21.05.2012 10:46
Bewerten
(14)

Schwarzhandel mit Gold: Welche Rolle spielt er?

Der Goldpreis hat seine Abwärtsbewegung beschleunigt, nachdem er intraday am 8. Mai erstmals ...
... unter die von vielen Marktteilnehmern beachtete Marke von 1600 USD/Unze fiel. Nachdem der Goldpreis sich bis zum Ende dieses Tages auf 1604,50 USD/Unze noch über diese runde Marke retten konnte rutschte er vorgestern auf ein Tief bei 1527,21 USD/Unze ab. Nun steht das Korrekturtief von Ende Dezember bei 1523,90 USD/Unze zur Disposition. Fällt es, könnten weitere Verkäufe einsetzen.

Analysten der HSBC weisen dabei darauf hin, dass die Goldnachfrage am physischen Markt in Indien, Thailand und Indonesien durch die gefallenen Preise eine Belebung erfahren habe. Nachdem die Goldnachfrage in Indien durch eine starke Rupie und den Streiks bei Juwelieren schwach in das Jahr 2012 gestartet war, habe sich die Nachfrage nach Gold auf dem Schwarzmarkt belebt, so die HSBC. Händler versuchen auf diesem Wege günstig an Gold zu kommen und die Verdopplung der Goldimportsteuer von 2% auf 4% sowie die neue Verbrauchssteuer von 1% zu umschiffen.

Analysten der BNP Paribas weisen darauf hin, dass spekulative Investoren wie Hedgefonds ihre Long-Positionen an der New Yorker Metallterminbörse COMEX zuletzt um 17.100 Gold-Kontrakte auf 123.300 Goldkontrakte senkten. Der Anteil der spekulativen Trader am gesamten Open Interest am Goldterminmarkt in New York fiel damit weiter um 4,6 Prozentpunkte auf 29,5%. Der Stichtag der Datenerhebung ist der 9. Mai. Die Werte dürften zwischenzeitlich weiter abgenommen haben.

Am Freitag wird die US-Terminbörsenaufsicht CFTC die aktuellen Daten für den Zeitraum 9. Mai bis 16. Mai veröffentlichen. Eine sinkende und niedrige spekulative Long-Position könnte als Kontraindikator gewertet werden. Am Silbermarkt ist der Anteil von spekualtiven Tradern am gesamten Open Interest noch niedriger. Es sank in der Handelswoche zum 9. Mai um 3 Prozentpunkte auf 11,1%.

Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass, wie aus diesen Ausführungen deutlich wird, die Entwicklung des Goldpreises von einer Vielzahl wirtschaftlicher und politischer Faktoren abhängt, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Darüber hinaus ist der Anleger bei Nicht-Quanto Produkten einem Währungsrisiko ausgesetzt. Anleger sollten zudem beachten, dass es sich bei Mini-Futures um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.

Vontobel ist eine international ausgerichtete Schweizer Privatbank und gehört zu den führenden Emittenten von Zertifikaten und Optionsscheinen in der Schweiz und in Europa. Langjährige Erfahrung und eine vertiefte Expertise kennzeichnen erstklassige Lösungen und einen erstklassigen Service.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    4
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Erneuter Angriff auf 1.300-Dollar-Marke
Nachlassende Zinssorgen nach der Veröffentlichung des Fed-Protokolls haben dem Goldpreis einen kräftigen Impuls nach oben verliehen.
12:23 Uhr
Gold Gains on Divided Fed (The Wall Street Journal)
15.08.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.286,483,68
0,29%
Kupferpreis6.532,2919,84
0,30%
Ölpreis (WTI)46,59-0,18
-0,38%
Silber17,09-0,05
-0,27%
Super Benzin1,31-0,00
-0,31%
Weizen158,25-0,25
-0,16%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,84
+0,8
5g Goldbarren194,19
+0,9
10g Goldbarren376,81
+0,9
1 Uz Goldbarren1.135,20
+0,9
Krügerrand1.144,92
+0,9
Maple Leaf1.144,92
+0,9
American Eagle1.153,03
+0,9
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Alibaba mit Gewinnsprung -- Japanische Firma begibt Bitcoin-Anleihe -- EVOTEC-Aktie auf Höhenflug -- Air Berlin spricht mit drei Interessenten -- Wirecard, Vestas, Cisco im Fokus

EZB entscheidet im Herbst über Geldpolitik. Finanzexperte: Wer die Tesla-Anleihe kauft, ist naiv. Sixt deutet Gespräche über Carsharing-Bund von BMW und Daimler an. Lufthansa will offenbar bis zu 90 Flugzeuge der Air Berlin. Tencent-Aktie nach Rekordzahlen auf Rekordhoch. Allianz Deutschland wächst kräftig.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Air Berlin plcAB1000
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
Lufthansa AG823212
Allianz840400
K+S AGKSAG88
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T
Amazon906866