22.11.2012 12:00

Senden
KOLUMNE

Apple - Nach Rekordumsätzen optimistisch fürs Weihnachtsgeschäft


Der US-Elektronikhersteller Apple Inc. mit Sitz in Cupertino, Kalifornien (USA) ist Marktführer der elektronischen Unterhaltungs-Branche.

Vontobel
Apple - Nach Rekordumsätzen optimistisch fürs Weihnachtsgeschäft

Der US-Elektronikhersteller Apple Inc. mit Sitz in Cupertino, Kalifornien (USA) ist Marktführer der elektronischen Unterhaltungs-Branche. Mit einem Marktwert von über 600 Mrd. USD ist Apple momentan nicht nur das wertvollste Unternehmen der Welt sondern laut der Beratungsfirma Interbrand neben Coca-Cola auch die wertvollste Marke der Welt. Mehr als 72.000 Mitarbeiter werden von dem Innovationsriesen beschäftigt, der die beliebten Verkaufsschlager wie iPhone, iPad und Mac Book auf seiner Produktpalette hält.

Im Geschäftsjahr 2012, welches am 29. September endete, konnte der Konzern mit dem Apfel Logo Rekordzahlen bei Gewinn und Umsatz erzielen. Apple konnte einen Nettogewinn von mehr als 41 Mrd. USD erwirtschaften. Dies entspricht einem Anstieg von 60,99% im Vergleich zum Vorjahr. Der operative Cash Flow konnte um rund 63% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf mehr als 50 Mrd. USD gesteigert werden.

Dieses Ergebnis lag nicht zuletzt an den erfreulichen Absatzzahlen für iPhone, iPad & Co: Schon alleine die Anzahl der Vorbestellungen des neuen iPhone 5 ließen dieses Jahr für die Beliebtheit der Marke sprechen. Mehr als 2 Millionen neue iPhones wurden in den ersten 24 Stunden vorbestellt. Damit nicht genug: Am ersten Verkaufswochenende wurde das iPhone 5 über fünf Mio. Mal verkauft. Insgesamt wurden im 4. Quartal 2012 26,9 Mio. iPhones verkauft, was einem Absatzzuwachs von 58% im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht.

Auch der Absatz des beliebten iPad stieg um 26% im Vergleich zum Vorjahresquartal, es wurde 14 Mio. Mal verkauft. Teilweise wurden innerhalb von drei Tagen drei Millionen Apple Tablets verkauft. Zwei Drittel dieser Tablets seien auf das Konto des neuen iPad Minis gegangen. Der Verkauf der Mac-Computer konnte sich mit 4,9 Mio. Verkäufen um 1% im Vergleich zum Vorjahr steigern. Lediglich der klassische iPod musste um 19% im Vergleich zum Vorjahr einbußen. Hier wurden 5,3 Mio. Stück verkauft. Jedoch ließ Apple auch hier Innovationskraft walten und brachte zuletzt im September den neuen iPod touch und iPod nano auf den Markt.

Mit dieser Masse an neuen Produkten scheint das Unternehmen bestens auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft vorbereitet zu sein. Apple ginge "mit den besten iPhone, iPad, Mac und iPod Produkten in das Weihnachtsgeschäft, die es je hatte", so der CEO Tim Cook: "[...] wir bleiben sehr zuversichtlich in Hinblick auf unsere neuen Produkten, die wir noch in der Pipeline haben.", gab er weiter bekannt.

Vorausschauend auf das erste Fiskalquartal in 2013 erwartet das Unternehmen einen weiteren Umsatzanstieg auf 52 Mrd. USD bzw. 11,75 USD pro verwässerter Aktie gab Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple bekannt. Für die Zukunft scheint somit weiterhin Luft nach oben zu sein. Laut eines Analysten von Topeka Capital Markets sei die Apple-Aktie nach einem leichten Abschwung vom Rekordhoch von 702,10 USD im September zur Zeit unterbewertet. Bei einem aktuellen Kurs von 565,73 USD bewerten derzeit 55 Analysten bei Bloomberg die Apple Aktie mit "KAUFEN" und 6 Analysten mit "HALTEN". 2 Analysten setzen Apple auf "VERKAUFEN". Das 12-Monats-Kursziel auf Bloomberg liegt bei 766,60 USD.

Anleger sollten beachten, dass die Absatzzahlen von Apple vom globalen Konsumentenverhalten sowie der Entwicklung der Weltwirtschaft abhängen und eine Abkühlung der Wirtschaftsleistung sowie ein Rückgang im Konsumentenverhalten zu erheblichen Umsatz- und Gewinneinbrüchen führen können. Des Weiteren herrscht ein harter Wettbewerb zwischen den Anbietern von Smartphones und Tablet-PCs, sodass sich Apple auch in Zukunft gegen seine Mitbewerber behaupten muss. Des weiteren befindet sich Apple weiterhin in diversen Patentstreitigkeiten. All diese genannten Faktoren können sich negativ auf den Aktienkurs von Apple auswirken.


Long Mini Future auf Apple Inc.
Basiswert Apple Inc.
WKN / ISIN VT37H5 / DE000VT37H51
Ausgabetag 09.02.2012
Laufzeit Open End
Typ Long
Hebel* 5,37
Basispreis* 459,30 USD
Stop-Loss-Barriere* 481,06 USD
Abstand zur Stop-Loss-Barriere* 14,66%

Long Mini Future auf Apple Inc.
Basiswert Apple Inc.
WKN / ISIN VT66ZP / DE000VT66ZP7
Ausgabetag 29.10.2012
Laufzeit Open End
Typ Long
Hebel* 8,41
Basispreis* 497,10 USD
Stop-Loss-Barriere* 522,00 USD
Abstand zur Stop-Loss-Barriere* 7,38%

Bonus Cap-Zertifikat auf Apple Inc.
Basiswert Apple Inc.
WKN / ISIN VT49UW / DE000VT49UW0
Bonuslevel 775,00 USD
Barriere 423,03 USD
Risikopuffer* 24,95%
Bonusrendite* 26,13%
Bewertungstag 20.12.2013
*Stand: 21.11.2012

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Darüber hinaus ist der Anleger bei Nicht-Quanto Produkten einem Währungsrisiko ausgesetzt. Anleger sollten zudem beachten, dass es sich bei Mini Futures um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige