28.01.2013 06:00
Bewerten
 (0)

Schoeller-Bleckmann: Die richtige Bohrung

Bonus & Discount: Schoeller-Bleckmann: Die richtige Bohrung | Nachricht | finanzen.net
Schoeller-Bleckmann: Die richtige Bohrung
Bonus & Discount
Der Ölfeldausrüster ist auf Kurs. Charttechnisch deutet sich aber eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung an. Diese können Anleger mit den richtigen Zertifikaten in Rendite verwandeln.
€uro am Sonntag
von Wolfgang Raum, ZertifikateJournal

Die Erschließung neuer Ölfelder wird immer kostspieliger. Vielfach müssen die Förderer deutlich tiefer bohren und komplizierter vorgehen, damit das schwarze Gold aus der Erde geholt werden kann. Profiteure sind die Ölfeldausrüster. Besonders gut liefen die Geschäfte zuletzt bei der ­Österreichischen Schoeller-Bleckmann (SBO). 2012 war ein absolutes Rekordjahr. Der Vorsteuergewinn schoss laut vorläufigen Zahlen um mehr als 40 Prozent auf rund 110 Millionen Euro nach oben. Der Konzernumsatz erhöhte sich um knapp 26 Prozent auf 514 Millionen.

Anleger honorierten den Vorgeschmack mit Käufen — und hievten die Aktie über den Widerstand bei 75,00 Euro. Damit notiert der ATX-Wert nur noch elf Prozent unter seinem Rekordhoch.

Auch wenn Analysten ein Kursziel von über 79 Euro sehen, für Long-Investments ist die Zeit noch nicht reif. So konnte die Aktie weder den seit Dezember laufenden Abwärtstrend brechen, noch die 38-Tage-Linie zurückerobern. Deswegen und vor allem mit Blick auf das übergeordnete Chartbild — seit August läuft die Aktie in einem breiten Seitwärtstrend zwischen 72,00 und 82,00 Euro — bietet sich eine verhalten optimistische Herangehensweise an.

Bei 58,00 Euro, also noch ein gutes Stück unter dem Trendkanal und exakt auf dem Verlaufstief der Aktie vom Mai 2012, hat die Raiffeisen ­Centrobank (RCB) bei einem Bonuscap die Barriere eingezogen (ISIN: AT 000 0A0 WPY 2). Hält der rund 23-prozentige Abstand bis Januar 2014, wird das Papier zum Maximalbetrag von 90,00 Euro getilgt. Somit errechnet sich eine Renditechance von 9,6 Prozent oder 9,7 Prozent p. a.

Neben der Tatsache, dass der Gewinn begrenzt ist, müssen Anleger, die ein Investment in Erwägung ziehen, ein Aufgeld von rund neun Prozent hinnehmen. Bei einem Barrierebruch verliert man also deutlich mehr als bei einem Direktinvestment. Doch so weit darf es ohnehin nicht kommen. Spätestens beim Bruch des breiten Trendkanals sollten Anleger die Reißleine ziehen.

Wer das Schwellenrisiko umgehen möchte, greift zu Discountern. Uns gefällt ein Papier der RCB mit Cap knapp unter dem aktuellen Kurs und einer kurzen Restlaufzeit. Es bringt eine Rendite von 6,6 Prozent oder 13,4 Prozent p. a., sofern die SBO-Aktie auch Mitte Juli über 74,00 Euro notiert (AT 000 0A0 TES 4). Liegt sie darunter, muss nicht zwangsläufig ein Verlust entstehen. Denn der Rabatt gegenüber der Aktie beträgt rund acht Prozent.

Bildquellen: nostal6ie / Shutterstock.com

Nachrichten zu Schoeller-Bleckmann

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Schoeller-Bleckmann

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.08.2012Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment addCommerzbank Corp. & Markets
16.12.2011Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment kaufenFuchsbriefe
09.11.2011Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment buyUniCredit Research
19.08.2011Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment buyUniCredit Research
12.08.2011Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment buyUniCredit Research
20.03.2009Schoeller-Bleckmann reduzierenErste Bank AG
29.05.2008Schoeller-Bleckmann reduceErste Bank AG
03.12.2007Schoeller-Bleckmann sellErste Bank AG
08.06.2007SBO reduzierenErste Bank
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Schoeller-Bleckmann nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asien schließt stärker -- Großaktionäre drängen STADA-Führung zu Okay für Übernahme -- CTS, United Internet, RATIONAL, Rheinmetall und KRONES erhöhen Dividende -- GfK, Facebook im Fokus

Drillisch setzt nach Gewinneinbruch auf mehr Premiumkunden. LEONI erwartet steigendes Ergebnis. Autobauer Chery sieht Rechte durch Daimler-Elektromarke EQ verletzt. GfK: Inflation dämpft Konsumlaune der deutschen Verbraucher. MediGene plant wichtigen Studienstart. Pfeiffer Vacuum will nach abgewehrter Busch-Übernahme deutlich zulegen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
SAP SE716460
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Siemens AG723610
Deutsche Lufthansa AG823212
MediGene AGA1X3W0