16.11.2017 14:55
Bewerten
(1)

Gold: US-Investmentbanken kaufen Gold-ETFs en masse

Gold und Rohöl: Gold: US-Investmentbanken kaufen Gold-ETFs en masse | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Die US-Wertpapieraufsicht SEC hat die Besitzverhältnisse des weltgrößten Gold-ETFs SPDR Gold Shares für Ende September gemeldet - mit interessanten Erkenntnissen.
von Jörg Bernhard

Sechs Wochen nach Quartalsende informiert die US-Aufsichtsbehörde nicht nur, welche institutionellen Investoren bei welchen US-Firmen am stärksten beteiligt sind, Anleger erfahren bei dem Update auch, wer zum Beispiel beim weltgrößten Gold ETF SPDR Gold Shares die meisten Anteile hält und, ob im Berichtszeitraum verkauft oder zugekauft wurde. Besonders interessant: Unter den zehn größten Einzelinvestoren fanden sich gleich vier namhafte US-Investmentbanken, die ihre Bestände an Gold-ETFs massiv erhöht haben. Dabei handelte es sich um Morgan Stanley (+73,4 Prozent), Bank of America (+31,5 Prozent), JPMorgan Chase (+28,5 Prozent) und Wells Fargo & Company (+8,4 Prozent). Fazit: So richtig scheinen sie von der Solidität der Finanzsysteme nicht überzeugt zu sein.

Am Donnerstagnachmittag zeigte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 1,60 auf 1.279,30 Dollar pro Feinunze.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Leichter Korrekturmodus

Obwohl die US-Energiebehörde Energy Information Administration am gestrigen Mittwoch mit 9,645 Millionen Barrel eine rekordhohe US-Ölförderung gemeldet hat, bewies der fossile Energieträger relative Stärke und wies lediglich leicht negative Vorzeichen auf. Auf kurze Sicht dürften sich die Marktakteure nun für den morgigen Wochenbericht der US-Ausrüsterfirma Baker Hughes über die nordamerikanischen Bohraktivitäten besonders stark interessieren.

Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Dezember) um 0,14 auf 55,19 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Januar) um 0,27 auf 61,60 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: Schaefer Elvira / Shutterstock.com, farbled / Shutterstock.com, Peeradach Rattanakoses / Shutterstock.com, ded pixto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    2
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Prognosen für 2018 wenig berauschend
Laut einer Euro-am-Sonntag-Umfrage unter 19 Banken trauen diese dem gelben Edelmetall im Durchschnitt für 2018 eine Performance von fast fünf Prozent zu.
07.12.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Melden Sie sich jetzt an!

Wäre es nicht genial, wenn Sie für jede Marktsituation und jedes Anlagebedürfnis den passenden ETF hätten? Welche ETFs sich wann und wofür am besten eignen, erfahren Sie im Online-Seminar am 12. Dezember.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.244,832,65
0,21%
Kupferpreis6.546,858,35
0,13%
Ölpreis (WTI)58,240,22
0,38%
Silber15,760,06
0,36%
Super Benzin1,340,01
0,83%
Weizen156,00-0,50
-0,32%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,34
+0,2
5g Goldbarren186,65
+0,2
10g Goldbarren361,88
+0,2
1 Uz Goldbarren1.089,52
+0,2
Krügerrand1.099,25
+0,2
Britannia1.107,35
+0,2
Maple Leaf1.099,25
+0,2
American Eagle1.107,35
+0,2
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet fester -- Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts -- Uniper, Deutsche Post, BVB, Siemens im Fokus

LANXESS ist wohl an Spezialchemie-Geschäft von Akzo Nobel interessiert. Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam. Adidas schwächeln weiter - Experte: Anleger schichten um. Zurich Insurance baut Australien-Geschäft mit Milliardenübernahme aus. 3M verkauft Sparte Communication Markets für 900 Millionen Dollar. Experten rechnen fest mit Zinserhöhung in den USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
BVB (Borussia Dortmund)549309
Volkswagen (VW) St.766400
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737
MorphoSys AG663200
BB BIOTECH AGA0NFN3
Merck KGaA659990
Rocket Internet SEA12UKK
First Cobalt CorpA2ASGU
Berkshire Hathaway Inc. BA0YJQ2
Aareal Bank AG540811
Procter & Gamble Co.852062
Upco International Inc Registered ShsA2H7JC
Cisco Inc.878841
SGL Carbon SE723530