroup (+20,9 Prozent) deutlich besser entwickelten. Alle drei haben eine auffällige Gemeinsamkeit: Analysten prognostizieren ihnen unisono Gewinne – das war nicht immer so. Besonders interessant dabei ist aber vor allem der Umstand zu werten, dass die Bandbreite der Prognosen trotz der Zugehörigkeit zu einer Krisenbranche vergleichsweise gering ausfällt. Und auch die Entwicklung der vergangenen drei Monate stimmt zuversichtlich. Grund: Bei allen drei Banken wurden die durchschnittlichen Gewinnschätzungen nach oben revidiert, was wohl auch den jeweiligen Aktienkursen in höhere Regionen verhalf.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Bescheidene Kursziele

Mit Blick auf die Ratings sind die Analysten für JPMorgan und Citigroup überdurchschnittlich und für Goldman Sachs verhalten bullish gestimmt. Bei den beiden erstgenannten Aktien lauten die meisten Urteile „Kaufen“ (Buy), während sich bei Goldman Sachs die Mehrheit der Analysten lediglich zum „Halten“ (Hold) hinreißen hat lassen (Quelle: Factset Research Systems). Dieser signifikant geringer ausgeprägte Optimismus für Goldman Sachs lässt sich auch am Durchschnitt der ausgesprochenen Kursziele ablesen. Bei den „Goldmännern“ liegt der Mittelwert der Prognosen mit 135,16 Dollar sogar 1,4 Prozent unter dem aktuellen Freitagsschluss, während die Kursziele von 49,92 Dollar (für JPMorgan) bzw. 46,76 Dollar (Citigroup) Aufwärtspotenziale von immerhin 8,2 bzw. 10,4 Prozent eröffnen. Und auch die Gewinnprognosen für Q1 2013 sorgen unter Börsianern für gute Laune. Dies deutet darauf hin, dass die in den Jahren zuvor arg gebeutelten Aktien (zumindest auf kurze Sicht) das Schlimmste offensichtlich überstanden haben.

Nachrichten zu Citigroup Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Citigroup Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.07.2017Citigroup HoldHSBC
09.06.2017Citigroup NeutralUBS AG
11.01.2017Citigroup SellUBS AG
10.01.2017Citigroup HoldStandpoint Research
18.04.2016Citigroup BuyUBS AG
18.04.2016Citigroup BuyUBS AG
14.03.2016Citigroup OverweightBarclays Capital
16.10.2015Citigroup BuyUBS AG
16.10.2015Citigroup OutperformOppenheimer & Co. Inc.
17.07.2015Citigroup BuyUBS AG
11.07.2017Citigroup HoldHSBC
09.06.2017Citigroup NeutralUBS AG
10.01.2017Citigroup HoldStandpoint Research
01.03.2016Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
05.01.2016Citigroup PerformOppenheimer & Co. Inc.
11.01.2017Citigroup SellUBS AG
02.11.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
28.07.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
01.02.2010Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
22.10.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Citigroup Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.255,43-7,33
-0,58%
Kupferpreis6.028,5312,13
0,20%
Ölpreis (WTI)46,45-0,03
-0,06%
Silber16,490,00
0,02%
Super Benzin1,31-0,00
-0,23%
Weizen169,00-1,50
-0,88%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,09
-0,1
5g Goldbarren190,42
-0,1
10g Goldbarren369,34
-0,1
1 Uz Goldbarren1.112,35
-0,1
Krügerrand1.122,07
-0,1
Maple Leaf1.122,07
-0,1
American Eagle1.130,17
-0,1
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet im Minus -- Alphabet mit guten Quartalszahlen - Aktie nachbörslich dennoch leichter -- Mögliches Kartell: Druck auf Autobauer steigt -- Ryanair im Fokus

Luxottica legt im ersten Halbjahr dank Europa-Geschäft zu. Ausverkauf im Autosektor. Philips nach Leuchtenabspaltung mit Gewinneinbruch. Trump bringt in Russland-Affäre Recht auf Begnadigung ins Spiel. Brexit treibt Bank of America von London nach Dublin. EZB-Direktor Mersch: Notenbank-Krisenpolitik wird nicht notwendig bleiben. Deutsche Bank und JP Morgan wollen Libor-Klagen beilegen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Porsche Holding SE VzPAH003
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Bechtle AG515870
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
BASFBASF11