11.02.2013 13:55
Bewerten
(1)

Kurzfristige 90 Prozent mit steigender Gildemeister-Aktie!

Ingmar Königshofen-Kolumne: Kurzfristige 90 Prozent mit steigender Gildemeister-Aktie! | Nachricht | finanzen.net
Ingmar Königshofen Kolumne
Ingmar Königshofen
DRUCKEN
Anfang Februar gab der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister bekannt, dass man bei der Hausmesse...
... in Pfronten Bestellungen im Umfang von 150,5 Mio. Euro erhalten hat. Damit liegt der Auftragseingang von dieser Hausmesse zwar unter dem Wert des Vorjahres (163,4 Mio. Euro), allerdings klar über den Bestellungen von vor zwei Jahren (107,7 Mio. Euro). Insgesamt bestätigt das Unternehmen eine "zufriedenstellende Nachfrage" und gibt damit Anlass, sich das Chartbild etwas näher zu betrachten!

Nach dem herben Einbruch im Jahr 2008 hat die Aktie einen langfristigen Aufwärtstrend ausgebildet. Gleichzeitig ist aber auch ein langfristiger Abwärtstrend erkennbar, der allerdings im Zuge der freundlichen Tendenz kurz vor dem Jahreswechsel überwunden werden konnte. Diese Aufwärtsbewegung hat das Papier im Januar auch über das Hoch von 2011 bei rund 17,50 Euro getragen. Seitdem ist eine kleine Konsolidierung zu beobachten, mit welcher der ehemalige Widerstand im Zuge einer kleinen Pullback-Reaktion in der Region um rund 17,50 Euro nun auch als Unterstützung bestätigt wurde.

Gildemeister langfristig (Tageschart in Euro):

Interessant im Chartbild ist zudem der seit 2009 bestehende Aufwärtstrendkanal, in dessen unterem Drittel sich die Aktie aktuell noch bewegt. Hieraus ergibt sich mittelfristig deutliches Aufwärtspotenzial, so dass auch das Hoch aus dem Jahr 2008 bei rund 23 Euro nur ein Etappenziel darstellt.

Wenngleich der Trend aktuell weiter nach oben zeigt, besteht kurzfristig allerdings noch das Risiko, dass der Titel den im Dezember überwundenen Abwärtstrend noch einmal im Zuge eine Pullback-Reaktion bestätigt und daher kurzfristiges Korrekturpotenzial bis in die Region um etwa 15 Euro vorhanden ist. Für eine Trendfolgestrategie bietet sich daher eine enge Absicherung knapp unter dem zuvor erwähnten horizontalen Support bei etwa 17,50 Euro an.

Gildemeister mittelfristig (Tageschart in Euro):

Strategie

Mit einem Mini Future Long (WKN HV9AEL, Kurs akt. bei Scoach/Frankfurt: 5,24 - 5,25 Euro) können risikobereite Anleger, die von einem weiteren Anstieg der Aktie von Gildemeister ausgehen, mit einem Hebel von aktuell 3,42 überproportional an der Aufwärtsbewegung profitieren. Der Einstieg in eine solche Position bietet sich stets unter Beachtung eines verlustbegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann bei etwa 17,40 Euro im Basiswert platziert werden (der umgerechneten Stoppkurs im vorgestellten Schein beträgt dann etwa 4,30 Euro). In einem positiven Marktumfeld könnte sich mit einer einsetzenden Kurserholung zunächst Potenzial bis auf rund 23 Euro in den kommenden Wochen (Kurschance Mini Long: ca. 90%) ergeben. Daraus ergibt sich ein Verhältnis von Risiko / Chance von 1: 4,9.

Interessenkonflikt
Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:
Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de.

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu DMG MORI

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu DMG MORI

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.08.2017DMG MORI VerkaufenIndependent Research GmbH
02.08.2017DMG MORI ReduceHSBC
30.06.2017DMG MORI ReduceHSBC
22.05.2017DMG MORI ReduceHSBC
19.05.2017DMG MORI VerkaufenIndependent Research GmbH
10.03.2016DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.03.2016DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT buyequinet AG
29.10.2015DMG MORI SEIKI AKTIENGESELLSCHAFT buyequinet AG
29.10.2015DMG MORI SEIKI AKTIENGESELLSCHAFT kaufenDZ-Bank AG
05.08.2015DMG MORI SEIKI AKTIENGESELLSCHAFT kaufenDZ-Bank AG
06.12.2016DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT HoldHSBC
01.08.2016DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT HoldHSBC
01.06.2016DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2016DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.04.2016DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT HaltenBankhaus Lampe KG
17.08.2017DMG MORI VerkaufenIndependent Research GmbH
02.08.2017DMG MORI ReduceHSBC
30.06.2017DMG MORI ReduceHSBC
22.05.2017DMG MORI ReduceHSBC
19.05.2017DMG MORI VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DMG MORI nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Asiens Börsen kaum verändert -- BASF macht mehr mehr Gewinn -- Covestro kündigt Aktienrückkauf für bis zu 1,5 Milliarden Euro an -- Novartis im Fokus

Goldman soll Commerzbank bei Abwehr von Übernahme beraten. Pioneer-Verkauf treibt Gewinn von UniCredit im 3. Quartal. Staatsanwaltschaft: Ermitteln weiter gegen Börsenchef Kengeter. Krisenbank Monte de Paschi kehrt an die Börse zurück. Tesla will Fabrik in China bauen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 42: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Glauben Sie dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
GAZPROM903276
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
BASFBASF11
Bitcoin Group SEA1TNV9
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Allianz840400