14.12.2012 13:30
Bewerten
 (0)

Erdöl - OPEC belässt Förderquoten unverändert

Der Preis für ein Barrel Brent-Rohöl bewegt sich seit nunmehr fünf Monaten innerhalb einer Seitwärtsspanne zwischen 105 USD auf der Unterseite und 115 USD auf der Oberseite.
Vontobel
Erdöl - OPEC belässt Förderquoten unverändert


Der Preis für ein Barrel Brent-Rohöl bewegt sich seit nunmehr fünf Monaten innerhalb einer Seitwärtsspanne zwischen 105 USD auf der Unterseite und 115 USD auf der Oberseite. Entsprechend fiel in dieser Woche auch die Entscheidung über die weitere Förderpolitik des Ölkartells OPEC aus: Es zeigte sich am Mittwoch erwartungsgemäß zufrieden mit der derzeitigen Fördergrenze von 30 Millionen Barrel pro Tag.

Damit fördere die OPEC laut dem Ölminister von Saudi-Arabien, Ali al-Naimi, derzeit genau die Menge, welche vom Markt benötigt wird. "Der aktuelle Preis ist für alle gut. Produzenten und Verbraucher können mit der aktuellen Situation zufrieden sein", sagte auch Ecuadors Ölminister Wilson Pastor. De facto fördert die OPEC derzeit etwas mehr als die vereinbarten 30 Millionen Barrel je Tag. Im November wurden im Schnitt 30,79 Millionen Barrel je Tag gefördert, im Gesamtjahr 2012 könnten es im Durchschnitt 31,03 Millionen Bartel je Tag werden.

Eine der brennendsten Debatten während der OPEC-Sitzung in Wien war, ob der Irak oder Saudi Arabien im nächsten Jahr die Fördermengen senken sollten, wenn der Weltmarkt in eine Situation geriete, in der er überversorgt wäre. Diese Debatte wird als wichtig angesehen, da der Anteil der Ölproduktion des Iraks und Saudi Arabiens in den kommenden Jahren zunehmen wird. Beide Länder könnten sich gezwungen sehen, ihre Fördermengen zu senken, da die USA sich wegen der erhöhten inländischen Ölproduktion in einer Übergangsphase befinden. Daraus resultierend könnte das Ölangebot auf dem Weltmarkt steigen, vermuten Analysten. Sollten sich Irak und Saudi Arabien innerhalb der OPEC nicht einigen können, so könnte dies den Weltmarktpreis für Erdöl deutlich schwächen.


Die Internationale Energieagentur (IEA) hat unterdessen ihre Prognosen zum weltweiten Ölverbrauch aktualisiert. So wird die durchschnittliche Nachfrage für das laufende Jahr nunmehr auf 89,7 Millionen Barrel je Tag geschätzt, was 0,9 Prozent über dem Niveau von 2011 liegt. Für das Jahr 2013 rechnet das Ministerium mit einem weiteren Anstieg um ein Prozent auf dann 90,5 Millionen Barrel je Tag.Die Rohölförderung der OPEC-Länder habe laut IEA-Schätzung im November 31,22 Millionen Barrel pro Tag betragen, was um 0,075 Millionen Barrel über dem Vormonatswert lag. Die nicht der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) angehörenden Länder erhöhten ihre Förderung im gleichen Monat um 0,7 Millionen Barrel auf 54 Millionen Barrel täglich.

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Ölpreises von einer Vielzahl politischer und wirtschaftlicher Einflussfaktoren abhängt, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen kein Indikator für die Zukunft.


Index-Zertifikat qEUR auf JPMCCI ICE Brent Crude Total Return Index
Basiswert JPMCCI - Crude Oil Total Return Index
WKN / ISIN VT10MU / DE000VT10MU3
Laufzeit Open End
Quanto Ja (Akt. Quantogebühr: 2,60% p.a.)
Anfängliche Management-Gebühr 1,00% p.a.

Turbo-Optionsschein Open End auf Brent Crude Oil Future
Basiswert Brent Crude Oil Future
WKN / ISIN VT5JGV / DE000VT5JGV4
Laufzeit Open End
Typ Call
Hebel* 4,83
Basispreis / Knock-Out-Barriere* 85,84 USD
Abstand zur Knock-out-Barriere* 20,17%

Turbo-Optionsschein Open End auf Brent Crude Oil Future
Basiswert Brent Crude Oil Future
WKN / ISIN VT6RUT / DE000VT6RUT0
Laufzeit Open End
Typ Call
Hebel* 8,51
Basispreis / Knock-Out-Barriere* 95,51 USD
Abstand zur Knock-out-Barriere* 11,15%
*Stand: 13.12.2012

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Darüber hinaus ist der Anleger bei Nicht-Quanto Produkten einem Währungsrisiko ausgesetzt. Anleger sollten zudem beachten, dass es sich bei Turbo-Optionsscheinen um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant1
  • Alle1
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
Silber und RohölRohöl: Starker Dollar belastet ÖlpreisDie markante Kursrally beim Dollar sorgte beim fossilen Energieträger für Ernüchterung, schließlich verteuern sich dadurch außerhalb des Dollarraums die Energiekosten. Die Aussicht auf eine robuste US-Wirtschaft verpuffte hingegen.
04:41 Uhr
Preissturz spaltet die Öl-Macht Saudi-Arabien (The Wall Street Journal Deutschland)
30.10.14
29.10.14
29.10.14
Ölpreis setzt den Energieriesen zu (The Wall Street Journal Deutschland)
28.10.14
BP ächzt unter dem fallenden Ölpreis (The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.194,85-5,35
-0,45
Kupferpreis6.742,00-19,50
-0,29
Ölpreis (WTI)80,96-1,01
-1,23
Silber16,35-0,18
-1,09
Super Benzin1,43-0,00
-0,21
Weizen171,75-1,75
-1,01

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,03
-0,2
5g Goldbarren165,75
-0,2
10g Goldbarren321,19
-0,2
1 Uz Goldbarren982,16
-0,2
Krügerrand997,73
-0,2
Britannia1.005,88
-0,2
Maple Leaf994,76
-0,2
American Eagle1.003,90
-0,2
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt deutlich stärker -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Fed beendet Anleihekäufe -- Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul -- Lufthansa, VW, Bayer, Linde im Fokus

Groupon übertrifft Erwartungen. LinkedIn mit Gewinnanstieg. EZB kauft ab November ABS. Kellogg's verkauft weniger Lebensmittel. Deutschland: Inflation weiter auf tiefstem Stand seit über vier Jahren. Mastercard profitiert weiter vom Konsumaufschwung. US-Wirtschaft wächst um 3,5 Prozent. Russland sieht Chance für Gas-Einigung.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige