09.07.2012 10:30
Bewerten
 (0)

Apple-Calls mit 63% Gewinn in einem Monat

HebelprodukteReport

Walter Kozubek
Apple-Aktie überwand die 600 USD-Marke
Vor einem Monat wurde hier ein Szenario erstellt, mit welchen Long-Hebelprodukten ein Kursanstieg der Apple-Aktie auf 600 USD optimiert werden könnte. Damals notierte die Aktie bei 571,72 USD. Mittlerweile wird die Apple-Aktie im Bereich von 606 USD gehandelt.

„Beispiele Call-Optionsscheine vom 8.6.12:

Der Vontobel-Call Optionsschein auf die Apple-Aktie mit Strike bei 580 USD, Bewertungstag 24.8.12, BV 0,1 ISIN: DE000VT4Z1R9, wurde beim Aktienkurs von 571,72 USD und dem Euro/USD-Wechselkurs von 1,25 USD mit 2,40 – 2,41 Euro gehandelt.

Steigert sich der Apple-Aktienkurs innerhalb des nächsten Monats kurzfristig wieder auf 600 USD, dann wird der Preis des Calls bei etwa 3,00 Euro (+24 Prozent) liegen.

Call-Optionsschein mit Strike bei 540 USD

Wer hingegen lieber auf einen etwas länger laufenden Call mit tieferem Strikepreis setzen möchte, könnte den DZ Bank-Call mit Basispreis bei 540 USD und dem Bewertungstag 21.9.12 ins Visier nehmen.

Beim vorliegenden Aktienkurs konnte der Call mit ISIN: DE000DZ70BA7, BV 0,1, mit 5,01 Euro erworben werden. Legt der Aktienkurs innerhalb des nächsten Monats auf 600 USD zu, so wird sich der Wert des Kaufoptionsscheines auf etwa 6,05 Euro (+21 Prozent) steigern. Tritt die Kurssteigerung erst innerhalb der nächsten zwei Monate ein, dann wird der Zeitwertverfall bereits seine Spuren im Veranlagungsergebnis hinterlassen. In diesem Fall müssen sich Anleger mit einem Ertrag von 10 Prozent begnügen, da der Schein dann nur mehr einen Preis von 5,51 Euro erzielen wird.“

Der Call mit Basispreis bei 580 USD wurde beim Aktienkurs von 606 USD mit 3,24 – 3,26 Euro (+34 Prozent) gehandelt. Mit dem 540er-Call konnten Anleger bislang einen Ertrag von 21 Prozent erzielen, da dieser nun mit 6,04 Euro verkauft werden kann.

„Beispiels Open End-Turbo-Call vom 8.6.12:

Der HSBC- Open End-Turbo-Call auf die Apple-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 525,1772 USD, BV 0,1, ISIN: DE000TB3AXC7 wurde unter den geschilderten Marktgegebenheiten mit 4,23 – 4,30 Euro zum Handel angeboten.

Legt der Kurs der Apple-Aktie in absehbarer Zeit auf 600 USD zu und verändert sich der Euro/USD-Wechselkurs nicht allzu stark, dann wird der Turbo-Call einen inneren Wert in Höhe von 5,98 Euro aufbauen, was einem Ertrag von 39 Prozent entspricht.“

Der handelbare Preis des Turbo-Calls legte bisher um 63 Prozent auf 7,02 – 07,09 Euro zu.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Apple-Aktie oder von Hebelprodukten auf die Apple-Aktie dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

HebelprodukteReport: Walter Kozubek ist Herausgeber des HebelprodukteReports. Dieser kostenlose PDF-Newsletter erscheint zwei Mal im Monat. Zusätzlich ist Herr Kozubek auch Herausgeber des ZertifikateReports, sowie einer der Betreiber des Internetratgebers www.geld.com

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche au

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag-Analyse
Der Computer­konzern Apple forciert sein ­mysteriöses Autoprojekt. ­Aktionäre schauen aber ­weiterhin gebannt auf das neue iPhone. Warum €uro am Sonntag die Aktie hochstuft.
13:05 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.09.2016Apple OutperformRBC Capital Markets
20.09.2016Apple buyUBS AG
19.09.2016Apple HoldMorningstar
19.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
23.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.09.2016Apple OutperformRBC Capital Markets
20.09.2016Apple buyUBS AG
19.09.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
19.09.2016Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
19.09.2016Apple HoldMorningstar
08.09.2016Apple neutralWells Fargo & Co
11.01.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
08.01.2016Apple Market PerformCowen and Company, LLC
06.01.2016Apple NeutralRosenblatt
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schwach -- Dow dreht ins Plus -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Erste Bilder aufgetaucht: Google bringt neue Smartphones auf den Markt. American Express-Aktie steigt: Anleger erhalten mehr Dividende. Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?
News von