03.12.2012 16:01
Bewerten
 (3)

Kurzfristige 70 Prozent Gewinnchance mit Mini-Long auf Infineon!

Ingmar Königshofen Kolumne

Ingmar Königshofen
Infineon hatte zuletzt anlässlich der Vorlage des Berichts zum abgelaufenen Quartal...
... die Erwartungen an das laufende Geschäftsjahr nach unten korrigiert. Allerdings wurde gleichzeitig darauf hingewiesen, dass alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen zum Erhalt der Profitabilität genutzt werden. Sollte man sich tatsächlich weiter der Kostendisziplin unterwerfen, dürfte nicht nur im Ergebnis eine Wende erkennbar sein. Vielmehr sollte auch dem Kursverlauf der kurzfristige Turnaround nach oben gelingen!

Die Aktie von Infineon bewegt sich seit Monaten in einer Seitwärtsphase. Dabei wurde mehrfach die Region um rund 4,90 Euro als Unterstützung bestätigt. Zuletzt erfolgte der Test dieses Supports Ende September. Seitdem zeigt die Richtung wieder nach oben, so dass sich die Aktie aktuell am Hoch der vergangenen Wochen befindet, das in der Region um rund sechs Euro einen kurzfristigen Widerstand darstellt.

Infineon (Tageschart in Punkten):

Sollte es dem Wert in Kürze gelingen, über den genannten Widerstand bei rund sechs Euro anzusteigen, ist von einer abgeschlossenen, sehr kurzfristigen Bodenbildung auszugehen. Damit ergibt sich weiteres Erholungspotenzial bis zum seit Mitte des vergangenen Jahres bestehenden Abwärtstrend, der aktuell bei rund 7,60 Euro verläuft. Für eine Fortsetzung der zuletzt freundlichen Tendenz spricht auch der im Chart eingeblendete MACD-Indikator. Dieser offenbart steigende Tiefpunkte bei gleichzeitig fallenden Tiefpunkten in der Aktie selbst (positive Divergenz), so dass auch aus diesem Gesichtspunkt eine weitere Erholung nicht überraschen sollte.

Strategie

Im Hinblick auf eine kurzfristige Fortsetzung der aktuellen Aufwärtsbewegung bietet sich auf dem aktuellen Kursniveau der Aufbau einer Long-Position an. Sollte es zu einem Ausbruch über den Widerstand bei rund sechs Euro kommen, halten wir in den kommenden Wochen zunächst Notierungen bis rund 7,50 Euro für möglich, mittelfristig sind auch Preise um 8,30 Euro und damit ein Vordringen bis zum oberen Ende der mittelfristigen Seitwärtsphase durchaus denkbar. Um das Risiko einzugrenzen, bietet sich in der Aktie ein Stoppkurs knapp unter dem letzten Zwischentief bei rund 5,60 Euro an.




Interessenkonflikt
Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:
Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de.

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Infineon Technologies AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon Technologies AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2016Infineon Technologies overweightJP Morgan Chase & Co.
21.09.2016Infineon Technologies NeutralUBS AG
20.09.2016Infineon Technologies buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.09.2016Infineon Technologies buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.09.2016Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
23.09.2016Infineon Technologies overweightJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Infineon Technologies buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.09.2016Infineon Technologies buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.09.2016Infineon Technologies buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.09.2016Infineon Technologies buyBaader Wertpapierhandelsbank
21.09.2016Infineon Technologies NeutralUBS AG
19.09.2016Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
13.09.2016Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
23.08.2016Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
22.08.2016Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
05.09.2016Infineon Technologies ReduceOddo Seydler Bank AG
10.08.2016Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
09.02.2016Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
11.01.2016Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
17.12.2015Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon Technologies AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- Twitter kurz vor Übernahme? -- Commerzbank steht wohl vor massivem Stellenabbau -- Telekom, Innogy-IPO, Yahoo im Fokus

Flugbegleitergewerkschaft Ufo droht mit Streik bei Eurowings. Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig. IWF bekräftigt Forderung nach Schuldenerleichterung für Athen. Apple testet wohl eigenen vernetzten Lautsprecher. DAX-Anleger sind dank Geldspritzen fit für Gipfelsturm.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Umfrage

Greenpeace hat am Montagmorgen gegen das Freihandelsabkommen Ceta protestiert. Wie ist Ihre Haltung gegenüber dem Abkommen mit Kanada?