10.03.2013 10:00
Bewerten
 (0)

Lufthansa und VW: Highflyer liefern Zahlen

Lufthansa und VW: Highflyer liefern Zahlen
Wichtige Termine
Am Donnerstag präsentieren zwei DAX-Unternehmen, die sich auf 12-Monatssicht besser als der Leitindex entwickelt haben, ihre Jahreszahlen: Volkswagen und Lufthansa.
von Jörg Bernhard

Bei der Lufthansa-Aktie fiel die Outperformance gegenüber dem DAX mit 37 Prozentpunkten zwar besonders hoch aus, muss aber aufgrund des vorherigen Sturzflugs etwas relativiert werden. Auf lange Sicht entwickelte sich die Vorzugsaktie von VW erheblich nachhaltiger gen Norden – und das bei leicht niedrigerer Volatilität. Beide Unternehmen haben allerdings eine auffällige Gemeinsamkeit: Innerhalb Ihrer Branche gelten sie im internationalen Vergleich als extrem rentabel und fast schon als Ausnahmeerscheinung. Den Verantwortlichen bei der Lufthansa bietet sich bereits zum Wochenstart die Gelegenheit, unter den Börsianern für gute Laune zu sorgen. Am Montag werden nämlich die Verkehrszahlen für den Monat Februar veröffentlicht. Richtig aussagekräftig dürften jedoch vor allem die Umsatz- und Gewinnzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr und der Ausblick für das laufende Jahr am Donnerstag werden. Mit großer Spannung dürften die Marktakteure nun auf den Ausblick des VW-Managements erwarten. Besonders interessant: Für das laufende Geschäftsjahr soll ein Wert von 23,01 Euro und 2014 sogar 26,01 Euro zu Buche schlagen und damit das KGV auf ungefähr sechs drücken.

Lufthansa: Gewinne im Steigflug

Steigende Nettogewinne kann auch Europas größte Fluggesellschaft ausweisen, wenngleich bei heftigen Ausschlägen. Glaubt man den Analystenschätzungen, könnte sich der Gewinn pro Aktie von 0,60 Euro (2012) auf 1,77 Euro (2014) fast verdreifachen. Das Geschäft der Airline erweist sich aber traditionell als extrem schwankungsanfällig. Unangenehme Überraschungen, die in der Vergangenheit das Geschäft der Lufthanseaten belastet hatten, gab es immer wieder. In diesem Zusammenhang sind neben Terroranschlägen auch Vulkanausbrüche sowie Streiks zu sehen. In den vergangenen Monaten war es hier relativ ruhig geworden.

Bildquellen: VW
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.11.2014Volkswagen vz kaufenDZ-Bank AG
18.11.2014Volkswagen vz OutperformBernstein Research
18.11.2014Volkswagen vz buyUBS AG
17.11.2014Volkswagen vz buyWarburg Research
17.11.2014Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
21.11.2014Volkswagen vz kaufenDZ-Bank AG
18.11.2014Volkswagen vz OutperformBernstein Research
18.11.2014Volkswagen vz buyUBS AG
17.11.2014Volkswagen vz buyWarburg Research
14.11.2014Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
17.11.2014Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
31.10.2014Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
22.10.2014Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
15.10.2014Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
13.10.2014Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
11.11.2014Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
08.08.2014Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2014Volkswagen vz SellUBS AG
10.03.2014Volkswagen vz VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.02.2014Volkswagen vz verkaufenUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.201,45-0,15
-0,01
Kupferpreis6.700,5040,25
0,60
Ölpreis (WTI)76,630,90
1,19
Silber16,43-0,02
-0,09
Super Benzin1,420,01
0,43
Weizen178,003,00
1,71

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,74
-0,1
5g Goldbarren169,31
-0,1
10g Goldbarren328,26
-0,1
1 Uz Goldbarren1.004,17
-0,1
Krügerrand1.019,79
-0,1
Britannia1.027,94
-0,1
Maple Leaf1.016,77
-0,1
American Eagle1.025,92
-0,1
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige