06.02.2013 12:26
Bewerten
 (0)

Überzeugte Analysten

Bemerkenswerte Geschäftszahlen gab es gestern von der Münchener Rück (Munich Re).
Trotz hoher Schadensbelastungen im Volumen von 800 Millionen Euro durch den Jahrhundertsturm „Sandy“ an der Ostküste der USA hat der weltgrößte Rückversicherer den Gewinn im vergangenen Jahr auf 3,2 Milliarden Euro vervierfacht. Das ließ auch die Analysten von Goldman Sachs Research aufhorchen. In einer neuen Studie schreiben sie, dass die strukturellen Ergebnisverbesserungen des Unternehmens im Aktienpreis noch nicht eingepreist seien. Auch die höher als erwartet ausgefallene Dividendenankündigung sollte dem Titel gemäß der Studie Auftrieb geben. Das GS-Anlageurteil: „Conviction Buy“ („überzeugter Kauf“) mit einem Kursziel von 165 Euro.

Bei 165 Euro liegt auch das Bonusniveau eines Capped-Bonus-Zertifikats der Commerzbank auf die Aktie der Münchener Rück (DE000CZ2K8Y6). Im Gegensatz zu einem Direktinvestment wird dieser Betrag, der einem Kursplus (Rendite) von 18 Prozent entspricht, dem Zertifikate-Inhaber am Laufzeitende im Dezember 2014 auch dann gutgeschrieben, wenn die Aktie auf der Stelle tritt. Erst wenn der Kurs unter die Barriere bei 108 Euro fallen sollte (Puffer: 22,3 Prozent), würde der Bonusanspruch verloren gehen und die Rückzahlung sich nach dem Aktienkurs richten. Beachte: Sollte die Münchener Rück über 165 Euro steigen, würde das Zertifikat nicht daran partizipieren, da sich auf Höhe des Bonusniveaus auch der Cap befindet.

Lesen Sie weitere interessante Scoach Artikel im Scoach Blog.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX mit Verlusten -- Dow fester -- Fed beendet Anleihekäufe -- Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul -- Lufthansa kassiert Prognose 2015 -- VW, Bayer, Linde im Fokus

Kellogg's verkauft weniger Lebensmittel. Deutschland: Inflation weiter auf tiefstem Stand seit über vier Jahren. Mastercard profitiert weiter vom Konsumaufschwung. US-Wirtschaft wächst um 3,5 Prozent. Russland sieht Chance für Gas-Einigung. Ratiopharm-Mutter Teva verdient besser und kauft mehr Aktien zurück.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige