14.07.2017 07:57
Bewerten
(1)

Gold: Warten auf wichtige Konjunkturdaten

Gold und Rohöl: Gold: Warten auf wichtige Konjunkturdaten | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Im Vorfeld wichtiger US-Konjunkturdaten tendierte der Goldpreis im frühen Freitagshandel seitwärts. Richtig spannend wird es allerdings gegen 14.30 Uhr.
von Jörg Bernhard

Dann stehen jenseits des Atlantiks mit der US-Inflationsrate und den Einzelhandelsumsätzen nämlich gleich zwei besonders wichtige Konjunkturindikatoren auf der Agenda. Laut einer vom Wall Street Journal veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich im Juni die Geldentwertung von 1,9 auf 1,7 Prozent verlangsamt haben und im Einzelhandel ein Mini-Plus gegenüber dem Vormonat in Höhe von 0,1 Prozent erzielt worden sein. Sollten die Prognosen - egal in welche Richtung - stark verfehlt werden, dürfte sich dies auch im Goldpreis entsprechend bemerkbar machen. Ein weiteres Highlight folgt dann noch um 15.15 Uhr, wenn aktuelle Zahlen zur US-Industrieproduktion kommuniziert werden.

Am Freitagmorgen zeigte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 0,80 auf 1.216,50 Dollar pro Feinunze.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Wochenplus in Aussicht

Gegen 19.00 Uhr informiert die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes im Rahmen ihres Wochenberichts Marktakteure über die nordamerikanischen Bohraktivitäten. Dies dürfte an den Energiemärkten mit Spannung erwartet werden. Aktuell weicht nicht nur die hohe US-Ölproduktion die beschlossene Förderkürzung wichtiger Ölförderländer auf, auch das OPEC-Mitglied Libyen fällt derzeit durch eine ungewöhnlich hohe Ölförderung aus. Nichtsdestotrotz weist der Ölpreis auf Wochensicht weiterhin ein Plus von vier Prozent auf.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (August) um 0,01 auf 46,09 Dollar, während sein Pendant auf Brent (September) um 0,01 auf 48,43 Dollar anzog.

Bildquellen: iStock/t_kimura, Juri / Shutterstock.com, optimarc / Shutterstock.com, Worldpics / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Knapp unter Fünfwochenhoch
Das politische Gezerre um die US-Steuerreform sorgt an den Goldmärkten aus zwei Gründen für Hochspannung.
16.11.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.291,23-2,98
-0,23%
Kupferpreis6.728,00-35,50
-0,52%
Ölpreis (WTI)56,64-0,04
-0,07%
Silber17,17-0,15
-0,86%
Super Benzin1,350,02
1,58%
Weizen158,750,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,72
+0,0
5g Goldbarren193,58
+0,1
10g Goldbarren375,61
+0,1
1 Uz Goldbarren1.131,53
+0,1
Krügerrand1.141,26
+0,1
Maple Leaf1.141,26
+0,1
American Eagle1.149,36
+0,1
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX im Minus erwartet -- Asiens Börsen schwächer -- ProSiebenSat.1-Chef geht vorzeitig -- Alibaba kauft sich bei Chinas größtem SB-Warenhausbetreiber ein -- Air Berlin im Fokus

Acht Großbanken verhandeln wohl mit EU Devisenkartell-Vergleich. US-Marvell kauft angeblich Cavium für etwa sechs Milliarden Dollar. Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lastwagen ausprobieren. Toshiba geht in die Offensive - Finanzspritze soll Probleme lindern. Maschinenbauer KUKA streicht 250 Stellen in Augsburg.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BMW AG519000
EVOTEC AG566480
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750
Coca-Cola Co.850663