26.12.2012 15:00
Bewerten
(0)

Kakao: Zu viel Süßes ist ungesund

Überangebot: Kakao: Zu viel Süßes ist ungesund | Nachricht | finanzen.net
Kakao: Zu viel Süßes ist ungesund
Überangebot
Überkapazitäten in den Produzentenländern lassen die Preise sinken. Mit einem Kakao-Mini-Short-Zertifikat können Anleger partizipieren.
€uro am Sonntag
von Julia Groß, Euro am Sonntag

Für günstige Schokoladenweihnachtsmänner kommt die Entwicklung leider zu spät: Der Preis für Kakao fiel vergangene Woche auf den niedrigsten Stand seit Ende Juni.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Entstanden ist dieser Preisrutsch letztlich aus der Erwartung einer ­höheren Nachfrage. Asiatische und afrikanische Kakaoproduzenten hatten massiv in den Ausbau von Weiterverarbeitungsanlagen investiert, die Kakaobutter und Kakaopulver aus dem Rohstoff Kakaobohnen herstellen. In Malaysia ist die Verarbeitungskapazität in den vergangenen sechs Jahren um 40 Prozent gestiegen, und die Elfenbeinküste, der weltweit größte Kakaoproduzent, kann heute 50 Prozent mehr verarbeiten als noch vor fünf Jahren. Ghana, die Nummer 2 auf dem Kakaomarkt, hat jetzt zweieinhalbmal so hohe Verarbeitungskapazitäten wie vor sieben Jahren. Die Folge: sinkende Margen und ein erhebliches Überangebot. Ein Problem, das auch 2013 bestehen bleiben könnte, glaubt man bei der Rabobank, einem der größten Kreditgeber der Kakaobranche.

Von einem fallenden Preis können Anleger zum Beispiel mit dem Kakao-Mini-Short-Zertifikat der Royal Bank of Scotland mit endloser Laufzeit profitieren (ISIN: DE 000 AA3 ATZ 8). Der Hebel liegt bei 1,95.

Bildquellen: Pierre-Yves Babelon / Shutterstock.com

Nachrichten zu Kakao

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.295,087,58
0,59%
Kupferpreis6.508,0430,86
0,47%
Ölpreis (WTI)47,230,30
0,64%
Silber17,200,16
0,95%
Super Benzin1,31-0,00
-0,23%
Weizen155,50-1,00
-0,64%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,89
+0,3
5g Goldbarren194,42
+0,4
10g Goldbarren377,28
+0,4
1 Uz Goldbarren1.136,62
+0,4
Krügerrand1.146,34
+0,4
Maple Leaf1.146,34
+0,4
American Eagle1.154,45
+0,4
zum Edelmetallshop

Meistgelesene Kakao News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX mit klaren Verlusten -- Deutsche Bank zahlt Millionen in Anleihen-Rechtsstreit -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin

Commerzbank sieht sich beim Stellenabbau auf dem Weg. Studie: Lufthansa wäre nach Air-Berlin-Übernahme vielfach Monopolist. Investor will wohl US-Stromerzeuger Calpine für 17 Milliarden Dollar kaufen. Börse in Spanien mit Verlusten. Infosys-Vorstandschef geht nach nur drei Jahren.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Air Berlin plcAB1000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
AlibabaA117ME
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Lufthansa AG823212
Bitcoin Group SEA1TNV9