07.01.2013 13:15
Bewerten
 (0)

China baut Hochgeschwindigkeitsnetz für Züge aus

"China eröffnet die weltweit längste Hochgeschwindigkeitstrasse für Züge". So lautete kurz vor Weihnachten eine Reuters-Meldung.
Vontobel
China baut Hochgeschwindigkeitsnetz für Züge aus

"China eröffnet die weltweit längste Hochgeschwindigkeitstrasse für Züge". So lautete kurz vor Weihnachten eine Reuters-Meldung. Die Nachrichtenagentur Bloomberg titelte, dass in China die weltweit längste Hochgeschwindigkeitsbahn in Konkurrenz zum Airbus 380s tritt. Reisende haben nämlich seit kurzem die Möglichkeit die Strecke zwischen der Hauptstadt Peking und der südlichen Industrie-Metropole Guangzhou (2.298 km) zwischen einem Hochgeschwindigskeitszug und dem Airbus 380s zu wählen. Die neuen Züge werden von Beginn an mit einer Geschwindigkeit von 300 km/h fahren und die beiden Metrolpolen innerhalb von 8 Stunden miteinander verbinden.

Diese Hochgeschwindigkeitsstrecke ist Teil des grossen chinesischen Plans bis 2015 das weltweit grösste Schienennetz mit ca. 16.000 km Länge zu bauen. Allein im November letzten Jahres ist die Zahl der Zugreisenden in China um 4,6 Prozent auf 1,7 Milliarden gestiegen. Dieser Anstieg resultierte in erster Linie aus der kontinuierlichen Erweiterung des Streckennetzes und der Eröffnung neuer Linien.

Im Juli 2011 wurden bei einem Zugunglück 40 Menschen getötet. Dies führte zu erhöhten Sicherheitsbedenken bzgl. dem schnell wachsenden Hochgeschwindigeitsnetz und sorgte für erhebliche Bedenken, was das Exportpotenzial von moderner Bahn- und Hochgeschwindigkeits-Technologie angeht. Laut dem chinesischen Technologieminister Zhou Li wurden erhebliche Anstrengungen und Investitionen unternommen, um die Sicherheit der Hochgeschwindigkeitszüge und deren Netzinfrastruktur zu verbessern.

Darüber hinaus wurde seitens der Regierung in 2012 dreimal das geplante Investitionsbudget für Eisenbahninvestitionen erhöht. Das Gesamtbudget für 2012 betrug 630 Mrd. Yuan (ca. 100 Mrd. USD). Zhou formulierte als nationale Strategie, dass Hochgeschwindigkeitszüge für die nationale Entwicklung, die Menschen und die regionale Vernetzung und Kommunikation von elementarer Bedeutung sind.

Anleger, welche auf einen Ausbau der Eisenbahninfrastruktur in China setzen möchten, könnten dies mit einem Investment in Partizipationszertifikat umsetzen, welches diese Marktmeinung abbildet. Sie sollten dabei allerdings beachten, dass die Wertentwicklung des dargestellten Produkts von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt. Dabei kann sich der Wert eines Produkts immer auch anders entwickeln als vom Anleger erwartet.

Außerdem ist zu beachten, dass die Wirtschaftsentwicklung in China von einer Vielzahl wirtschaftlicher und politischer Faktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten. Darüber hinaus sind vergangene Wertentwicklungen kein Indikator für die Zukunft. Das hier präsentierte Partizipationszertifikat auf einen China Railway Basket ist zudem Wechselkursschwankungen ausgesetzt.


Basket-Zertifikat auf China Railway
Basiswert China Railway Basket
Basketmitglieder China High Speed Transmission Equipment Group Co Ltd, China Railway Construction Corp Ltd, China Railway Group Ltd, China Zhongwang Holdings Ltd, CSR Corp Ltd, Guangshen Railway Co Ltd, Mtr Corp, Zhuzhou CSR Times Electric Co Ltd
WKN / ISIN VT2EEE / DE000VT2EEE3
Ausgabetag 19.08.2011
Bewertungstag 19.08.2013
Bezugsverhältnis 1:1

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei nicht währungsgesicherten Produkten trägt der Anleger zusätzlich das entsprechende Währungsrisiko. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust.


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige