12.09.2017 14:55
Bewerten
(0)

Gold: Weiterhin im Rückwärtsgang

Gold und Rohöl: Gold: Weiterhin im Rückwärtsgang | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Der Goldpreis weist den dritten Tag in Folge negative Vorzeichen aus und hat seither in der Spitze mehr als 30 Dollar verloren.
von Jörg Bernhard

Die jüngste Entwicklung kann jedoch als gesunde technische Korrektur angesehen werden, schließlich verteuerte sich das gelbe Edelmetall in den Wochen zuvor um mehr als 100 Dollar. Charttechnisches Ungemach droht aber, falls die Marke von 1.300 Dollar nicht halten sollte. Keinen Rückenwind lieferten aktuelle Inflationsdaten aus Indien und Großbritannien. Letztere fielen mit 2,9 Prozent ein bisschen höher als erwartet aus. Am morgigen Mittwoch steht die deutsche Inflationsrate für August zur Bekanntgabe an. Laut einer vom Wall Street Journal veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll diese bei 1,8 Prozent p.a. verharren.

Am Dienstagnachmittag zeigte sich der Goldpreis mit rückläufigen Notierungen. Bis gegen 14.50 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 5,20 auf 1.330,50 Dollar pro Feinunze.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Leichte Preiszuwächse

Fast die Hälfte der am Freitag erlittenen Verluste hat die US-Sorte WTI mittlerweile wieder aufgeholt. Dies ändert aber nichts daran, dass sie - im Vergleich zur Nordseemarke Brent - weiterhin anfälliger erscheint. Anfang des Jahres kostete Brent 5,8 Prozent mehr als US-Rohöl. Aktuell beläuft sich der Spread auf über zwölf Prozent. Derzeit deutet wenig darauf hin, dass sich beide Preise schnell angleichen werden. Die Unterschiede hinsichtlich Angebot und Nachfrage sowie der aktuellen Versorgungslage sind einfach zu unterschiedlich. Das am Abend erwartete Update des American Petroleum Institute (22.30 Uhr) dürfte diesbezüglich neue Hinweise liefern.

Am Dienstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 14.50 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Oktober) um 0,17 auf 48,24 Dollar, während sein Pendant auf Brent (November) um 0,42 auf 54,26 Dollar anzog.

Bildquellen: ded pixto / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock.com, FikMik / Shutterstock.com, Peeradach Rattanakoses / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: US-Notenbank Fed lähmt den Handel
Der Goldpreis kommt derzeit kaum vom Fleck. Vor der für morgen angekündigten Zinsentscheidung der Fed halten sich Investoren tendenziell zurück.
18.09.17
Gold Falls Ahead of Fed Meeting (The Wall Street Journal)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.306,78-0,88
-0,07%
Kupferpreis6.505,834,41
0,07%
Ölpreis (WTI)49,53-0,40
-0,80%
Silber17,23-0,05
-0,27%
Super Benzin1,33-0,02
-1,41%
Weizen162,000,00
0,00%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,46
-0,3
5g Goldbarren192,30
-0,3
10g Goldbarren373,08
-0,3
1 Uz Goldbarren1.123,77
-0,3
Krügerrand1.133,50
-0,3
Maple Leaf1.133,50
-0,3
American Eagle1.141,60
-0,3
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX beendet Handelstag stabil -- Dow Jones fester -- Delivery Hero-Aktie nach Analyse auf Rekordhoch -- BASF kauft Polyamidgeschäft von Solvay -- Tesla, Apple, Deutsche Telekom im Fokus

Siltronic-Aktie erklimmt Rekordhoch. Linde schließt Absenkung der Annahmequote für Praxair-Fusion nicht aus. JPMorgan-Chef rechnet mit dem Bitcoin ab - dann steigt die Bank ein. So viel muss man für den Porsche Mission E auf den Tisch legen. RWE-Aktie nach Abstufung erneut schwächer.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Bitcoin Group SEA1TNV9
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
GeelyA0CACX