07.02.2013 12:54
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

5 legendäre Trader und ihre Erfolgsstrategien

Neues kostenloses Webinar
Donnerstag, den 07. Februar findet um 18 Uhr ein neues kostenfreies Webinar statt. Profi-Trader Simon Betschinger stellt Ihnen die Erfolgsstrategien fünf legendärer Trader vor.
Wir haben die Strategien außergewöhnlicher Trader-Persönlichkeiten und Investoren analysiert, die an den Finanzmärkten Milliardenvermögen verdient haben. Wie haben es diese herausragenden Trader zu so hohen Börsengewinnen gebracht? Welche Gemeinsamkeiten haben deren Handelsansätze? Wir beschreiben wie die erfolgreichsten Trader vorgegangen sind und deckend die Gemeinsamkeiten von deren Handelsansätzen auf.

Webinar, am Donnerstag, den 07. Februar um 18 Uhr:

5 legendäre Trader und ihre Erfolgsstrategien. Die gemeinsamen Merkmale des Erfolges.

Jetzt kostenlos anmelden

Die finanzen.net Chartsignale Software ermöglicht einen eleganten Weg zum Börsenerfolg. "Handle die Chartsignale, die gerade besonders gut funktionieren." Das ist die Philosophie, die Ihnen einen nachvollziehbaren Ansatz zum systematischen und erfolgreichen Trading eröffnet.

Aus einem Repertoire von über 50 Handelsstrategien wird eine Rangliste gebildet, die nach den höchsten Trefferquoten der einzelnenten Strategien geordnet ist. Somit wird sofort ersichtlich, welche Chartsignale und Handelsstrategien gerade besonders großen Erfolg versprechen.

Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenlos und ganz unkompliziert. Klicken Sie einfach auf den Link "Webinar öffnen". Dieser Link wird eine Viertelstunde vor Webinar-Beginn aktiviert und Sie werden dann direkt zu einem Online-Seminarraum weitergeleitet und können den Ausführungen des Referenten folgen.

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich




Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?

Anzeige