19.04.2017 20:33
Bewerten
(6)

Goldpreis - So geht's in diesem Jahr weiter

Gold-Expertin analysiert: Goldpreis - So geht's in diesem Jahr weiter | Nachricht | finanzen.net
Gold-Expertin analysiert
Nach der starken Rally der vergangenen Monate haben die Aktienmärkte in den USA und Europa ein hohes Niveau. Doch langsam werden die Anleger nervös. So stehen die Chancen für eines der beliebtesten Ausweich-Investments: Gold.
Mit einem Plus von rund 8 Prozent im Jahr 2016 war Gold aus Renditesicht bei Anlegern im vergangenen Jahr wohl nicht unbedingt die erste Wahl. Doch seit Jahresbeginn läuft es wieder deutlich besser für die Preisentwicklung bei dem Edelmetall: Seit Januar hat der Goldpreis um rund 13 Prozent angezogen. Dabei wird deutlich: Je höher das Niveau der Aktienmärkte, desto nervöser zeigen sich die Anleger.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

So sind die Aussichten für die Goldpreisentwicklung

Die hohen Kurse sind Grund genug, sich nach Alternativen zum Aktienmarkt umzusehen. In der Vergangenheit hieß es für viele Anleger: Flucht in den sicheren Hafen Gold. Nun hat eine bekannte Analystin ihre Einschätzung zur Goldpreisentwicklung abgegeben - und die fällt durchaus positiv aus. Für Daniela Corsini von Intesa Sanpaolo ist klar: "Die Märkte werden weiterhin nervös bleiben". Entsprechend gut bewertet die Expertin die Aussichten für die Krisenwährung Gold: Eine schneller steigende Inflation und politische Spannungen in Russland, Syrien und Nordkorea dürften dem Goldpreis bis zum Jahresende zu Gewinnen verhelfen, so die Einschätzung von Corsini.

Wie weit geht es für den Goldpreis nach oben?

Glaubt man der Expertin, die bereits in der Vergangenheit mit ihren Prognosen für den Metallsektor richtig gelegen hatte, ist beim Goldpreis in diesem Jahr noch kräftig Luft nach oben. Mitte des Jahres werde die US-Notenbank Federal Reserve die US-Zinsen erhöhen, das dürfte den Goldpreis belasten, so Corsini. Schließlich machen höhere Zinsen Sparanlagen und Anleihen rentabler - Goldinvestments werden hingegen unattraktiver. Doch zum Jahresende rechnet die Analystin mit einem deutlichen Erholungskurs bei Gold: 1.350 US-Dollar je Feinunze seien dann drin. Aktuell kostet eine Feinunze des Edelmetalls 1.282 US-Dollar.

Es spricht mehr für als gegen Gold

Die Märkte werden auch in den nächsten Monaten nervös bleiben. Besonders politische Unsicherheiten dürften sich als Belastungsfaktor für die Aktienmärkte erweisen. Im Schatten dieser Unsicherheit sollte Gold seine Rolle als sicherer Hafen in Inflationszeiten behalten - vorausgesetzt, die Wirtschaftsdaten in den USA zeigten sich weiter stark.

Redaktion finanzen.net
Bildquellen: Julian Mezger, David Biagini / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock.com, Sebastian Duda / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    1
  • ?
Goldpreis im Fokus
COT-Report: Gold - Optimismus der Großspekulanten im Höhenflug
Mit dem Optimismus großer Terminspekulanten ging es laut aktuellem Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC zum fünften Mal in Folge bergauf.
21.04.17
The Inefficiency of CEFs; How to Buy Gold at a Discount (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
21.04.17
Gold Edges Higher Ahead of French Election (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.04.17
Gold: Is The Glitter Gone? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.04.17
This Levered Gold Mining ETF Looks Super Scary (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.285,00-1,75
-0,14%
Kupferpreis5.601,940,00
0,00%
Ölpreis (WTI)49,63-0,63
-1,25%
Silber17,94-0,10
-0,53%
Super Benzin1,36-0,00
-0,07%
Weizen162,50-1,00
-0,61%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,59
-1,4
5g Goldbarren208,02
-1,6
10g Goldbarren404,20
-1,6
1 Uz Goldbarren1.220,20
-1,6
Krügerrand1.228,92
-1,6
Maple Leaf1.228,92
-1,6
American Eagle1.238,04
-1,6
zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.252,80
-0,09
1,01-1,03 ctE15.287,10
-0,09
1,01-1,03 ctF12.816,93
-0,09
1,01-1,03 ctG10.906,04
-0,09
1,01-1,03 ctH9.274,79
-0,09
Zum Diamantshop

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street wenig bewegt -- BVB-Anschlag: Verdächtiger wettete auf Kursverlust -- Tesla ruft 53.000 Autos zurück -- Deutsche Bank zahlt weitere Millionenstrafe

US-Regierung verweigert Exxon Ausnahmeregel bei Russland-Sanktionen. Trump stellt weitere Finanzregeln auf den Prüfstand. IWF zurückhaltend bei neuen Griechenland-Zahlen. US-Richter billigt Milliarden-Vergleich zwischen VW und US-Justiz. EZB-Chef Draghi bekräftigt Forward Guidance zu Zinsen und Ankäufen. Frankreichs Unternehmen arbeiten vor der Wahl an einem Plan B. So ambitioniert sind Elon Musks Pläne für seine neue Firma Neuralink.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Umfrage

Die Anleger sind besorgt um Wahlausgang in Frankreich. Erwarten Sie einen Sieg der Euro-Kritiker?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
BayerBAY001