18.07.2012 17:07
Bewerten
 (2)

Spannungsgeladen

Peter Terium ist zwar erst seit wenigen Tagen Vorstandsvorsitzender des Essener Energiekonzerns RWE, doch das reichte aus, um sich schon den Unmut der Gewerkschaften zuzuziehen.
Diese kritisieren, dass die Sparpolitik des neuen Chefs zu weiteren Stellenstreichungen führen wird. Die Rede ist von 2000 bis 5000 Arbeitsplätzen, zusätzlich zu dem bereits angekündigten Abbau von 8000 Jobs. Auch wenn das Unternehmen die Zahlen bislang nicht kommentieren wollte, sind sich Markbeobachter sicher, dass weitere Einschnitte bei der Mitarbeiterzahl als sicher gelten, um Teriums Ziel von zusätzlichen Einsparungen im Volumen von einer Milliarde Euro zu erreichen. Hintergrund ist, dass bei RWE das Geschäft infolge des beschleunigten Atomausstiegs und des schwächelnden Gas-Segments stark unter Druck geraten ist.

Da kann es nicht schaden, mit einem gewissen Schutz vor Kursverlusten in die RWE-Aktie zu investieren. Dies ermöglicht zum Beispiel ein Capped-Bonus-Zertifikat von der Deutschen Bank (DE000DX0B395). Die Barriere liegt bei 25 Euro, was aktuell einem Sicherheitspuffer von rund 26,0 Prozent entspricht. Wird die Schwelle bis zum Laufzeitende im September 2013 nicht verletzt, wird das Produkt zum Bonus- beziehungsweise Cap-Niveau von 40 Euro zurückgezahlt. Daraus ergibt sich eine maximale Rendite von 16,1 Prozent (13,5 Prozent per anno). Hier finden Sie die aktuellen Kursdaten zum Zertifikat.

Lesen Sie weitere interessante Scoach Artikel im Scoach Blog.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.05.2016RWE market-performBernstein Research
24.05.2016RWE OutperformMacquarie Research
17.05.2016RWE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
13.05.2016RWE NeutralBNP PARIBAS
13.05.2016RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.05.2016RWE OutperformMacquarie Research
13.05.2016RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.05.2016RWE buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.05.2016RWE buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.04.2016RWE buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.05.2016RWE market-performBernstein Research
17.05.2016RWE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
13.05.2016RWE NeutralBNP PARIBAS
13.05.2016RWE HoldCommerzbank AG
12.05.2016RWE market-performBernstein Research
12.05.2016RWE VerkaufenDZ-Bank AG
12.05.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
28.04.2016RWE VerkaufenIndependent Research GmbH
28.04.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
18.04.2016RWE UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich stärker -- Wall Street im Plus -- ifo-Index höher als erwartet -- Bayer-Aktie fährt Achterbahn: Höheres Gebot für Monsanto befürchtet -- VW, STADA im Fokus

Renschler sieht die MAN-Scania-Kooperation auf gutem Weg. Heidelbergcement platziert Euroanleihe über 750 Mio Euro. Aktionäre von PNE Wind verweigern Ex-Vorstandschef die Entlastung. Neue Proteste gegen französische Arbeitsmarktreform. Apple erforscht Ladetechnologie für Elektroautos. Stada-Chef bändelt mit Finanzinvestor CVC an. Umfrage - 2016 keine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik erwartet. Millionenstrafe gegen Großbank Citigroup.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?