27.06.2013 09:30
Bewerten
(0)

Bonus plus Cap: Sicherheit geht vor

Capped Bonuszertifikate: Bonus plus Cap: Sicherheit geht vor | Nachricht | finanzen.net
Bonus plus Cap: Sicherheit geht vor
Capped Bonuszertifikate
Zinsängste belasten die Börsen. Wie sich Anleger gegen moderate Kurskorrekturen wappnen können.
€uro am Sonntag
von Kerstin Kramer, Euro am Sonntag

Mit unerwartet deutlichen Worten erklärte US-Notenbankchef Ben Bernanke, dass die Fed bereit sei, noch in diesem Jahr ihre Anleihekäufe zurückzufahren. An den Aktienmärkten kommt das nicht gut an: Eilte der DAX im Mai noch von Rekord zu Rekord, verlor er seither rund 3,9 Prozent. Der Euro Stoxx 50 ließ sogar noch kräftiger Federn: Von seinem Rekordhoch Ende Mai kam der Index etwa sieben Prozent zurück.

Investoren, die sich gegen weitere moderate Kursverluste absichern wollen, können zu Capped Bonuszertifikaten greifen. Bei diesen Produkten erhalten Anleger zusätzlich zu ihrem Einsatz eine Bonuszahlung, wenn der Basiswert während der Laufzeit eine vorab festgelegte Barriere nicht berührt oder unterschreitet. Selbst wenn der Basiswert eine Verschnaufpause einlegt oder leicht fällt, sind somit Gewinne möglich.

Als Ausgleich für diesen Sicherheitspuffer sind die Produkte mit einer Gewinnobergrenze (Cap) ausgestattet. Steigt der Basiswert über diesen Wert hinaus, profitieren Anleger nicht. Der Haken: Fällt der Basiswert während der Laufzeit auf oder unter die Barriere, ist der Bonus verloren, selbst wenn sich der Kurs später wieder erholen sollte. Die Auszahlung richtet sich in diesem Fall nach dem Kurs des Basiswerts.

€uro am Sonntag hat zwei Papiere auf den DAX und den Euro Stoxx ausgewählt, die bei überschaubarem Risiko ansprechende Renditen ermöglichen. So darf bei einem Papier der Deutschen Bank (ISIN: DE 000 DX5YBE 6) der DAX bis Juni 2014 rund 20 Prozent fallen, bevor es zu Verlusten kommen kann.

Verletzt der Basiswert während der Laufzeit nie die Barriere bei 6.500 Punkten, erhalten Anleger eine Bonuszahlung von 89 Euro je Zertifikat — das entspricht einer Bonusrendite von rund neun Prozent. Steigt der DAX, sind Investoren bis zu einem Niveau von 8.900 Zählern dabei.

Einen Sicherheitspuffer von ungefähr 25 Prozent bei einer maximalen Rendite von 8,3 Prozent bietet ein Papier der Citi auf den Euro Stoxx 50 (ISIN: DE 000 CF17B3 5). Bleibt die Barriere von 1975 Zählern während der einjährigen Laufzeit unversehrt, wird ein Bonus von 28,25 Euro ausgezahlt — dies entspricht zugleich dem maximal möglichen Gewinn. 

Bildquellen: cooperr / Shutterstock.com, istock/Ulf Gähme

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow Jones am Ende im Plus -- ifo-Index auf Allzeithoch -- Hausdurchsuchungen bei Daimler -- Lufthansa-Chef kritisiert Fraport -- KION, KWS Saat, VW, Grammer im Fokus

Glencore an US-Agrarhändler Bunge interessiert. USA verklagen Fiat Chrysler wegen angeblicher Abgasmanipulation. Bitcoin mit neuem Rekord: Was steckt wirklich hinter der Rally?. Zalando-Aktie überwinden erstmals 42-Euro-Marke. MorphoSys-Aktie auf Hoch seit Oktober 2015. Vivendi schließt Teilverkauf von Universal Music nicht aus. Intesa Sanpaolo spürt Belebung in krisengeschüttelter Branche.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
KW 20: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
AlibabaA117ME
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737
Allianz840400
Amazon.com Inc.906866
BASFBASF11
Nordex AGA0D655