22.11.2012 17:30
Bewerten
 (2)

Amerikanische Bank-Aktien: Auf der K(l)ippe

US-Banken: Auf der K(l)ippe
Fiskalklippe voraus
Die Börse hat große Institute wie die Bank of America oder JP Morgan nach der Obama-Wahl abgestraft. Besserung ist nicht in Sicht.
€uro am Sonntag

von W. Ehrensberger, Euro am Sonntag

Seit dem Tag der Präsidentenwahl, dem 6. November, geben die Kurse der großen US-Banken deutlich nach. Und das hängt nur zum Teil damit zusammen, dass die Finanzbranche sich vor den Wahlen mehrheitlich auf die Seite des Verlierers geschlagen hatte. Mitt Romney hatte sich im Wahlkampf für eine Lockerung des Dodd-Frank-Gesetzes stark gemacht.

Dieses soll die Finanzbranche noch stärker regulieren. Zudem sieht es Einschränkungen im Eigenhandel mit Wertpapieren vor. Mit dem Wahlergebnis sind die Chancen auf eine Lockerung dahin. Wahlsieger Barack Obama machte aus seiner Geringschätzung für die Finanzbranche nie einen Hehl und hat einflussreiche Bankenkritiker wie die Harvard-Professorin Elizabeth Warren an der Seite.

Nach Einschätzung von Dirk Becker von Kepler Capital Markets hat der Druck auf die Banken aber noch andere Gründe. Die Kurse der Geldhäuser litten vor allem unter der sogenannten „Fiscal Cliff“-Problematik, also den drohenden Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen zum Jahreswechsel. „Wenn sich Demokraten und Republikaner bis dahin nicht doch noch auf ­Gesetzesänderungen einigen können, dann droht den USA im kommenden Jahr tatsächlich eine hausgemachte, handfeste Rezession, unter der dann als Erstes die Banken besonders leiden.“

Die unklare Situation werde andauern, weil beide Seiten den politischen Verhandlungspoker bis zur letzten Minute fortsetzen würden.
Spekulative Anleger setzen mit Short-Papieren auf eine anhaltende Schwäche der US-Banken. Unter den großen Häusern hat seit der US-Wahl die Bank of America am schlechtesten abgeschnitten. Hier bietet sich ein Knock-out-Short (ISIN: DE 000 CK7 23B 0) mit Basis bei 11,48 Dollar und Hebel 3,7.
Charttechnisch schwer angeschlagen ist auch JP Morgan. Hier gibt es einen Knock-out-Put (DE 000 DE9 26K 7) mit Hebel 3,6.

Bildquellen: Andrew Olscher / Shutterstock.com, iStock/Henrik5000

Nachrichten zu Bank of America Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bank of America Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.01.2016Bank of America buyJefferies & Company Inc.
20.01.2016Bank of America buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.08.2015Bank of America OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
20.07.2015Bank of America OutperformRBC Capital Markets
17.07.2015Bank of America BuyArgus Research Company
20.01.2016Bank of America buyJefferies & Company Inc.
20.01.2016Bank of America buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.08.2015Bank of America OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
20.07.2015Bank of America OutperformRBC Capital Markets
17.07.2015Bank of America BuyArgus Research Company
27.02.2015Bank of America NeutralUBS AG
17.10.2013Bank of America haltenIndependent Research GmbH
26.09.2013Bank of America haltenDeutsche Bank AG
31.05.2013Bank of America haltenDeutsche Bank AG
15.05.2013Bank of America haltenDeutsche Bank AG
21.12.2012Bank of America verkaufenJMP Securities LLC
23.01.2012Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
27.10.2011Bank of America verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
20.10.2011Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
14.09.2011Bank of America verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bank of America Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht stabil ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- PayPal-Deal mit Visa -- ElringKlinger kassiert Prognose -- Starbucks, Boeing, AMD im Fokus

Teile ehemaliger Bilfinger-Sparte offenbar wieder zum Verkauf. Rekordtransfer: Schürrle-Wechsel zum BVB offiziell. Gewinneinbruch bei American Airlines. GE punktet mit Energie und Luftfahrt. VW-Konzern setzt in Südkorea Verkauf von 79 Modellen aus. Heideldruck-Chef Linzbach verlässt Unternehmen. EZB-Vertreter: Probleme italienischer Banken lösbar.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Die wertvollsten Marken 2016
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?