07.11.2012 14:19
Bewerten
 (189)

29% p.a. mit Daimler

Nicht richtig in Fahrt kam die Aktie von Daimler in den letzten Monaten. Dies könnte sich ändern. Der charttechnische Aufwärtstrend ist intakt.
Und auch die fundamentale Bewertung der Autoaktie scheint günstig. Ein Bonus Cap Zertifikat auf Daimler ist aussichtsreich.

Kleinwagen der Marke Smart, Premiumfahrzeuge der Marke Mercedes Benz, Trucks, Vans, Busse – Daimler konzentriert sich auf seine ureigenen Stärken. Vor allem Mercedes Benz erfreut sich nach wie vor einer hohen Beliebtheit. Nach dem Rekordabsatz über die ersten drei Quartale erzielte Mercedes Benz somit auch im Oktober ein neues Absatzhoch. Mit 109.632 ausgelieferten Einheiten wurde der bisherige Rekord aus dem Vorjahresmonat um sechs Prozent übertroffen. Seit Jahresbeginn verkaufte die Marke damit 1.074.558 Fahrzeuge, was ebenfalls einem neuen Bestwert entspricht. Mit einem für 2013 geschätzten Gewinnvielfachen von 7,3 scheint die Daimler-Aktie günstig bewertet. Der Aktienkurs notiert zudem nahe Buchwert, was dies unterstreicht.

Intakter Aufwärtstrend

Wie eingangs erwähnt, kam das Papier von Daimler in den letzten Monaten nicht richtig in die Gänge – vor allem im Autosektor macht sich eine Konjunkturdelle bemerkbar. Doch Analysten rechnen bereits im zweiten Halbjahr 2013 mit wieder besseren Geschäften. Fakt ist: Der mittelfristige Aufwärtstrend bei der Daimler-Aktie ist weiterhin intakt und verläuft aktuell bei 35,64 Euro. Bei 32,95 Euro konnte der Autotitel zudem eine horizontale Unterstützung etablieren, welche durch die Jahrestiefs definiert wird. Das Bonus Cap Zertifikat mit der WKN DX0AXY ist dem entsprechend mit einer Barriere bei 32 Euro und einer Laufzeit bis zum 15. März 2013 ausgestattet. Dies bedeutet: Kann sich Daimler bis einschließlich zum 15. März 2013 zu jeder Zeit über der Barriere von 32,00 Euro behaupten, kann man eine Bonus-Rendite von 10,07% beziehungsweise 28,71% p.a. per annum erzielen. Der Bonus-Level, welcher dem Cap entspricht, liegt somit bei 48 Euro. Der Sicherheitspuffer beträgt 15,38%.

Tageschart: Daimler (in Euro)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de.

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant3
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Gut laufende GeschäfteDaimler-Gewinn zieht an - Wird die Dividende erhöht?Die neuen Modelle schlagen ein - und Daimler schwimmt im Geld. Weil die Geschäfte gerade in der Pkw-Sparte rund laufen, hat der Autobauer so viel Geld wie wahrscheinlich noch nie zuvor auf der hohen Kante.
23.10.14
Trotz Spitzenwerten bleibt Daimler vorerst nur Mittelmaß (The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.10.2014Daimler market-performBernstein Research
23.10.2014Daimler kaufenIndependent Research GmbH
23.10.2014Daimler buyS&P Capital IQ
23.10.2014Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2014Daimler buyCommerzbank AG
23.10.2014Daimler kaufenIndependent Research GmbH
23.10.2014Daimler buyS&P Capital IQ
23.10.2014Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.2014Daimler buyCommerzbank AG
22.10.2014Daimler buyKepler Cheuvreux
23.10.2014Daimler market-performBernstein Research
23.10.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
22.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
15.10.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
15.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Gewinnmitnahmen: DAX pendelt um 9.000 -- BASF: Gewinnwarnung für 2015 -- GfK-Konsumklima gewinnt überraschend alte Stärke -- Amazon macht mehr Verlust -- Microsoft, Volvo im Fokus

BaFin rechnet mit turbulenter Schlussphase der Bankenprüfung. Toyota trennt sich ebenfalls von Tesla-Anteilen. Air Liquide kann Umsatz leicht steigern. TLG Immobilien schafft Börsengang mit Zugeständnis beim Preis. Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys. Apple legt Streit mit gescheitertem Saphir-Lieferanten bei.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige