05.09.2013 09:59
Bewerten
 (50)

100-Prozent-Chance mit Lanxess

Ingmar Königshofen Kolumne

Ingmar Königshofen
Lanxess ist ein führender Spezialchemiekonzern und gehört zu den führenden Anbietern von Kunststoffen und Kautschuken in Europa.
Strebt der Aktienkurs nach dem Überwinden des Abwärtstrends weiter nach oben, ergibt sich mit einem Mini Future Long eine runde Renditechance von 100%.

Das Kerngeschäft von Lanxess bilden die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemie. Der Konzern gilt als führend bei Hochleistungskunststoffen, die unter anderem der Automobil-, Elektro- und Bauindustrie leichtere Bauteile ermöglichen. Zudem ist Lanxess einer der weltweit größten Hersteller von Synthese-Kautschuk, dessen Nachfrage eine vorübergehende konjunkturelle Delle durchschreitet. Das Unternehmen beschäftigt bei einem Umsatz von 9,1 Mrd. Euro in 2012 rund 17.500 Mitarbeiter in 31 Ländern. Weltweit betreibt Lanxess 52 Produktionsstandorte.

Seit Anfang August bewegt sich die Aktie im Aufwärtstrend. Dessen untere und obere Linien verlaufen aktuell bei 49,20 und 54,10 Euro. Nachdem die Notierungen Anfang Juli und August ein Doppeltief bei 42,45 Euro und 42,81 Euro bildeten, wechselten sie die Richtung und überwanden vor kurzem den seit Februar dieses Jahres gültigen und am Jahreshoch bei 69,99 Euro begonnenen Abwärtstrend. Dieser hatte eine von Oktober bis März andauernde Seitwärtsbewegung zwischen 60 und 70 Euro abgelöst. Ein Support befindet sich bei 48,50 Euro. Bis dorthin hatten sich die Notierungen zwischen den beiden Tiefpunkten erholt.

Strategie

Mit einem Mini Future Long (WKN VZ0MZJ) können risikobereite Anleger, die nach dem Ausbruch aus dem steigenden Dreieck von einer Fortsetzung des Aufwärtstrends ausgehen, mit einem Hebel von 5,19 überproportional teilhaben. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei aktuell 14,9%. Der Einstieg in diese Position bietet sich stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann unter der im Chart dargestellten Unterstützung bei 48,20 Euro im Basiswert platziert werden. Somit ergibt sich im Mini Future Long ein Stoppkurs von 0,70 Euro. In einem freundlichen Marktumfeld kann sich Potenzial bis 61 Euro entfalten. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Strategie beträgt 3,4 zu 1.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de.

Unter dem Namen ING Markets emittiert die ING Bank N.V., einer der größten und renommierten Finanzkonzerne Europas, ab sofort Knock-out-Zertifikate für den deutschen Markt. Sie können derzeit zwischen Turbos, Open End Turbos und Mini Futures auf die wichtigsten Basiswerte wählen. Weitere Informationen finden Sie hier: www.ingmarkets.de

Nachrichten zu LANXESS AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LANXESS AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.11.2016LANXESS buyDeutsche Bank AG
27.11.2016LANXESS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2016LANXESS HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.11.2016LANXESS buyUBS AG
15.11.2016LANXESS NeutralBNP PARIBAS
30.11.2016LANXESS buyDeutsche Bank AG
16.11.2016LANXESS buyUBS AG
14.11.2016LANXESS OutperformMacquarie Research
11.11.2016LANXESS kaufenDZ BANK
11.11.2016LANXESS kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.11.2016LANXESS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2016LANXESS HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.11.2016LANXESS NeutralBNP PARIBAS
15.11.2016LANXESS HoldBaader Bank
14.11.2016LANXESS HoldWarburg Research
14.07.2016LANXESS UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
04.07.2016LANXESS UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.2016LANXESS UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2016LANXESS SellGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2016LANXESS UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LANXESS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochende -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?