08.09.2013 07:00
Bewerten
 (0)

Discountzertifikate: Risikofreude auf Zweijahrestief

Optimismus sinkt
Defensiv agierten Zertifikateanleger im August. Das ist das Ergebnis der jüngsten Auswertung des UBS-Investor-Sentiment-Index.
€uro am Sonntag

Dieser misst die Risikobereitschaft der Käufer von Discountzertifikaten. Der durchschnittlich gewählte Cap lag im August 21 Prozent unter dem DAX-Stand. Das war der niedrigste Wert seit Oktober 2011.

Im Juli war der Optimismus noch viel höher — Anleger wählten die Obergrenze 13,74 Prozent tiefer als das deutsche Aktienbarometer. Seit Jahresbeginn stand der Cap im Mittel 13,3 Prozent unter dem Index. Mitte August erreichte die Furcht ihren Höhepunkt. Um 27,14 Prozent befand sich die Obergrenze unter dem DAX. Zum Monatsende stieg die Risikofreude wieder deutlich an — nur noch 7,37 lag der Cap tiefer als der DAX. Offenbar gehen die Investoren wieder von anziehenden Kursen aus. (Redaktion Euro am Sonntag)

Bildquellen: Andy Dean Photography / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Zalando-Aktie schließt auf Ausgabepreis -- Rocket Internet - Emissionspreis bei 42,50 Euro -- HOCHTIEF mit Aktienrückkaufprogramm -- adidas im Fokus

US-Automarkt ist weiter nicht zu bremsen. Commerzbank gründet Risikokapital-Tochter für Investitionen in Startups. Bundesbank pocht auf Kompetenzen bei künftiger Bankenaufsicht. General Motors will 2016 in Europa endlich wieder Gewinne einfahren. Volkswagen kämpft weiter mit Absatzflaute in USA. Südzucker fallen vor Quartalszahlen auf Mehrjahrestief. Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag. Deutsche Post dreht an der Portoschraube.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen:

Anzeige