11.08.2017 07:49
Bewerten
(1)

Gold: 1.300 Dollar-Marke in Reichweite

Gold und Rohöl: Gold: 1.300 Dollar-Marke in Reichweite | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Der Goldpreis bewegt sich weiterhin in der Nähe seines gestern markierten Zweimonatshochs und befindet sich damit nur noch knapp unter der Marke von 1.300 Dollar.
von Jörg Bernhard

Aus charttechnischer Sicht ist dadurch die Spannung deutlich gestiegen, da in diesem Bereich die obere Begrenzung des seit Sommer gebildeten Abwärtstrends verläuft. Ein nachhaltiger Ausbruch nach oben gilt unter Chartisten als Einstiegssignal. Hoffnung macht auch die langfristige 200-Tage-Linie, die aktuell offensichtlich nach oben drehen möchte und damit ein Trendwechselsignal liefern würde. Signifikante charttechnische Hürden warten allerdings im Bereich von 1.300 Dollar. Deren Überwinden dürfte kein leichtes Unterfangen werden, schließlich kämpft der Timingindikator Relative-Stärke-Index derzeit mit der Marke von 70 Prozent. Werte darüber werden als überkaufte Lage interpretiert und würden das Risiko eines diesbezüglichen Verkaufssignals spürbar erhöhen.

Am Freitagmorgen zeigte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 1,30 auf 1.291,40 Dollar pro Feinunze.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Signifikant im Minus

Wie freitags gewohnt, wird gegen 19.00 Uhr die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes ihren Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten kommunizieren und dadurch für erhöhte Aufmerksamkeit an den Energiemärkten sorgen. Vor einer Woche meldete das Unternehmen insgesamt einen Rückgang von 1.178 auf 1.171 (USA, Mexiko, Kanada) und für die USA ein Minus von 958 auf 954 Bohrlöcher. Nun darf man gespannt sein, ob sich diese Tendenz fortsetzen wird.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (September) um 0,40 auf 48,19 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Oktober) um 0,44 auf 51,46 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: FikMik / Shutterstock.com, optimarc / Shutterstock.com, elen_studio / Shutterstock.com, Foto-Ruhrgebiet / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    6
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Marke von 1.300 Dollar erfolgreich verteidigt
Totz rekordhoher Aktienkurse und trotz der aktuellen Dollarstärke knn man dem Goldpreis ein hohes Maß an relativer Stärke attestieren.
13.10.17
Gold: $1,300 Remains a Struggle (The Wall Street Journal)
13.10.17
12.10.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Jetzt kostenfrei anmelden!

Künstliche Intelligenz dominiert zahlreiche Lebensbereiche, die Dynamik ist weiter hoch. Wie Sie als Anleger von diesem Megatrend profitieren können, erfahren Sie im Experten-Webinar am Dienstag ab 18 Uhr.
Hier zum Online-Seminar anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.293,88-1,23
-0,09%
Kupferpreis7.108,801,10
0,02%
Ölpreis (WTI)51,77-0,15
-0,29%
Silber17,22-0,01
-0,07%
Super Benzin1,320,00
0,30%
Weizen162,000,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,66
-0,3
5g Goldbarren193,26
-0,3
10g Goldbarren374,98
-0,3
1 Uz Goldbarren1.129,61
-0,3
Krügerrand1.139,33
-0,3
Maple Leaf1.139,33
-0,3
American Eagle1.147,44
-0,3
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt erstmals über 13.000 -- Wall Street schließt im Plus -- Netflix auf Rekordhoch -- Nike: Wie groß sind die Probleme beim adidas-Konkurrenten? -- Sartorius, Lufthansa , SLM, E.ON im Fokus

Deutsche Bank hält an spanischem Privatkundengeschäft fest. Huawei will mit Smartphone 'Mate 10 Pro' das iPhone überholen. Yellen spricht sich für weitere Zinsschritte aus. RWE-Aktie fällt ans DAX-Ende. Volkswagen greift Tesla auf dessen Heimatmarkt an - Neues Modell kommt früher als erwartet. Siltronic-Papiere setzen Rekordrally fort.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
GeelyA0CACX
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
Amazon906866
VoltaboxA2E4LE
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212