aktualisiert: 09.07.2013 16:28
Bewerten
(0)

Übernahme-Index: Neuer Kaufrausch

Strategie für Übernahmen: Übernahme-Index: Neuer Kaufrausch | Nachricht | finanzen.net
Übernahme-Index: Neuer Kaufrausch
Strategie für Übernahmen
Ein Aktienbarometer von Structured Solutions enthält potenzielle deutsche Übernahmekandidaten mit starker Wertentwicklung. Mit einem Indexzertifikat profitieren Anleger.
€uro am Sonntag
von Wolfgang Raum, ZertifikateJournal

Das Salz in der Börsensuppe sind Übernahmen. Schon Gerüchte führen vielfach zu deutlich steigenden Kursen. Diese Entwicklungen setzen sich vor allem dann weiter fort, wenn mehrere Bieter im Spiel sind. In Deutschland ist Vodafone für seine regen Firmenkäufe bekannt. Das Unternehmen bot im Herbst 1999 erstmals für den Mannesmann-Konzern und brachte im Februar 2000 den Deal unter Dach und Fach. Das damalige D2-Netz war den Briten 190 Milliarden Euro wert.

Zurzeit ist Vodafone wieder auf Einkaufstour. Ziel der Begierde ist Kabel Deutschland. Allerdings ist auch der US-Kabelkonzern Liberty Global an dem Kabelnetzbetreiber interessiert. Und schon ist eine klassische Bieterschlacht im Gange. Die gebotenen Preise werden derzeit Stück für Stück erhöht. Kein Wunder, dass die Kabel-Deutschland-­Aktie in den vergangenen zwölf Monaten mit einem Plus von mehr als 70 Prozent zu den Top-Performern auf dem Kurszettel gehört.

Weitere Beispiele aus der jüngeren Zeit sind der Kauf der Douglas Holding durch den US-Finanzinvestor Advent (in Zusammenarbeit mit dem früheren Mehrheitsaktionär, der Familie Kreke), der nun zu einem Ende der Börsennotiz für die Douglas Holding führen wird, sowie der Erwerb des Kontaktnetzwerks Xing durch den Burda-Verlag.

Die HypoVereinsbank (HVB) hat bereits im Herbst 2012 auf den verstärkten Übernahmetrend reagiert und mit dem Indexanbieter Struc­tured Solutions den Index für Mergers & Acquisitions entwickelt. Unter Beratung der Redaktion des Finanzen Verlags, der auch €uro am Sonntag publiziert, werden im Quartalstakt 20 potenzielle deutsche Übernahmekandidaten für den Index ­herausgefiltert. Das Barometer wird vierteljährlich angepasst.

Morphosys hat hohes Gewicht
Aufgrund der jüngsten Kursgewinne bringt es Morphosys auf einen Indexanteil von 5,8 Prozent. Das Unternehmen ist ein perfektes Beispiel für eine weitere mögliche Übernahme. So soll die Schweizer Novartis Interesse an der deutschen Biotechgesellschaft haben. LPKF Laser (5,4 Prozent), Evotec und MLP (je 5,2 Prozent) sind derzeit ebenfalls etwas höher gewichtet als die übrigen Index-Mitglieder.

Die HVB hat das Barometer via Indexzertifikat verbrieft. Dividenden werden angerechnet. Im Gegenzug nimmt die Bank eine Managementgebühr von einem Prozent jährlich (ISIN: DE 000 HV7 TPD 2). 

Bildquellen: Laborant / Shutterstock.com, istock/Ulf Gähme

Nachrichten zu EVOTEC AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu EVOTEC AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2017EVOTEC HoldDeutsche Bank AG
30.03.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
29.03.2017EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
28.03.2017EVOTEC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.03.2017EVOTEC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.03.2017EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
28.03.2017EVOTEC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.03.2017EVOTEC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.02.2017EVOTEC buyOddo Seydler Bank AG
09.12.2016EVOTEC kaufenDZ BANK
31.03.2017EVOTEC HoldDeutsche Bank AG
17.02.2017EVOTEC HaltenDZ BANK
10.02.2017EVOTEC HaltenDZ BANK
10.01.2017EVOTEC HaltenDZ BANK
18.11.2016EVOTEC HoldDeutsche Bank AG
30.03.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
09.09.2008Evotec Gewinn einstreichenExtraChancen
27.02.2006Evotec DowngradePacific Continental Sec.
23.03.2005Evotec OAI: VerkaufenLB Baden-Württemberg

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für EVOTEC AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Amazon mit kräftigem Gewinnsprung -- Conti wächst stärker als erwartet -- Linde mit gutem Jahresstart -- Air Berlin mit Rekordverlust -- Deutsche Post, Intel, Alphabet im Fokus

RBS schafft nach Durststrecke wieder Quartalsgewinn. Angst vor Zuckerpreis-Schwäche verschärft Südzucker-Abwärtstrend. Barclays schneidet im Handelsgeschäft schwach ab - Aktie verliert deutlich. Honda beschleunigt kräftig. Citigroup-Manager wird angeblich Finanzchef bei der Deutschen Bank. Sharp dämmt Verluste ein.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
AURELIUSA0JK2A
Munich Re (Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG)843002
Amazon.com Inc.906866
BASFBASF11
Lufthansa AG823212
Allianz840400
AIXTRON SEA0WMPJ
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000