25.02.2013 07:47
Bewerten
 (0)

Ölpreise kaum verändert - Italien-Wahl und Iran-Gespräche im Fokus

Zurückhaltung
Die Ölpreise haben sich zu Beginn der neuen Handelswoche zunächst kaum verändert.
Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung 113,97 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank ebenfalls geringfügig um vier Cent auf 93,09 Dollar.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

    Am Ölmarkt dürften sich die Investoren zunächst mit größeren Engagements zurückhalten, hieß es aus dem Handel. Denn im Laufe der Woche stehen wichtige Ereignisse an: In Italien, der drittgrößten Volkswirtschaft des Euroraums, wird ein neues Parlament gewählt. Es wird mit einer schwierigen Regierungsbildung gerechnet. Derweil finden ab Dienstag neue Gespräche zwischen dem Westen und Iran über das umstrittene Atomprogramm des Landes statt. Iran ist einer der bedeutendsten Ölproduzenten im Ölkartell Opec.

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: Huyangshu / Shutterstock.com, meepoohfoto / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle2
  • ?
Gold und Rohöl
Nach anfänglichen Gewinnen drehte der Ölpreis am Mittag in die Verlustzone, wobei die Nordseemarke Brent etwas höherem Verkaufsdruck ausgesetzt war als die US-Sorte WTI.
17.04.15
16.04.15
16.04.15
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.195,654,55
0,38
Kupferpreis5.996,504,50
0,08
Ölpreis (WTI)57,62-0,18
-0,31
Silber16,000,02
0,10
Super Benzin1,43-0,01
-0,35
Weizen182,50-0,25
-0,14

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,90
+0,4
5g Goldbarren194,87
+0,5
10g Goldbarren377,95
+0,5
1 Uz Goldbarren1.154,95
+0,5
Krügerrand1.168,24
+0,5
Britannia1.178,42
+0,5
Maple Leaf1.164,93
+0,5
American Eagle1.176,10
+0,5
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- SAP wächst dank Euroschwäche kräftig -- IBM mit Umsatzrückgängen -- Lokführer streiken wieder

Juncker: Noch weiter Weg für Griechenland. Credit Suisse legt trotz Franken-Stärke zu. Leighton verdient mehr. GE verhandelt mit Wells Fargo über Verkauf von Unternehmenskreditgeschäft. China hilft krisengebeuteltem Venezuela mit Milliardenkredit. Schwacher Euro verschönert L'Oreal den Jahresauftakt.
In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?