24.10.2012 09:40
Bewerten
 (4)

Tipp des Tages: Call auf Deutsche Post

Trading-Idee: Tipp des Tages: Call auf Deutsche Post | Nachricht | finanzen.net
Deutsche Post: Ausbruch nach oben gelungen
Trading-Idee

Trotz des jüngsten Rücksetzers bei der Aktie der Deutschen Post kann man dem DAX-Wert relative Stärke attestieren. Mit einem Call können Anleger auf neue Highs setzen.

Die Aktie der Deutschen Post pendelte seit August in einer engen Trading-Range seitwärts. Vor allem eine Umplatzierung der KfW von 60 Millionen Stück sorgte für Abgabedruck. Der scheint nun abgearbeitet zu sein. Am vergangenen Donnerstag stieg der Kurs auf 16 Euro und generierte dadurch ein erstes Kaufsignal. Großes Aufwärtspotenzial würde sich beim nachhaltigen Überwinden der Marke von 16,50 Euro eröffnen. Das nächste charttechnische Hindernis würde dann erst im Bereich von 19,50 Euro auftreten. Durch die jüngste Korrekturphase ließ der Aufwärtsdrang zwar nach, der Aufwärtstrend ist aber nach wie vor intakt.

Neue Hinweise über die fundamentale Lage des Unternehmens dürfte die Präsentation der Neunmonatszahlen liefern. Deren Bekanntgabe ist für den 8. November vorgesehen. Danach stehen diverse Analystenkonferenzen auf der Agenda. Sollte der weltweite Konsum keine nachhaltige Schwäche zeigen, dürfte das Bonner Unternehmen als Profiteur eines boomenden Internethandels weiterhin ordentlich verdienen. So prognostizieren Analysten für das laufende Geschäftsjahr einen Gewinn pro Aktie von 1,24 Euro, der sich in den folgenden Jahren auf 1,37 Euro (2013) bzw. 1,50 Euro (2014) erhöhen soll.

Stopp-Loss bei 15,00 Euro setzen

Mit dem von der BNP Paribas emittierten Mini Future Optionsschein auf die Deutsche Post (WKN: BP5RA4) können Anleger bei einer unbegrenzten Laufzeit derzeit eine Hebelchance von 4,1 erzielen. Während der Basispreis bei 11,8916 Euro liegt, ist der Knock-Out-Level bei 12,3673 Euro angesiedelt. Von dieser Marke ist der DAX-Wert derzeit über 21 Prozent entfernt.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bildquellen: Deutsche Post AG

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant1
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.02.2017Deutsche Post buyCommerzbank AG
01.02.2017Deutsche Post buyCommerzbank AG
20.01.2017Deutsche Post HoldJefferies & Company Inc.
17.01.2017Deutsche Post overweightMorgan Stanley
17.01.2017Deutsche Post buyCitigroup Corp.
08.02.2017Deutsche Post buyCommerzbank AG
01.02.2017Deutsche Post buyCommerzbank AG
17.01.2017Deutsche Post overweightMorgan Stanley
17.01.2017Deutsche Post buyCitigroup Corp.
06.01.2017Deutsche Post overweightBarclays Capital
20.01.2017Deutsche Post HoldJefferies & Company Inc.
13.01.2017Deutsche Post NeutralUBS AG
20.12.2016Deutsche Post HaltenDZ BANK
01.12.2016Deutsche Post NeutralBNP PARIBAS
08.11.2016Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
09.11.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
30.09.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
10.03.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
05.02.2016Deutsche Post KaufIndependent Research GmbH
26.01.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow um Nulllinie -- Abschreibungen belasten Bayer -- ifo-Index steigt überraschend -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren. Managerschreck Carl Icahn: Was will der Milliardär mit Bristol-Myers Squibb-Aktien?.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Allianz840400
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Wirecard AG747206