-->-->
24.10.2012 09:40
Bewerten
 (4)

Tipp des Tages: Call auf Deutsche Post

Deutsche Post: Ausbruch nach oben gelungen
Trading-Idee
Trotz des jüngsten Rücksetzers bei der Aktie der Deutschen Post kann man dem DAX-Wert relative Stärke attestieren. Mit einem Call können Anleger auf neue Highs setzen.
Die Aktie der Deutschen Post pendelte seit August in einer engen Trading-Range seitwärts. Vor allem eine Umplatzierung der KfW von 60 Millionen Stück sorgte für Abgabedruck. Der scheint nun abgearbeitet zu sein. Am vergangenen Donnerstag stieg der Kurs auf 16 Euro und generierte dadurch ein erstes Kaufsignal. Großes Aufwärtspotenzial würde sich beim nachhaltigen Überwinden der Marke von 16,50 Euro eröffnen. Das nächste charttechnische Hindernis würde dann erst im Bereich von 19,50 Euro auftreten. Durch die jüngste Korrekturphase ließ der Aufwärtsdrang zwar nach, der Aufwärtstrend ist aber nach wie vor intakt.
-->

Neue Hinweise über die fundamentale Lage des Unternehmens dürfte die Präsentation der Neunmonatszahlen liefern. Deren Bekanntgabe ist für den 8. November vorgesehen. Danach stehen diverse Analystenkonferenzen auf der Agenda. Sollte der weltweite Konsum keine nachhaltige Schwäche zeigen, dürfte das Bonner Unternehmen als Profiteur eines boomenden Internethandels weiterhin ordentlich verdienen. So prognostizieren Analysten für das laufende Geschäftsjahr einen Gewinn pro Aktie von 1,24 Euro, der sich in den folgenden Jahren auf 1,37 Euro (2013) bzw. 1,50 Euro (2014) erhöhen soll.

Stopp-Loss bei 15,00 Euro setzen

Mit dem von der BNP Paribas emittierten Mini Future Optionsschein auf die Deutsche Post (WKN: BP5RA4) können Anleger bei einer unbegrenzten Laufzeit derzeit eine Hebelchance von 4,1 erzielen. Während der Basispreis bei 11,8916 Euro liegt, ist der Knock-Out-Level bei 12,3673 Euro angesiedelt. Von dieser Marke ist der DAX-Wert derzeit über 21 Prozent entfernt.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bildquellen: Deutsche Post AG

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.08.2016Deutsche Post kaufenBankhaus Lampe KG
05.08.2016Deutsche Post buyBaader Wertpapierhandelsbank
05.08.2016Deutsche Post Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2016Deutsche Post kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.08.2016Deutsche Post HoldDeutsche Bank AG
23.08.2016Deutsche Post kaufenBankhaus Lampe KG
05.08.2016Deutsche Post buyBaader Wertpapierhandelsbank
05.08.2016Deutsche Post Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2016Deutsche Post kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.08.2016Deutsche Post Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2016Deutsche Post HoldDeutsche Bank AG
04.08.2016Deutsche Post NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.08.2016Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
03.08.2016Deutsche Post HoldKepler Cheuvreux
01.08.2016Deutsche Post NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.03.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
05.02.2016Deutsche Post KaufIndependent Research GmbH
26.01.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
11.11.2015Deutsche Post SellS&P Capital IQ
11.11.2015Deutsche Post VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->