05.12.2012 12:33
Bewerten
 (0)

Weihnachtsrummel

Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe, aber auch des Kommerzes. Einige Branchen erzielen bis zu 30 Prozent des Jahresumsatzes mit dem Weihnachtsgeschäft.
In diesem Jahr erwartet der Einzelhandel nach Angaben des Handelsverbands Deutschland (HDE) in den Monaten November und Dezember erstmals einen Gesamtumsatz von mehr als 80 Milliarden Euro. Ein Plus von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Auch die Deutsche Post profitiert vom Weihnachtsrummel. Nicht nur wegen der Millionen von Karten und Briefen mit Weihnachtsgrüßen, sondern auch wegen des immer stärker steigenden Online-Versandhandels. Laut einem Sprecher der Post verdoppelt sich die Menge der Pakete und Päckchen in der Vorweihnachtszeit von etwa drei auf sechs Millionen täglich.

Gute Perspektiven also für die Aktie der Deutschen Post? Mit einem Capped-Bonus-Zertifikat (DE000BP3NUR8) auf den DAX-Titel können Anleger eine Bonusrendite von 11,2 Prozent (10,5 Prozent pro Jahr) erzielen. Voraussetzung dafür ist, dass die Aktie bis zum Laufzeitende im Dezember 2013 niemals die Barriere bei 12 Euro verletzt. Das entspricht einem Sicherheitspuffer von rund 25 Prozent. Falls doch, wäre nicht nur der Bonusanspruch, sondern auch das Aufgeld von derzeit 12 Prozent verloren.

Lesen Sie weitere interessante Scoach Artikel im Scoach Blog.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.10.2014Deutsche Post Holdequinet AG
21.10.2014Deutsche Post HoldDeutsche Bank AG
20.10.2014Deutsche Post buyUBS AG
16.10.2014Deutsche Post HoldCommerzbank AG
16.09.2014Deutsche Post buyWarburg Research
20.10.2014Deutsche Post buyUBS AG
16.09.2014Deutsche Post buyWarburg Research
16.09.2014Deutsche Post buyDeutsche Bank AG
12.08.2014Deutsche Post buyWarburg Research
07.08.2014Deutsche Post buyNomura
21.10.2014Deutsche Post Holdequinet AG
21.10.2014Deutsche Post HoldDeutsche Bank AG
16.10.2014Deutsche Post HoldCommerzbank AG
07.08.2014Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
06.08.2014Deutsche Post HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.08.2014Deutsche Post ReduceCommerzbank AG
25.07.2014Deutsche Post ReduceCommerzbank AG
22.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
21.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
02.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige