13.01.2013 10:00
Bewerten
 (0)

Zahlen von JPMorgan, Goldman Sachs und Citigroup

US-Berichtssaison: Zahlen von JPMorgan, Goldman Sachs und Citigroup | Nachricht | finanzen.net
Zahlen von JPMorgan, Goldman Sachs und Citigroup
US-Berichtssaison

In der kommenden Woche liefern einige große US-Banken ihre Quartalszahlen ab. Darunter befinden sich Branchengrößen wie JPMorgan, Goldman Sachs und Citigroup.

von Jörg Bernhard

Die Performance der drei Bankaktien kann sich sehen lassen. Auf Dollarbasis verteuerten sich im vierten Quartal die Titel von JPMorgan um 8,6 Prozent, während sich Goldman Sachs (+12,2 Prozent) und Citigroup (+20,9 Prozent) deutlich besser entwickelten. Alle drei haben eine auffällige Gemeinsamkeit: Analysten prognostizieren ihnen unisono Gewinne – das war nicht immer so. Besonders interessant dabei ist aber vor allem der Umstand zu werten, dass die Bandbreite der Prognosen trotz der Zugehörigkeit zu einer Krisenbranche vergleichsweise gering ausfällt. Und auch die Entwicklung der vergangenen drei Monate stimmt zuversichtlich. Grund: Bei allen drei Banken wurden die durchschnittlichen Gewinnschätzungen nach oben revidiert, was wohl auch den jeweiligen Aktienkursen in höhere Regionen verhalf.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Bescheidene Kursziele

Mit Blick auf die Ratings sind die Analysten für JPMorgan und Citigroup überdurchschnittlich und für Goldman Sachs verhalten bullish gestimmt. Bei den beiden erstgenannten Aktien lauten die meisten Urteile „Kaufen“ (Buy), während sich bei Goldman Sachs die Mehrheit der Analysten lediglich zum „Halten“ (Hold) hinreißen hat lassen (Quelle: Factset Research Systems). Dieser signifikant geringer ausgeprägte Optimismus für Goldman Sachs lässt sich auch am Durchschnitt der ausgesprochenen Kursziele ablesen. Bei den „Goldmännern“ liegt der Mittelwert der Prognosen mit 135,16 Dollar sogar 1,4 Prozent unter dem aktuellen Freitagsschluss, während die Kursziele von 49,92 Dollar (für JPMorgan) bzw. 46,76 Dollar (Citigroup) Aufwärtspotenziale von immerhin 8,2 bzw. 10,4 Prozent eröffnen. Und auch die Gewinnprognosen für Q1 2013 sorgen unter Börsianern für gute Laune. Dies deutet darauf hin, dass die in den Jahren zuvor arg gebeutelten Aktien (zumindest auf kurze Sicht) das Schlimmste offensichtlich überstanden haben.

Nachrichten zu Citigroup Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Citigroup Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.01.2017Citigroup SellUBS AG
10.01.2017Citigroup HoldStandpoint Research
18.04.2016Citigroup BuyUBS AG
14.03.2016Citigroup OverweightBarclays Capital
01.03.2016Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
18.04.2016Citigroup BuyUBS AG
14.03.2016Citigroup OverweightBarclays Capital
16.10.2015Citigroup BuyUBS AG
16.10.2015Citigroup OutperformOppenheimer & Co. Inc.
17.07.2015Citigroup BuyUBS AG
10.01.2017Citigroup HoldStandpoint Research
01.03.2016Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
05.01.2016Citigroup PerformOppenheimer & Co. Inc.
26.10.2015Citigroup Equal-WeightMorgan Stanley
24.06.2015Citigroup HoldDeutsche Bank AG
11.01.2017Citigroup SellUBS AG
02.11.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
28.07.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
01.02.2010Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
22.10.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Citigroup Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.213,75-6,33
-0,52%
Kupferpreis5.760,6724,25
0,42%
Ölpreis (WTI)53,251,93
3,76%
Silber17,080,07
0,38%
Super Benzin1,35-0,00
-0,22%
Weizen169,750,25
0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.816,61
-0,46
1,01-1,03 ctE15.309,08
-0,46
1,01-1,03 ctF12.835,35
-0,46
1,01-1,03 ctG10.921,72
-0,46
1,01-1,03 ctH9.288,13
-0,46

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Bayer BAY001
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Commerzbank CBK100
BMW AG 519000
Airbus SE 938914
Nestle SA A0Q4DC