24.10.2012 09:40
Bewerten
 (4)

Tipp des Tages: Call auf Deutsche Post

Deutsche Post: Ausbruch nach oben gelungen
Trading-Idee
Trotz des jüngsten Rücksetzers bei der Aktie der Deutschen Post kann man dem DAX-Wert relative Stärke attestieren. Mit einem Call können Anleger auf neue Highs setzen.
Die Aktie der Deutschen Post pendelte seit August in einer engen Trading-Range seitwärts. Vor allem eine Umplatzierung der KfW von 60 Millionen Stück sorgte für Abgabedruck. Der scheint nun abgearbeitet zu sein. Am vergangenen Donnerstag stieg der Kurs auf 16 Euro und generierte dadurch ein erstes Kaufsignal. Großes Aufwärtspotenzial würde sich beim nachhaltigen Überwinden der Marke von 16,50 Euro eröffnen. Das nächste charttechnische Hindernis würde dann erst im Bereich von 19,50 Euro auftreten. Durch die jüngste Korrekturphase ließ der Aufwärtsdrang zwar nach, der Aufwärtstrend ist aber nach wie vor intakt.

Neue Hinweise über die fundamentale Lage des Unternehmens dürfte die Präsentation der Neunmonatszahlen liefern. Deren Bekanntgabe ist für den 8. November vorgesehen. Danach stehen diverse Analystenkonferenzen auf der Agenda. Sollte der weltweite Konsum keine nachhaltige Schwäche zeigen, dürfte das Bonner Unternehmen als Profiteur eines boomenden Internethandels weiterhin ordentlich verdienen. So prognostizieren Analysten für das laufende Geschäftsjahr einen Gewinn pro Aktie von 1,24 Euro, der sich in den folgenden Jahren auf 1,37 Euro (2013) bzw. 1,50 Euro (2014) erhöhen soll.

Stopp-Loss bei 15,00 Euro setzen

Mit dem von der BNP Paribas emittierten Mini Future Optionsschein auf die Deutsche Post (WKN: BP5RA4) können Anleger bei einer unbegrenzten Laufzeit derzeit eine Hebelchance von 4,1 erzielen. Während der Basispreis bei 11,8916 Euro liegt, ist der Knock-Out-Level bei 12,3673 Euro angesiedelt. Von dieser Marke ist der DAX-Wert derzeit über 21 Prozent entfernt.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bildquellen: Deutsche Post AG
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Personalkosten sind schuldDeutsche Post dreht an der Portoschraube: Standardbrief soll wieder teurer werdenDie Deutsche Post erhöht erneut die Preise. Das Porto für einen Standardbrief innerhalb Deutschlands solle zum 1. Januar 2015 von 60 auf 62 Cent steigen, teilte der Dax-Konzern am Mittwoch in Bonn mit.
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2014Deutsche Post buyWarburg Research
16.09.2014Deutsche Post buyDeutsche Bank AG
12.08.2014Deutsche Post buyWarburg Research
07.08.2014Deutsche Post buyNomura
07.08.2014Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
16.09.2014Deutsche Post buyWarburg Research
16.09.2014Deutsche Post buyDeutsche Bank AG
12.08.2014Deutsche Post buyWarburg Research
07.08.2014Deutsche Post buyNomura
06.08.2014Deutsche Post overweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2014Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
06.08.2014Deutsche Post HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.08.2014Deutsche Post HoldS&P Capital IQ
05.08.2014Deutsche Post HoldKelper Cheuvreux
05.08.2014Deutsche Post Holdequinet AG
05.08.2014Deutsche Post ReduceCommerzbank AG
25.07.2014Deutsche Post ReduceCommerzbank AG
22.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
21.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
02.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Wall Street mit deutlichem Minus -- Zalando-Aktie schließt auf Ausgabepreis -- Rocket Internet - Emissionspreis bei 42,50 Euro -- HOCHTIEF, adidas im Fokus

US-Automarkt ist weiter nicht zu bremsen. Commerzbank gründet Risikokapital-Tochter für Investitionen in Startups. Bundesbank pocht auf Kompetenzen bei künftiger Bankenaufsicht. General Motors will 2016 in Europa endlich wieder Gewinne einfahren. Volkswagen kämpft weiter mit Absatzflaute in USA. Südzucker fallen vor Quartalszahlen auf Mehrjahrestief. Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag. Deutsche Post dreht an der Portoschraube.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen:

Anzeige