aktualisiert: 09.07.2013 16:28
Bewerten
 (0)

Übernahme-Index: Neuer Kaufrausch

Übernahme-Index: Neuer Kaufrausch
Strategie für Übernahmen
Ein Aktienbarometer von Structured Solutions enthält potenzielle deutsche Übernahmekandidaten mit starker Wertentwicklung. Mit einem Indexzertifikat profitieren Anleger.
€uro am Sonntag

von Wolfgang Raum, ZertifikateJournal

Das Salz in der Börsensuppe sind Übernahmen. Schon Gerüchte führen vielfach zu deutlich steigenden Kursen. Diese Entwicklungen setzen sich vor allem dann weiter fort, wenn mehrere Bieter im Spiel sind. In Deutschland ist Vodafone für seine regen Firmenkäufe bekannt. Das Unternehmen bot im Herbst 1999 erstmals für den Mannesmann-Konzern und brachte im Februar 2000 den Deal unter Dach und Fach. Das damalige D2-Netz war den Briten 190 Milliarden Euro wert.

Zurzeit ist Vodafone wieder auf Einkaufstour. Ziel der Begierde ist Kabel Deutschland. Allerdings ist auch der US-Kabelkonzern Liberty Global an dem Kabelnetzbetreiber interessiert. Und schon ist eine klassische Bieterschlacht im Gange. Die gebotenen Preise werden derzeit Stück für Stück erhöht. Kein Wunder, dass die Kabel-Deutschland-­Aktie in den vergangenen zwölf Monaten mit einem Plus von mehr als 70 Prozent zu den Top-Performern auf dem Kurszettel gehört.

Weitere Beispiele aus der jüngeren Zeit sind der Kauf der Douglas Holding durch den US-Finanzinvestor Advent (in Zusammenarbeit mit dem früheren Mehrheitsaktionär, der Familie Kreke), der nun zu einem Ende der Börsennotiz für die Douglas Holding führen wird, sowie der Erwerb des Kontaktnetzwerks Xing durch den Burda-Verlag.

Die HypoVereinsbank (HVB) hat bereits im Herbst 2012 auf den verstärkten Übernahmetrend reagiert und mit dem Indexanbieter Struc­tured Solutions den Index für Mergers & Acquisitions entwickelt. Unter Beratung der Redaktion des Finanzen Verlags, der auch €uro am Sonntag publiziert, werden im Quartalstakt 20 potenzielle deutsche Übernahmekandidaten für den Index ­herausgefiltert. Das Barometer wird vierteljährlich angepasst.

Morphosys hat hohes Gewicht
Aufgrund der jüngsten Kursgewinne bringt es Morphosys auf einen Indexanteil von 5,8 Prozent. Das Unternehmen ist ein perfektes Beispiel für eine weitere mögliche Übernahme. So soll die Schweizer Novartis Interesse an der deutschen Biotechgesellschaft haben. LPKF Laser (5,4 Prozent), Evotec und MLP (je 5,2 Prozent) sind derzeit ebenfalls etwas höher gewichtet als die übrigen Index-Mitglieder.

Die HVB hat das Barometer via Indexzertifikat verbrieft. Dividenden werden angerechnet. Im Gegenzug nimmt die Bank eine Managementgebühr von einem Prozent jährlich (ISIN: DE 000 HV7 TPD 2). 

Bildquellen: Laborant / Shutterstock.com, istock/Ulf Gähme

Nachrichten zu Novartis AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Novartis AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.07.2016Novartis overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2016Novartis overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2016Novartis OutperformBernstein Research
20.07.2016Novartis NeutralUBS AG
20.07.2016Novartis NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2016Novartis overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2016Novartis overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2016Novartis OutperformBernstein Research
18.07.2016Novartis overweightJP Morgan Chase & Co.
14.07.2016Novartis buyJefferies & Company Inc.
20.07.2016Novartis NeutralUBS AG
20.07.2016Novartis NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.07.2016Novartis HaltenIndependent Research GmbH
06.07.2016Novartis HaltenIndependent Research GmbH
23.06.2016Novartis HoldDeutsche Bank AG
12.07.2016Novartis UnderweightMorgan Stanley
31.05.2016Novartis UnderweightMorgan Stanley
18.05.2016Novartis UnderweightMorgan Stanley
22.04.2016Novartis UnderweightMorgan Stanley
14.04.2016Novartis UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Novartis AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Dow knapp im Minus -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

Gerücht über Investoren-Interesse an HPE lässt Aktie steigen. Rettungsplan für Krisenbank Monte dei Paschi rückt näher. VW hadert weiter mit US-Klagen - Hunderte neue Mitarbeiter nötig. Sinkflug der Ölpreise durch schwache US-Daten etwas ausgebremst. AB InBev nimmt letzte Wettbewerbshürde vor SABMiller-Fusion. US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?