06.02.2013 12:26
Bewerten
 (0)

Überzeugte Analysten

Bemerkenswerte Geschäftszahlen gab es gestern von der Münchener Rück (Munich Re).
Trotz hoher Schadensbelastungen im Volumen von 800 Millionen Euro durch den Jahrhundertsturm „Sandy“ an der Ostküste der USA hat der weltgrößte Rückversicherer den Gewinn im vergangenen Jahr auf 3,2 Milliarden Euro vervierfacht. Das ließ auch die Analysten von Goldman Sachs Research aufhorchen. In einer neuen Studie schreiben sie, dass die strukturellen Ergebnisverbesserungen des Unternehmens im Aktienpreis noch nicht eingepreist seien. Auch die höher als erwartet ausgefallene Dividendenankündigung sollte dem Titel gemäß der Studie Auftrieb geben. Das GS-Anlageurteil: „Conviction Buy“ („überzeugter Kauf“) mit einem Kursziel von 165 Euro.

Bei 165 Euro liegt auch das Bonusniveau eines Capped-Bonus-Zertifikats der Commerzbank auf die Aktie der Münchener Rück (DE000CZ2K8Y6). Im Gegensatz zu einem Direktinvestment wird dieser Betrag, der einem Kursplus (Rendite) von 18 Prozent entspricht, dem Zertifikate-Inhaber am Laufzeitende im Dezember 2014 auch dann gutgeschrieben, wenn die Aktie auf der Stelle tritt. Erst wenn der Kurs unter die Barriere bei 108 Euro fallen sollte (Puffer: 22,3 Prozent), würde der Bonusanspruch verloren gehen und die Rückzahlung sich nach dem Aktienkurs richten. Beachte: Sollte die Münchener Rück über 165 Euro steigen, würde das Zertifikat nicht daran partizipieren, da sich auf Höhe des Bonusniveaus auch der Cap befindet.

Lesen Sie weitere interessante Scoach Artikel im Scoach Blog.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.04.2016Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2016Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
05.02.2016Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2016Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
11.12.2015Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Commerzbank-Gewinn sackt um ein Drittel ab -- Analyst: Apple hat beste Zeiten hinter sich -- McDonald's enttäuscht mit mageren Quartalszahlen -- VW, Covestro, Kontron im Fokus

Kreise: Unicredit erwägt Kapitalerhöhung von bis zu fünf Milliarden Euro. US-Gericht genehmigt Milliarden-Vergleich im VW-Dieselskandal. Deutsche-Börse-Aktionäre stimmen Fusion mit LSE zu. Mobileye beendet Zusammenarbeit mit Tesla. DuPont vor Fusion mit Dow Chemical mit kräftigem Gewinnsprung. Diese Aktien sollten Anleger kaufen, wenn Donald Trump US-Präsident wird. Hiobsbotschaft aus britischer Wirtschaft schreckt Währungshüter auf.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?