25.02.2013 07:47
Bewerten
 (0)

Ölpreise kaum verändert - Italien-Wahl und Iran-Gespräche im Fokus

Zurückhaltung
Die Ölpreise haben sich zu Beginn der neuen Handelswoche zunächst kaum verändert.
Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung 113,97 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank ebenfalls geringfügig um vier Cent auf 93,09 Dollar.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

    Am Ölmarkt dürften sich die Investoren zunächst mit größeren Engagements zurückhalten, hieß es aus dem Handel. Denn im Laufe der Woche stehen wichtige Ereignisse an: In Italien, der drittgrößten Volkswirtschaft des Euroraums, wird ein neues Parlament gewählt. Es wird mit einer schwierigen Regierungsbildung gerechnet. Derweil finden ab Dienstag neue Gespräche zwischen dem Westen und Iran über das umstrittene Atomprogramm des Landes statt. Iran ist einer der bedeutendsten Ölproduzenten im Ölkartell Opec.

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: Huyangshu / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant2
  • Alle6
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
Gold und Rohöl
Obwohl die fundamentalen Aussichten an den Energiemärkten weiterhin alles andere als rosig sind, scheint der Verkaufsdruck etwas nachzulassen.
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.263,435,08
0,40
Kupferpreis5.465,5037,50
0,69
Ölpreis (WTI)44,960,38
0,85
Silber16,990,04
0,26
Super Benzin1,250,00
0,16
Weizen187,25-0,50
-0,27

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,59
+0,2
5g Goldbarren194,50
+0,2
10g Goldbarren378,23
+0,2
1 Uz Goldbarren1.152,66
+0,2
Krügerrand1.169,00
+0,2
Britannia1.177,14
+0,2
Maple Leaf1.165,69
+0,2
American Eagle1.174,83
+0,2
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX um die Nulllinie -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- Amazon begeistert Börse trotz Gewinnrückgang - Aktie schießt hoch -- Google im Fokus

Einsparungen wirken 'wie Balsam für Seele' der SMA-Aktionäre. ADAC findlet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen. ThyssenKrupp noch nicht über den Berg. Eurozone: Inflation fällt auf tiefsten Stand seit Sommer 2009. Britischer Telekomkonzern BT Group setzt im harten Wettbewerb weiter auf Sport. Rückrufe wegen Airbag-Desasters belasten Hondas Bilanz.
Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Wieviel verliert der Euro gegenüber den wichtigsten Währungen?

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?