16.06.2013 10:00
Bewerten
 (0)

RBS sagt bye-bye zu Zertifikaten

Kein gutes Zeichen: RBS sagt bye-bye zu Zertifikaten | Nachricht | finanzen.net
RBS sagt bye-bye zu Zertifikaten
Kein gutes Zeichen

Die britische Royal Bank of Scotland (RBS) setzt den Rotstift an: Im Investmentbanking sollen weltweit 2000 Stellen wegfallen.

€uro am Sonntag

von Redaktion Euro am Sonntag

Zudem will die Bank aus dem Geschäft mit strukturierten Produkten für Privatanleger aussteigen, ein Verkauf der Sparte gilt als Option. Für Inhaber von RBS-Zertifikaten ändert sich aber erst mal nichts: Die Bank stellt weiter Preise, beantwortet Kundenfragen und emittiert neue Papiere. Gemessen am Börsenumsatz kommt die RBS in Deutschland auf einen Marktanteil von fünf Prozent.

Nach dem Willen der britischen Regierung, der 81 Prozent der Bank gehören, muss die RBS ihre Risikogeschäfte reduzieren. Während der Finanzkrise 2008 musste die Bank mit 45 Milliarden Pfund gerettet werden. Ein harter Sanierungskurs soll den Weg für den Ausstieg des Staates ebnen.

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich fester -- Verschwundene Beweismittel? US-Behörde fordert Aufklärung von VW -- Chinesische Regierung kritisiert US-Blockade von AIXTRON-Übernahme

Trump-Anhänger spenden auch nach der Wahl noch 3,5 Millionen Dollar. Bundesbank hebt Wachstumsprognosen für 2016 und 2017 an. Carl Zeiss Meditec legt dank Steigerungen in der Augenchirurgie zu. Deutsche Post verlängert angebilch Vertrag von Frank Appel. Ölpreise steigen. Regierungskrise in Italien: Staatspräsident lotet weiter aus.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?