13.06.2017 07:40
Bewerten
(3)

Gold: Ruhe vor dem Sturm?

Gold und Rohöl: Gold: Ruhe vor dem Sturm? | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
Nach vier relativ volatilen Handelssitzungen schwankte der Goldpreis am gestrigen Montag in einer relativ engen Tradingrange von weniger als sieben Dollar. Droht nun tendenziell stürmisches Wetter?
von Jörg Bernhard

Die Zurückhaltung der Investoren dürfte vor allem auf die für den Mittwochabend anstehende Bekanntgabe des Sitzungsergebnisses der Fed zurückzuführen sein. Eingepreist ist derzeit eine Erhöhung der US-Leitzinsen um 25 Basispunkte, schließlich weist das FedWatch-Tool des US-Terminbörsenbetreibers CME Group für dieses Szenario eine Wahrscheinlichkeit von 99,6 Prozent aus. Heftige Ausschläge könnte es an den Goldmärkten geben, falls der Zinsschritt höher ausfallen bzw. entfallen sollte. Auch Hinweise bezüglich der künftigen Zinspolitik dürften beim Goldpreis nicht wirkungslos verpuffen. Seit Dezember 2015 gab es bereits drei Zinsschritte nach oben. Dem Goldpreis haben diese bislang aber keineswegs geschadet - im Gegenteil: Seither hat sich das gelbe Edelmetall um fast 20 Prozent verteuert.

Am Dienstagmorgen zeigte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 0,90 auf 1.268,00 Dollar pro Feinunze.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: OPEC schürt Hoffnung

Optimistische Töne von OPEC-Staaten helfen dem Ölpreis weiter nach oben. So zeigte sich zum Beispiel der saudische Energieminister al-Falih am gestrigen Montag zuversichtlich, dass sich der Abbau des globalen Überangebots in den kommenden Monaten beschleunigen wird. Auf kurze Sicht sorgte außerdem die Meldung, dass in Nigeria der Ausfall einer Pipeline zu Produktionsausfällen geführt hat zu erhöhtem Kaufinteresse. Nun warten die Akteure an den Energiemärkten auf den Wochenbericht des American Petroleum Institute, der nach US-Börsenschluss veröffentlicht werden soll.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Juli) um 0,27 auf 46,35 Dollar, während sein Pendant auf Brent (August) um 0,31 auf 48,60 Dollar anzog.

Bildquellen: Julian Mezger, ded pixto / Shutterstock.com, claffra / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    6
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Marke von 1.300 Dollar überwunden
Der Goldpreis hat am Freitag die Marke von 1.300 Dollar überwunden und verweigert sich damit weiterhin einer technischen Korrektur.
18:14 Uhr
Everything is Working for Gold (The Wall Street Journal)
12:35 Uhr
07:57 Uhr
17.08.17
17.08.17
Gold Gains on Divided Fed (The Wall Street Journal)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.287,20-0,30
-0,02%
Kupferpreis6.482,695,51
0,09%
Ölpreis (WTI)48,431,50
3,20%
Silber17,02-0,01
-0,07%
Super Benzin1,31-0,00
-0,23%
Weizen156,00-0,50
-0,32%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,66
-0,2
5g Goldbarren193,27
-0,2
10g Goldbarren375,00
-0,2
1 Uz Goldbarren1.129,66
-0,2
Krügerrand1.139,38
-0,2
Maple Leaf1.139,38
-0,2
American Eagle1.147,49
-0,2
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow leicht im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Air Berlin plcAB1000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
AlibabaA117ME
Nordex AGA0D655
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Lufthansa AG823212
BMW AG519000