24.08.2013 08:00
Bewerten
 (0)

Neues Zertifikat: Gezielt auf Auto-Branchen setzen

Autosektor
Mit dem kürzlich aufgelegten Capped-Bonuszertifikat der Société Générale setzen Anleger auf das Wiedererstarken des europäischen Automobil-Sektors.
€uro am Sonntag

Europas Autobauer kämpfen mit Absatzproblemen auf dem heimischen Markt. Mit neuen Modellen wollen sie ab Mitte September auf der Automesse IAA wieder mehr Kunden vom Autokauf überzeugen.

Anleger, die mit Sicherheitspuffer auf den Autosektor setzen wollen, können zum kürzlich aufgelegten Capped-Bonuszertifikat (ISIN: DE 000 SG4 K4F8 ) der Société Générale auf den Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts greifen. Bis Ende September 2014 darf der Index nicht auf oder unter 320 Zähler fallen, sonst entstehen Verluste.

Hält die rund 26 Prozent entfernte Barriere, erzielen Anleger eine Rendite von rund acht Prozent. Das Papier gehört zu insgesamt 71 neuen Bonus- und Capped-Bonus-zertifikaten der SG auf Branchenindizes. Anleger können unter anderem gezielt in Banken oder Rohstofffirmen investieren. (Redaktion Euro am Sonntag)

Bildquellen: Alexander Chaikin / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?