31.01.2013 13:30
Bewerten
(0)

WTI - 100-Dollar-Marke im Visier

Der Ölpreis der US-Sorte West Texas Intermediate, kurz WTI, hat sich nach starken US-Hausmarktdaten auf ein 4-Monatshoch verteuert.
Vontobel
WTI - 100-Dollar-Marke im Visier

Der Ölpreis der US-Sorte West Texas Intermediate, kurz WTI, hat sich nach starken US-Hausmarktdaten auf ein 4-Monatshoch verteuert. Die wachsende Zuversicht, dass die Weltwirtschaft in den kommenden Monaten weiter an Fahrt aufnehmen wird, könnte den Preis für ein 159-Liter-Fass WTI bald wieder über die psychologisch wichtige Marke von 100 USD bewegen, glauben manche Analysten.

Der private Wohnimmobiliensektor in den USA befindet sich im Aufwind. Gestützt von Hypothekenzinssätzen, die dank Interventionen der US-Notenbank auf niedrigem Niveau verharren, werden Hauskäufe für viele Menschen erschwinglich, zumal die Hauspreise auf weiterhin niedrigem Niveau verharren. Der Index der schwebenden Hausverkäufe kletterte im November gegenüber dem Vormonat um 1,7 Prozent, wie der Verband "National Association of Realtors (NAR)" am Dienstag mitteilte. Nach einem Anstieg von fünf Prozent im Vormonat ging kaum ein Analyst von einer weiteren Steigerung aus. Eine große Zahl von Marktteilnehmern und Maklern spricht in den USA davon, dass der Tiefpunkt am Immobilienmarkt erreicht sein könnte.

Der Immobiliensektor ist ein wichtiger Bestandteil der amerikanischen Wirtschaft. Er trägt zu fast einem Fünftel zum Bruttoinlandsprodukt in den Vereinigten Staaten bei. Ein höheres Wirtschaftswachstum wiederum könnte sich insgesamt positiv auf die Erdölnachfrage auswirken. "Technisch ist US-Öl noch immer nach oben gedeckelt", sagt Jochen Stanzl, Rohstoffanalyst bei Limitup.de. "Wenn WTI aber über 100,42 USD/Barrel am Ende eines Handelstages schließt, könnte ein Anstieg bis 110,55 USD/Barrel bevorstehen."

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Ölpreises von einer Vielzahl politischer und wirtschaftlicher Einflussfaktoren abhängt, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. So wirkt sich ein Einbruch der Weltwirtschaftsleistung normalerweise negativ auf den Ölpreis aus. Im Umkehrschluss zu den oben beschriebenen Effekten könnten sich Rückschläge im US-Immobiliensektor ebenso negativ auf den Ölpreis auswirken. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen kein Indikator für die Zukunft.


Index-Zertifikat qEUR auf JPMCCI Nymex Crude Total Return Index
Basiswert JPMCCI Nymex Crude Oil Total Return Index
WKN / ISIN VT10MU / DE000VT10MU3
Laufzeit Open End
Quanto Ja (Akt. Quantogebühr: 2,60% p.a.)
Anfängliche Management-Gebühr 1,00% p.a.

Turbo-Optionsschein Open End auf WTI Crude Oil Future
Basiswert WTI Light Sweet Crude Oil Future
WKN / ISIN VT5CVQ / DE000VT5CVQ8
Laufzeit Open End
Typ Call
Basispreis / Knock-Out-Barriere* 73,56 USD / 73,56 USD
Hebel* 4,05
Abstand zur Knock-out-Barriere* 24,70%

Turbo-Optionsschein Open End auf WTI Crude Oil Future
Basiswert WTI Light Sweet Crude Oil Future
WKN / ISIN VT5LWB / DE000VT5LWB9
Laufzeit Open End
Typ Call
Basispreis / Knock-Out-Barriere* 85,14 USD / 85,14 USD
Hebel* 7,79
Abstand zur Knock-out-Barriere* 12,85%
*Stand: 30.01.2013

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Darüber hinaus ist der Anleger bei Nicht-Quanto Produkten einem Währungsrisiko ausgesetzt. Anleger sollten zudem beachten, dass es sich bei Turbo-Optionsscheinen um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.284,50-3,00
-0,23%
Kupferpreis6.476,07-1,10
-0,02%
Ölpreis (WTI)48,731,80
3,84%
Silber16,99-0,05
-0,26%
Super Benzin1,310,00
0,23%
Weizen156,00-0,50
-0,32%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,58
±0,0
5g Goldbarren192,86
±0,0
10g Goldbarren374,19
±0,0
1 Uz Goldbarren1.127,19
±0,0
Krügerrand1.136,91
±0,0
Maple Leaf1.136,91
±0,0
American Eagle1.145,02
±0,0
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663
Air Berlin plcAB1000
TeslaA1CX3T
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)858872
Amazon906866